-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Hohe Frequenzen schalten ... mit Solid State Relais möglich?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.08.2008
    Beiträge
    22

    Hohe Frequenzen schalten ... mit Solid State Relais möglich?

    Anzeige

    Hallo,

    ich würde gerne eine Schwungpaketsteuerung mit einem Solid State Relais realisieren, nur dies ist für mich absolutes Neuland. Vielleicht hat ja jemand schon ein wenig Erfahrung gesammelt.


    - Es sollen Schwungpakete zwischen 0s (0%) und 1s (100%) erzeugt werden (diese sollen durch ein PWM-Regler auf das SSR ausgegeben werden)

    - Der zu schaltende Sinusförmige Strom beträgt ca. 2A bei 150kHz bei ca. 20V


    Ist sowas mit ein einem handelsüblichen 20 Euro SSR (z.B. vom großen C) realisierbar?

    Gruß Cali

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Warum willst du dazu Solid State Relais nehmen?
    Diese Werte werden eigentlich recht gut duch bipolare Transistoren abgedeckt.
    Vielleicht reicht auch schon ein wenig getunter Hifi Verstaerker dazu

    SSR machen erst bei einer hoeheren Spannung einen Sinn und koennen dann auch keine Amplituden-Modulation

    ps.: Wie machst du eigentlich deine Partys

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.08.2008
    Beiträge
    22
    Hallo,

    danke für die rasche Antwort, ich glaube nur das wir ein wenig aneinander vorbei reden. Deshalb versuche ich noch mal ein wenig genauer mein Vorhaben zu schildern.

    Es sollen keine Amplituden moduliert werden. Sodern nur eine Schwingungspaketsteuerung mittels dem SSR erzeugt werden. http://de.wikipedia.org/wiki/Schwingungspaketsteuerung
    Das "Durchschalt"-"Ausschaltverhältnis"-Verhältnis wird durch einen Regler erzeugt.

    In meinem Fall:
    T = 1s (Regler)
    f = 150000Hz (den zu schaltenden Strom)

    Bei 0% Tastgrad würden pro Sekunde 0 Perioden durchgeschaltet werden.
    Bei 1% Tastgrad würden pro Sekunde 1500 Perioden durchgeschaltet werden.
    Bei 10% Tastgrad würden pro Sekunde 15000 Perioden durchgeschaltet werden.
    Bei 50% Tastgrad würden pro Sekunde 75000 Perioden durchgeschaltet werden.
    usw.

    Da die Frequenz und der Strom konstant ist kann ich so exakt die Leistungszuführ regeln und auswerten.

    -> Das SSR soll quasi nur ein "Schneller" Schalter sein, der hoffenlich auch "hohe" Frequenzen durchschalten kann.

    -> Auf 20 Euro mehr oder weniger kommt es bei diesem Projekt nicht an.

    (Ps: Wenn ich ein T von 100s und eine Frequenz von 50Hz könnte ich auch bedenkenlos ein "normales" mechanisches Relais einsetzen.)

    Gruß Cali

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •