-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Hitze??

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1

    Hitze??

    Anzeige

    Hallo

    Kann es sein, dass wenn sich die PLatine zu sehr aufheizt und dann wieder abkühlt, dass dann die Ätzbarkeit der Platine schwindet?

    Letztens wollte ich eine Platine ätzen. Da ich kein Geld für teure UV Belichtungsanlagen habe trage ich das Layout mittels der Toner-Transfermethode auf.

    Dabei wird ja mittels Bügeleisen der Toner vom laserdrucker auf die Platine aufgetragen.

    Nachdem ich das gemacht habe, habe ich die Platine in die NaPs Lösung gelegt.

    Leider ist mir aber zwischendurch die Lösung zu heiß geworden (52-67°C) was ich dann durch kaltes Wasser kompensieren wollte.

    Nunja es sind mir einige Fehler unterlaufen, aber an der Lösung selber kanns nicht liegen, denn dann habe ich ein kleines Stück Platine (von einer anderen Platine) genommen, und dieses wurde dann normal geäzt.

    Was noch komisch ist, ist, dass die Rückseite der Layoutplatine ganz normal geätzt wurde. Die Seite mit dem aufgebügeltem Layout so gut wie garnicht.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554

    Re: Hitze??

    Hi,

    tut mir leid, dass ich Dir zum unmittelbaren Problem nicht helfen kann. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Temperatur von knapp 70° ein Überhitzungsproblem gibt - ich heize meine NaPS-Lauge mit Heißwasser aus der Leitung (so ne Art Wasserbad) - die wird gelegentlich ähnlich heiß. Ob´s beim Bügeln Probleme wird, weiß ich nicht - da habe ich keine Erfahrung.

    Zitat Zitat von oratus sum
    ... Da ich kein Geld für teure UV Belichtungsanlagen habe trage ich das Layout mittels der Toner-Transfermethode auf ...
    Aber dazu gibt es eine recht einfache Hilfe. Nach dem hier beschriebenen Verfahren hatte ich selbst schon Platinen hergestellt, die ganz gut geworden sind. Zur Belichtung hatte ich einen Halogenstrahler genommen. Da gibt es welche mit mehr als 300W relativ günstig im Fotozubehör oder als "Baustellenleuchte" im Baumarkt. Aber lies Dir vielleicht das Tutorial von Barthimaeus selbst durch.

    Ansonsten: viel Glück!
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Die Ätzfähigkeit von Natriumpersulfat nimmt über 50C ab.
    Daß in diesem Fall nur eine Seite geätzt wurde, liegt meines Erachtens an Toner- bzw. Kleberresten, die durch die Wärme schön gleichmäßig über die Platine "geflossen" sind und so die Platine mehr oder weniger "schützten".
    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •