-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Gleisbesetztmelder Modelleisenbahn mit AVR

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.01.2008
    Alter
    21
    Beiträge
    13

    Gleisbesetztmelder Modelleisenbahn mit AVR

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Jungs,

    Ich bin mal wieder auf Streifzug durch die Elektronik, genauer gesagt für ein Gleisbesetztmelder auf einer Modelleisenbahn. Also Folgendes:
    1.) Wenn ein Zug kommt, und über die erste Stelle Fährt, wird ein Kontakt auf Masse gezogen. wie wird das mit einem AVR ausgewertet?
    2.) Wenn dieser Kontakt geschlossen ist, wird ein Ausgang geschaltet,
    um andere Fahrzeuge anzuhalten also eine Kollision zu vermeiden
    3.) Wenn der Zug den Geisabbschnitt wieder verlässt soll der Ausgang wieder auf low geschaltet.

    Die software hab ich eigentlich schon im Kopf, aber mit 1. habe ich noch Kopfschmerzen- kann mir da jemand von euch helfen?
    Als programm habe ich Folgendes vorgesehen:
    Zug Fährt über Kontakt 1, ausgang geht auf high.
    wenn Zug über Kotakt 2 Fährt läuft der Timer los, wird er in der Ablaufzeit nochmal von Kontakt 2 unterbrochen startet er neu.
    Wenn der timer abgelaufen ist, wird der Ausgang auf low gesetzt.
    Geht das so?

    Danke im Voraus,

    Sorgenkind

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Als Kontakte gibt es mehrere Möglichkeiten.
    Ein rein mech. Kontakt.
    Ein Magnet an der Lok und ein Reedrelais oder Hallsensor zur Auswertung.
    Optische Radzähleinrichtungen damit auch kein Waggon verloren geht.
    Stromauswertung des jeweiligen Gleisabschnitt.
    Das mit der Verzögerung ist schon gut, es sollen ja auch noch die Waggons den Abschnitt verlassen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.01.2008
    Alter
    21
    Beiträge
    13
    Als Kontakt Habe ich vorgesehen ein kleines isoliertes Stück Gleis
    mit dem AVR zu verbinden, und auf der anderen Seite das gleis gegen gnd
    zu schalten. wenn der zug jetzt drauffährt wird dieses stück auf gnd gebrückt
    Das Problem ist aber: ich darf auf den isolierten leisabschnitt kein strom geben, sondern nur auf gnd schalten, sonst zerschiesst es mir die Steuerelektronik in der Lok. und jetzt wüsste ich halt gerne welche schaltung man dafür braucht...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Das kann ich mir nicht ganz vorstellen wie du das meinst. Wenn die Lok auf das Gleisstück mit GND fährt schließt sie doch die Fahrspannung gegen GND kurz.
    Vielleicht kannst du das mal detailliert aufzeichnen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Beim Märklin System mit extra Fahrspannung in der mitte könnte das mit dem isolierten gleich gehen. Man muß nur mit Wagons von Fremdherstellern aufpassen, da sind die Räder oft gegeneinader isoliert.

    Bei dem einfachen System wo der Strom zwischen den beiden Gleisen fließte, wird das komplizierter. Es könnte mit einem kurzen Stück für 1-2 Räder eventuell mit der Lokomotive gehen, bei den Wagons aber wohl kaum.

    Ein recht einfaches System solle es sein ein paar IR Leds an die Decke und dann ein IR Empfänger (z.B. TSOP1738, SFH5110 oder ähnllich) unter die Gleise. Da gabs schon mal ein Thread zu. Räder Zählen per Gabellichtschranke wäre auch nicht schlecht, wird aber beim Merklin System oder Spur N oder gar Z sehr eng.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.01.2005
    Ort
    Germany
    Beiträge
    55
    hallo,

    soviel ich weiß, wird im Mehrzugbetrieb immer der nächste Gleisabschnitt vor der Lok eingeschaltet, die Gleise sind in bestimmten Abschnitten unterbrochen. Wie wäre es, wenn du diese Spannung auswertest. Ich gehe mal davon aus, daß du die besetzten Gleise irgendwie anzeigen willst. Spannungen mir dem AVR auswerten dürfte kaum ein Problem sein.

    mfg Roger

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.01.2008
    Alter
    21
    Beiträge
    13
    nein gulliver,
    bei dem märklin digital system ist immer strom auf der schiene, in der mitte der pluspol, auf de eigentlichen schienen aussen der minuspol.
    und bei der auswertung darf der AVR aber den isolierten gleisabschnitt nicht mit spannung versorgen.
    ich glaub da gibt es doch irgendeine schaltung mit nem' 470o widerstand und dem pullup im avr, aber ich kenn die nich mehr-
    werd mal noch ein bisschen googeln, mal sehen was rauskommt.
    wenn jemand die schaltung weiss soll er sie mir doch bitte mit schaltplan schicken

    danke im voraus,
    sorgenkind

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.01.2008
    Alter
    21
    Beiträge
    13
    ach ja,
    noch was- wisst ihr ob man mit einem bd679/bd680 einen bd250 am AVR schalten kann

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Die Frage ist nicht klar. Einen BD679 oder BD680 kannst du an einen AVR anschalten. Einen BD250 nicht sinnvoll, bei einer Verstärkung von 25.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.01.2008
    Alter
    21
    Beiträge
    13
    Danke leute für eure Bemühung, aber ich habe mich entschieden die schaltung aus optokopplern zu bauen-is einfacher

    lg,
    sorgenkind

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •