-
        

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Thema: Universal Board entwerfen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607

    Universal Board entwerfen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Servus

    Ein Freund und ich haben uns jetzt entschieden ein kleines Board ätzen zu lassen. Einzige Anforderung: Es soll den Mega32/16 und Mega8 fassen können um universal zu sein. Ansonsten eben 5V Spannungsversorgung, ISP (Wannenbuchse um den ISP von embedded projects anstecken zu können) und eben die Pins auf Wannenbuchsen nach ausen führen zu können.

    Soweit eigentlich kein Problem. Problem ist nur, dass ich mit der Freeware Version von Eagle nur 10x8cm Platinenfläche zur verfügung habe und ich so einfach nicht gescheit die Masse an Leitungen (68- ein paar für GND) verlegen kann... Es geht einfach nicht.

    Jetz überlege ich wie man das sonst lösen kann.. Das Erste was mir in den Sinn kam war, eine 20Pol Wannenbuchse zu nehmen und dort die CPU aufsteckbar zu gestalten. Also noch eine zweite Platine mit dem uP drauf und einer Wannenbuchse + die benötigte Peripherie. Das wär am einfachsten und ich hätte ordentlich gestaltungsmöglichkeit auf der Platine. Möglichkeit zwei: Den Mega8 weglassen, wir wollten aber Flexibel bleiben, für viele dinge reicht der Mega8 ...

    Eine andere möglichkeit fällt mir spontan nicht ein. Hat jemand noch eine Idee?

    Ein anderes Problem: Ich hab im Schaltplan die Pins mit den Wannenbuchsen über Busse verwirklicht. So auch den ISP. Jetzt möchte ich allerdings beim Mega8 (zB) Pin18 nicht nur mit dem ISP sondern auch mit PortB verbinden. Wie mach ich das? Die beiden Busse möchten sich nicht vereinen ...

    Ich bin für jede Idee dankbar


    Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Huntlosen
    Alter
    25
    Beiträge
    391
    Hey ich hab gerad eins entworfen, kommt demnächst hier auch vorgestellt. Es ist natürlich alles roboternetz standard. Dieses fast ein Atmega8 und hat ISP, Display und Dataportausgang von PB und PD. Ausserdem kommt noch RS232 nach aussen. Das tolle: Man kann mit diesen Board wesentlich einfacher Schaltungen aufbauen, da PB und PD über einfache Anschlussklemmen nach aussen geführt sind. Is das nich geil? Man kann so ganz einfach schaltungen aufbauen, ohne den Controller und dispaly und RS232 noch extra zu verdrahten. Und wie gesagt, alles nach RN Standard. die Schaltung isne halbe Euroformat karte groß . Das board wird weiterentwickelt, wenn eine prositive Resonanz kommt.
    Hunni

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Danke für die Antwort aber Werbung wollte ich hier eigentlich vermeiden. Entweder ich kauf was fertiges oder bau selbst. Fertige haben nur meist viel tam tam dabei was wir nich wollen.

    Aber danke für die äh konstruktive Antwort

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Huntlosen
    Alter
    25
    Beiträge
    391
    Das war keine Werbung, sondern ich wollte dich auf mein Projekt aufmerksam machen, da ich natürlich auch die Pläne reinstelle. Nur das Projekt muss erstma fertig werden und ich hab in der letzten zeit so viel mit schule zu tuen, das ich keine zeit für soetwas hab

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Okay. Trotzdem such ich noch Antworten. Wie groß ist deine Platine in cm? Hab die Euromaße nich im Kopf... Mega32/16 und Mega8 drauf?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Huntlosen
    Alter
    25
    Beiträge
    391
    Rn Standard nachgucken, 80x100 glaub ich warns

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Hi, ich würde es auch so machen das man den Controller mit einer Extra Platine über eine 40Pol (40Pol weil Mega 16/32 40 Anschlüsse haben) Steckverbindung auf das Experimentierboard aufsteckt. Stecksysteme gibt es dabei allerlei bei Reichelt und co. Bei dieser Variante kannst du so ziehmlich alle gängigen AVR Controller auf dem Board betreiben. Der Nachteil ist, das du für jeden Controllertypen eine extra Platine haben musst die du aufstecken kannst. Die Arbeit hast du ja aber auch nur ein mal...Was auch immer gut ist wenn man auf dem Experimentierboard alle Portpins über Pfostenleisten/Schraubanschlüsse erreichen kann. Ich selber habe mir Experimentierboards in Modulbauweise mit Controller, Display, LED, Taster, Relais, Treiber, PCF-Modul entworfen. So kann ich entsprechend meines Wunsches zusammenstellen was ich gerade brauche.
    Eine Euro Platine hat das Mass 100x160mm, eine halbe Euro Karte ist 100x80mm
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Ah danke. 100x80 hab ich auch Platz und das ist einfach zu wenig um gescheit zwei ICs, ein mal 40 einmal 28Pol, unterzubringen. Nicht mal zweiseitig geht das gescheit.

    Ich hab es auch noch mal hin und hergeworfen, die Version mit einem Steckverbinder Prozessoren auf die Platine zu bringen und so noch Platz für Gimmicks wie LEDs oder Taster oder ein Lochrasterfeld find ich eigentlich am besten. Auserdem kann man so wirklich jeden Prozessor Flashen, theoretisch sogar ohne Aufsteckboard mit entsprechenden Kabeln aus dem Labor. Sehr gut, ich danke euch.

    Dann noch zwei Fragen:
    - Kann ich zwei Leitungen aus Bussen mit einander verbinden? Wenn ja wie...
    - Wie kann ich am besten ein "Lochrasterfeld" auf einer Platine erstellen, also ein Feld mit Lötaugen im passenden Rastermaß um ggf. noch weiteres auflöten zu können

    Grüße

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Wie man zwei unterschiedliche Busse miteinander verbinden kann weiss ich leider nicht, vielleicht erkennt Eagle es wenn man identische Labels für beide Bussleitungen vergibt? Kommt auf einen Versuch an.
    Für das Lochrasterfeld habe ich eine einfache Lösung parat, einfach Grid auf 2,54mm einstellen und dann das Display (Gitter) einblenden. Nun kann man einfach Vias als Lötaugen verwenden. Allerdings ist das mit dem Lochrasterfeld keine sehr haltbare Lösung, da sich die Lötaugen schon nach wenigen Löt/entlötprozessen ablösen werden. Wenn du einfach eine herkömmliche Lochrasterplatine per Steckverbindung oder ähnliches mit dem Board verbindest kannst du einfach die "Ausgelutschte"
    Lochrasterplatte auswechseln, ohne das dein Board dabei Schaden nimmt. Ist aber nur ein Vorschlag, mach es einfach so wie du es für dich am besten findest.
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Ja soll auch nich für ständig wechselnde Aufbauten da sein sondern nur für haltbare... weis noch nich ob ich das drauf mach.

    Die Labels kommen vom Bus, ich kann die beiden also nich darüber verbinden. Geht auch nich eine normale Leitung mit eiem Bus zu verbinden und den anderen dran zu bastel... tuts auch nich.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •