-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: SMDs mit Ltpaste und Ltkolben lten?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrck
    Alter
    56
    Beitrge
    2.543

    SMDs mit Ltpaste und Ltkolben lten?

    Anzeige

    hi,

    nun darf ich seit einigen Wochen auch mal mit SMD`S spielen.

    Die Platinenbestckung macht mir ein paar kleine Probleme.

    * Das Bauteil auf die Platine setzten und festhalten
    * Ltzinn (0,25mm) zufhren
    * Ltkolben zufhren

    macht zusammen drei Hnde


    Nun dachte ich an Ltpaste:
    * Ltpaste auf die Platine aufbringen z.B: mit einem Zahnstocher
    * Bauteil aufsetzen und mit einem Zahnstocher fixieren
    * Ltkolben zufhren und lten

    Durch die Ltpaste verspreche ich mir auch da das Bauteil nicht gleich wieder verrutscht und leichter in seine endgltige Lage gebracht werden kann.

    Geht das mit Ltpaste?
    Gibt es andere Lsungen auer teure fen, Schablonen und industrielles Equipment?

    Mal Dank fr eure Hilfe,

    Klingon77
    Der krzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lcheln - http://www.ad-kunst.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beitrge
    10.970
    Hallo Klingon77!

    Ich habe seit meinem Geburt nur zwei Hnde und seit gewisser Zeit verwende fast aussschlielich nur SMD Bauteile 1206. Wenn ich jnger wre, wrde ich sicher auch kleinere SMD Bauteile verwenden. Dazu benutze ich nur eine normale Pinzette, 0,5 mm Ltzinn und 8 W Ltnadel.

    Ich lte immer zuerst ein Anchlu (Pin), wenn ich mit der Lage zufrieden bin die zweite und erst dann weitere. Die Erfahrung hat man erst nach bungen und am Anfang ist die Geduld verlangt.

    Bei Problemen mit Festhalten sehr hilfreich wre das Ankleben der Bauteile auf die Platine mit einem Sekundenkleber, was oft durch professionelen Herstellern angewendet wird.

    Viel Erfolg!

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beitrge
    842
    ich habe bisher nur ein paar smd-leds 0805 verltet.
    und da habe ich erst etwas ltzinn auf das pad gebracht, das geschmolzen gehalten, und mit ner pinzette dann die LED positioniert. Danach das andere Pad verltet.
    hat bei mir ganz gut funktioniert.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    sdlich der Alpen
    Beitrge
    1.708
    Hi Ralf,

    Als dritte Hand hab ich da ein gekrpfte Spitzzange (Telefonzange). Die leg ich so hin, dass die nach unten gerichtete Spitze sanft aufs Bauteil drckt und festhlt. Sollte ich doch mal was verzittern, dann lsst sich die Ltstelle ja wieder aufschmelzen und mit der Pinzette in der zweiten Hand das Bauteil zurecht drehen. Ltdrahtzugabe ist dann nicht mehr ntig.

    Ltpaste geht natrlich auch, nur nicht die fr die Installateure, die Zinkchlorid enthlt.

    grsse,
    Hannes

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrck
    Alter
    56
    Beitrge
    2.543
    hi,

    das war ja mal fix \/

    fest steht, da ich noch viel ben mu.

    eine 8-fach Kopflupe hat mir schon gute Dienste beim SMD-lten erwiesen.

    Die Methode mit dem vorab-Verzinnen eines Ltpunktes werde ich mal austesten.
    Das hrt sich vernnftig an.

    Bisher habe ich alle Ltpunkte (bei der RGB-Led 1206 waren es dann vier) auf der Platine verzinnt und dann das Bauteil draufgehalten und geltet.
    Das konnte ja nur schief werden...

    Manchmal kommt man auf die einfachen Dinge nicht selber weil man vor lauter Bumen den Wald nicht sieht (betriebsblind ist...).

    Ich hatte auch etwas Angst weil auf der Anbieterseite steht da die LED nur 5 Sekunden mit "X" Grad Temp. belastet werden darf.
    Da sollte ich bei der "ein-Punkt Variante" drunter bleiben.
    Das schaffe ich sogar noch auf meine alten Tage...

    Evtl. bestelle ich mir beim groen "C" noch eine Spritze mit Ltpaste.
    Ich habe da noch einen Gutschein von 30 ausstehen.

    Dann kann ich beide Varianten testen.




    Noch eine andere Frage:


    nach dem PDF dieses Links:

    http://www.flomerics.de/Seminare/FED...mbelastung.pdf

    darf ich eine 1mm breite und 35 μm dicke Leiterbahn auf einer Platine mit max. 2A belasten?
    Angenommen ist eine Temperaturerhhung von 20 Grad (rosa Linie im oberen Diagramm)

    Im Anhang das zugehrige Diagramm.

    Das kommt mir recht viel vor?
    Habe ich da einen Denk- oder Ablesefehler?


    Mal Dank fr eure Hilfe,

    liebe Gre,

    Klingon77
    Miniaturansichten angehngter Grafiken Miniaturansichten angehngter Grafiken leiterbahn_211.jpg  
    Der krzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lcheln - http://www.ad-kunst.de

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionr
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beitrge
    7.942
    Die Widerstnde / Kondesatoren bis Gre 0603 kann man gut mit dem Ltkolben und normalem 0,5 mm Ltzinn lten. Auch fr die noch nicht so kleinen ICs (z.B. SOIC8 oder SOIC14) und Transistoren gehen so noch ganz gut.

    Eng wird es mit SSOP , sop, TSSOP, TQFP oder hnlichen. Habe ich noch nicht gemacht, soll aber auch mit absaugen des berschssigen Zinns noch normal gehen.

    Die Ltpaste braicht man vor allem wenn man im Ofen lten will. Auch fr Chips mit Pins im Wesentlichen an der Unterseite (MLF) ist das hilfreich.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrck
    Alter
    56
    Beitrge
    2.543
    hi,

    speziell geht es mir um diese LED`s:

    http://www.led1.de/shop/product_info...fd0b6aaa45653f

    Auf der Unterseite ist auch noch ein Ltpad pro Anschlu.


    Der zugehrige Link zu meinem Bastel-Geschreibsel...:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...45988&start=22


    Im Ofen mchte ich nicht lten, da ich Bedenken habe das gute Stck zu braten.

    Kennt jemand diese LED?
    Leider stellt mir der Anbieter trotz Nachfrage kein Datenblatt zur Verfgung.

    liebe Gre,

    Klingon77
    Der krzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lcheln - http://www.ad-kunst.de

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beitrge
    10.970
    Ich habe vor zig Jahren gelernt, dass eine 1 mm breite Leiterbahn mit 1A ohne Temperaturerhhung belastet werden darf. Die 2 A wren also nicht ganz verkehrt.

    Ich wrde die LEDs aus deinem Link zuerst mit z.B. 0,2 mm verzinntem Kupferdraht mit der Leiterplatte verbinden und dann auf die Platine festkleben. Das direkte Lten von unten wre mir zu risikant.

    MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beitrge
    988
    http://www.youtube.com/watch?v=wQXhny3R7lk

    Einfach mal unverbindlich anschauen in zweifelsfall geht des mit flusmittel noch besser
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  10. #10
    Neuer Benutzer fters hier
    Registriert seit
    19.11.2008
    Alter
    40
    Beitrge
    26
    Hallo Klingon

    die Variante mit verzinnen eines Pads funtioniert mit einiger bung wunderbar, das darf ich tglich in der arbeit feststellen.

    Also ben, ben, ben

    Zitat Zitat von Klingon77
    Geht das mit Ltpaste?
    Gibt es andere Lsungen auer teure fen, Schablonen und industrielles Equipment?
    Dosieren:

    Zitat Zitat von Klingon77
    hi,
    Evtl. bestelle ich mir beim groen "C" noch eine Spritze mit Ltpaste.
    Ich habe da noch einen Gutschein von 30 ausstehen.
    Komfortabeler und genauer wird das ganze, wenn es mit Luftdruck statt mit der Hand herausgedrckt wird. Ich denke, das man so etwas auch mit Hobbymitteln bauen kann.
    Zum Lten wrde ich mal sagen eine Heiluftltstation, wobei man da mit dem Luftstrahl und den Kunststoffkappen der LEDs sehr aufpassen muss.

    Zitat Zitat von PICture
    Bei Problemen mit Festhalten sehr hilfreich wre das Ankleben der Bauteile auf die Platine mit einem Sekundenkleber, was oft durch professionelen Herstellern angewendet wird.
    Hm, ich denke, das das Dosieren des Sekundenklebers ein Probelm sein wird, das da ja nichts auf die Pads kommt.

    Zum kleben bei Professionelen Herstellern:
    Ich kenne das festkleben der SMD Bauteile nur bei Zweiseitig bestcken Paltinen auf der LS-Seite, wenn spter noch bedrahtete Bauteile hinzukommen und das ganze dann mit dem Schwallltverfahren verltet wird.

    Mfg Bajuvar
    Bitte habt Geduld mit mir, mit zunehmendem Alter lernt es sich schwerer

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •