-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Großflächiger Lichtsensor

  1. #1

    Großflächiger Lichtsensor

    Anzeige

    Hallo Zusammen!

    Ich Suche nach einem Lichtsensor mit einem Durchmesser von ca. 5cm.

    Der Lichtsensor wird mit einem moduliertem Laserstrahl angestrahlt um das ganze sicherer gegen Fremdlicht zu machen. Der Sensor muss also demnach schnell genug sein, damit die Auswertelektronik den modulierten Laser erkennen kann. Hab schon versucht mit linsen etwas zu machen (binkonvex), hat auch ganz gut geklappt, nur hatte ich dann ein problem, wenn man schräg auf die bikonvexe linse strahlte. Vielleicht klappt es auch mit einem Streuglas, oder so? Ich hab leider viel zu wenig Erfahrung auf dem Gebiet.
    Oder vielleicht gibt es schon bereits fertige Lösungen? z.B. einen Vorsatz für Fotodioden....
    Hab im Internet auch etwas über sog. pda gelesen, die sind meistens aber nicht in dieser Größenordnung verfügbar.


    Vielen Dank im Voraus!

    MfG Hannes

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Idee mit der Linse vor dem Sensor ist ansich schon richtig. Wenn man die Abbildung scharf einstellt, hat man dann aber prinzipbedingt den Nachteil, das nur Licht aus einer bestimmten Richtung empfanden wird. Man kann den Winkelbereich größer kriegen, wenn man dahinter einen größeren Sensor nimmt. Bei den Fotodioden ist es leider so, das die Roßen Sensoren auch mehr kapazität haben und damit in der Regel langsamer werden. Auch sind große Fotodioden (z.B. 1x1 cm^2) auch recht teuer. Solarzellen sind so eine Art low Cost VErsion von Fotodioden, allerdings mit geringerer Qualität (mehr rauschen, langsamer).

    Mit einem Streukörper kann man einen Kompromiss aus empfindlichkeit und Größe erreichen. Es geht dabei aber einiges an Licht verloren.

    Wenns wirklich empfindlich, schnell und groß sein soll gäbe es noch Fotomultiplier. Da sind Flächen von mehreren quadratzentimetern, Ansprechzeiten im ns Bereich und emppfindlichkeit auf einzelenen Photonen möglich. Allerdings kann es auch recht teuer werden und es macht nur sinn bei sehr wenig Licht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    brauchst du unbedingt einen genauen mittelwert der fläche oder reicht eine matrix aus zb 4*4 kleinen einzeldioden und einem streuglas?

    ansonsten fallen mir nur noch diese plastikscheiben aus einem bewegungsmelder ein, der müsste doch ähnliche bündelungseigenschaften haben.

    mfg clemens
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  4. #4
    Danke erst mal!

    Ich denk, ich werd die Idee von user529, mal ausprobieren. Einfach mehrer Fotodioden quadratisch anordnen und ein streuglas davor setzen, so dass der Laserstrahl nicht zwischen 2 Fotodioden durchstrahlt. Wenn ich jetzt eine Anzeige machen will ob getroffen wurde oder nicht, muss ich doch einfach die Fotodioden parallel schalten und dann mit einer Elektronik auswerten, oder?

    Mich wundert, dass es keine fertigen Sensoren in dieser größe gibt.

    Grüße

    Hannes

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Fertige Sensoren mit Streuschiebe wird man kaum finden. Große Fotodioden gibt es schon, die sind nur recht teuer. Wenn man keine hohe Empfindlichkeit nicht braucht, ist die Idee Streuscheibe und mehreren Fotodiode schon gut. Die Fotodioden kann man paralelschalten.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    wie schnell willst du den pulsen? wenn es nur wenige khz sind kann es gu sein dass eine solarzelle das noch mit bekommt, allerdings wird das signal schon sehr mikrig sein.

    darf man fragen was du damit willst? klingt verdammt nach Sensoren um zu sehen ob jemand "erschossen" wurde

    @Besserwessi: hast du einen link dazu, habe auf die schnelle nichts gefunden?

    Zitat Zitat von Besserwessi
    Wenn man keine hohe Empfindlichkeit nicht braucht...
    12. du sollst doppelte verneinungen niemals nie benutzen
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.02.2009
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von user529

    Zitat Zitat von Besserwessi
    Wenn man keine hohe Empfindlichkeit nicht braucht...
    12. du sollst doppelte verneinungen niemals nie benutzen
    ...denn - * - =+, also Verneinung aufgehoben...

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •