-         
Thema geschlossen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Plasma Reaktor

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899

    Plasma Reaktor

    Wie baut man einen Plasma Reaktor? Er funktioniert so ähnlich wie ein Verstärker. Nur das er um einiges mehr erzeugt.

    Mfg. A.F.
    Geändert von Manf (24.05.2011 um 07:21 Uhr)
    Error is your friend!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Was ist ein Plasmareaktor?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899

    Was ist ein Plasma Reaktor

    Aufbau:
    Ein Plasmareaktor,ist ein reaktor wie es schon im namensteht. Der einfachste aufbau ist wenn man ein Glas mit 2 Ausgängen nimmt und ein Edelgas zum Beispiel Xenon hinein füllt. Danach muss man an beide enden einen Draht ind das Glas hängen lassen.(man muss aber aufpassen dass das Glas gut dichtet)
    Dann nimmst du eine Stromquelle und schließt den Pluspol an einem der Drähte an. Am anderen Draht ist dann der Output der eine Ziehmlich hohe Spannung hat. Am besten ist es wenn man die Spannung transformiert und einem Verbraucher zum fressen gibt.


    Theorie: Die Atome im Glas wandeln sich um zu Ionen.Diese Ionen werden dann durch die Sromquelle geladen und der Outputdraht absorbiert dann diese Energie.( es ensteht eine plasmische Umgebung) Dadurch kommt es das sich die Spannung vervielfacht.(laden der Ionen)


    PS:Ich bin ein Physikfreak und habe diese Art von reaktor selber erfunden. Ich wollte nur wissen ob sie nicht schon jemand vor mir erfunden hat.

    Mfg. A.F.
    Geändert von Manf (24.05.2011 um 07:21 Uhr)
    Error is your friend!

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Ein Licthbogen hat viele heiße Ionen im Raum und ist so ziemlich einfach mit Gewalt zu erzeugen. Die Bogenlampe in alten Physikbüchern ist gut beschrieben. Kohle oder Graphitstifte und ausreichend Strom. Erst in Kontakt bringen und dann den Lichtbogen brennen lassen.
    Extrem hohe Leuchtdichte.
    Geht das in die Richtung der Frage?
    Manfred

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899
    Manfs Theorie kommt da schon eher hin ist aber noch immer nicht ganz das was ich meine.

    Mfg. A.F.
    Geändert von Manf (24.05.2011 um 07:22 Uhr)
    Error is your friend!

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.03.2004
    Beiträge
    56
    und das funktioniert?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.11.2004
    Ort
    Kiel
    Alter
    32
    Beiträge
    177
    Plasmareaktoren gibt es doch bei Star Trek

    Soweit ich weiß wird ein Gas stark erhizt, und dadurch 'lösen' sich die Elektronen von der Atomhülle, sodas Kerne, und Kernlose Elktronen entstehen, und damit kann man sehr lustige Sachen machen

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Ich habe die beiliegende Beschreibung zum Aufbau eines "Plasma Reaktors" im Netz gefunden, wobei mit Mikrowellen ein Plasma erzeugt wird.
    Es gibt ähnliche Versuche die Mikrowellenleistung zu konzentrieren, die ich wegen der Verunreinigung die dabei auftritt nicht nennen möchte.
    Manfred

    Ein Plasma-Reaktor in der Mikrowelle

    Es geht um einen “Reaktor” der als Plasma-Quelle für einen neuartigen Antrieb dient. Das produzierte Plasma wird dann mit Hilfe von elektrischen und magnetischen Feldern beschleunigt und treibt das Fluggerät an.
    In unserem Versuch geht es nur darum das Plasma zu produzieren, und zwar in unserer Mikrowelle aus der Küche. Dieser Versuch ist völlig harmlos solange Sie nur das machen was im folgenden beschrieben wird.

    Sie brauchen:
    1) Eine Mikrowelle
    2) Eine Getränkedose aus Aluminium
    3) Ein Glas mit Wasser
    4) Ein grösseres, leeres Glas oder Schale (Glas muss sehr dünn sein)

    Und so wird es gemacht:
    Schneiden Sie bitte ein spitzes Stück (Dreieck) aus der Getränkedose mit 3 cm. Höhe und 1 cm. Breite an der Basis und kleben Sie es bitte mit Sekundenkleber auf ein kleines rundes Stück Alublech mit 6 cm.
    Durchmesser, geschnitten aus der gleichen Dose. Das spitze Alu-Stück muss STEHEN, mit der Spitze nach oben.

    Stellen Sie bitte das Glas mit Wasser rein in eine Ecke und die Aluminium-Konstruktion in die Mitte, stellen Sie das leere Glas übers Alu-Dreieck, schliessen Sie die Tür und stellen Sie die Mikrowelle ein,
    auf maximale Leistung (800-1000 W) für nur 10 Sekunden. Schalten Sie dann sofort die Mikrowelle ein.

    Und gleich passiert folgendes:
    ein blauer Blitz erscheint für einen Bruchteil einer Sekunde, dann wird das Plasma innerhalb der Glasschale gebildet, in Form eines Balls. FASZINIEREND!, wie unser Freund Mr. Spock aus STAR TREK sagen würde.
    Gleichzeitig kann man einen Geräusch mit einer Frequenz von etwa 250 Hz. hören. Nach 10 Sekunden bleibt in der Schale eine orangefarbige Gasmischung, die aus O3, NO2 und NO3 besteht.
    Deswegen ist es absolut notwendig den Versuch in einem gut gelüfteten Raum durchzuführen, wenn möglich sogar im Freien. Wischen Sie bitte danach die Mikrowelle innen mit Spüllmittel ab.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Cool! ;o)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899
    Ich glaube es funktioniert.
    Plasmareaktoren gibt es doch bei Star Trek Smile

    Soweit ich weiß wird ein Gas stark erhizt, und dadurch 'lösen' sich die Elektronen von der Atomhülle, sodas Kerne, und Kernlose Elktronen entstehen, und damit kann man sehr lustige Sachen machen Very Happy

    Ja das stimmt jedoch machen die damit sachen die ich damit nicht machen will...

    Manf:
    Ich habe die beiliegende Beschreibung zum Aufbau eines "Plasma Reaktors" im Netz gefunden, wobei mit Mikrowellen ein Plasma erzeugt wird.
    Es gibt ähnliche Versuche die Mikrowellenleistung zu konzentrieren, die ich wegen der Verunreinigung die dabei auftritt nicht nennen möchte.
    Manfred

    Manf ich glaube du hast das Rätsel gelöst, herzlichen Glückwunsch.

    Mfg. A.F.
    Geändert von Manf (24.05.2011 um 07:22 Uhr)
    Error is your friend!

Thema geschlossen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •