-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Thema: Studiengänge an FH/Uni mit Mikrocontrollern (Prog/Ele/beide)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.01.2008
    Ort
    Schrobenhausen, München
    Alter
    24
    Beiträge
    583

    Studiengänge an FH/Uni mit Mikrocontrollern (Prog/Ele/beide)

    Anzeige

    Hi,

    ich bin nun in der 10. Klasse am Gymnasium in Bayern (--> 2 jahre dann abi) und langsam mache ich mir gedanken was ich denn studieren will...

    dabei steht folgendes fest: es geht um mikrocontroller!!


    ein freund hat mir irgendeinen studiengang genannt dessen namen wir beide aber nichtmehr wissen und da hat man glaube erst elektronik bachelor und dann weiter informatik zum master

    der hätte mir schon ganz gut gefallen

    jetzt die frage an euch, da ja viele von euch in dem bereich studieren, was gibt es da so für studiengänge die elektronik, informatik (richtung mikrocontroller oder vielleicht auch servertechnisch iwas) oder beides kombiniert (halt schaltung planen, bauen, proggen)?

    und am besten schreibt ihr bitte dazu, obs den studiengang an der fh oder an der uni gibt und mb bissl was was ihr so dazu wisst wär ganz nett!!

    LG Pr0gm4n

    ps: ich danke euch jetzt schonmal für die erleichterung beim raussuchen!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Also ich habe Technische Informatik studiert (an einer FH), da hat man eigentlich eine ziemlich große Bandbreite und nach dem Studium dementsprechend viel Auswahl an potentiellen Arbeitgebern.


    Ich versuche mal so die wesentlichsten Vorlesungen aufzulisten...
    - Datenverarbeitung 1/2 (C)
    - Datenverarbeitung 3 (C++, bzw. objektorientierte Programmierung allgemein)
    - Grundlagen Elektrotechnik 1/2
    - Grundlagen Elektronik (Transistoren, Operationsverstärker etc.)
    - Signale und Systeme (Systemtheorie etc. alles was man wissen muss um die Reelungstechnik Vorlesung zu verstehen)
    - Regelungstechnik
    - Digitaltechnik (befasst sich hauptsächlich mit Logik und wie man Logikschaltungen berechnet/optimiert)
    - Programmierbare Logikbausteine (CPLDs, FPGAs etc.)
    - Mikrocontroller
    - Digitale Signalprozessoren
    - Digitale Signalverarbeitung
    - Entwicklung Integrierter Schaltkreise (Ja, da geht es tatsächlich darum wie man ICs entwickelt, und wie diese letztendlich produziert werden)
    - Betriebssysteme
    - Softwareentwicklung
    - Datenbanken

    und noch ein Haufen Kram der mir grad nicht einfällt.


    Naja, mir jedenfalls hat das Studium gefallen und ich entwickle jetzt Firmware für DSPs und Mikrocontroller in C. Also der Arbeitsmarkt schaut in dem Bereich wirklich gut aus, zumindest habe ich nach dem Studium kein Problem gehabt einen interessanten Job zu finden.
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.01.2008
    Ort
    Schrobenhausen, München
    Alter
    24
    Beiträge
    583
    Hey,

    ich will mich ja NOCH nicht festlegen, aber klingt interressant

    was ich mir halt so vorgestellt hab iss dass ich wenn dann vermutlich beides machen will, also ned bloß schaltung entwerfen oder ned bloß programmieren, sondern die platine komplett

    irgendwie als job halt irgendne firma die von ner anderen gesagt kriegt ich hab die und die anforderungen, liefert mir ne platine

    oder so halt irgendwie

    und am besten ne firma die so groß ist und mitarbeiterfreundlich dass man da kostengünstig/los auch mal ne platine für sich selber machen lassen kann (solange es im rahmen bleibt oder so)


    LG Pr0gm4n

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Zitat Zitat von Pr0gm4n
    was ich mir halt so vorgestellt hab iss dass ich wenn dann vermutlich beides machen will, also ned bloß schaltung entwerfen oder ned bloß programmieren, sondern die platine komplett
    Ich fürchte von der Vorstellung musst du dich verabschieden, wenn du in einem größeren Unternehmen arbeiten möchtest. Da wirst du im Normalfall entweder das eine oder das andere machen können, aber vermutlich nicht beides.

    und am besten ne firma die so groß ist und mitarbeiterfreundlich dass man da kostengünstig/los auch mal ne platine für sich selber machen lassen kann (solange es im rahmen bleibt oder so)
    Auch das ist relativ unwahrscheinlich, denn selbst große Firmen fertigen ihre Leiterplatten aus Kostengründen üblicherweise nicht selbst.

    ... Es sei denn natürlich es ist ein Leiterplattenhersteller, aber die wiederum befassen sich eher nicht mit der Entwicklung von Firmware für Mikrocontroller.
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.01.2008
    Ort
    Schrobenhausen, München
    Alter
    24
    Beiträge
    583
    Hi,

    naja noch darf ich ja träumen oder?

    also ich weiss jetz bloß von nem kumpl, der wiederum auch einen hat, der technische info studiert hat und der iss in soner firma gelandet

    LG Pr0gm4n

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    164
    das ist gar nicht soooo schwierig!
    tja großes unternehmen ok (bin selber grad bei bmw..) aber gibt genügend kleinere firmen wo man prototypen entwickelt usw

    studiere mechatronik an der fh münchen, davor e-technik, bei beiden studiengängen ist mikrocontroller und platinen designen mit auf dem programm.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.01.2008
    Ort
    Schrobenhausen, München
    Alter
    24
    Beiträge
    583
    Hi veit,

    du meinst es gibt also genügend firmen die etwa meinen vorstellungen entsprechen? wo man also zumindest ele und proggi macht?

    LG Pr0gm4n

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    164
    ja auf jeden fall. aber du bist ja auch noch recht jung und glaub mir: interessen ändern sich auch.
    will heißen: es gibt jede menge cooles zeug, und wenn du dann nen etwas anderen job hast wird das sehr wahrscheinlich deine eigene wahl sein.

    in meinem praxissemester habe ich bei bmw bei der videobasierten fahrerassistenz gearbeitet, seeehr spaßig.

    sehs aber auch an studienkollegen: diplomarbeit über roboterarme, einer hat nen controller für ein laserschweißgerät gemacht, einer baut ein ferngesteuertes diagnose u-boot ...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.01.2008
    Ort
    Schrobenhausen, München
    Alter
    24
    Beiträge
    583


    ja das iss schon so, aber mit interessen ändern sich hoff ich jetz mal dass zumindest meine leidenschaft für die mikrocontrollerei bleibt

    LG Pr0gm4n

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    20
    Naja die Grundlagen sind ja bei den Studienrichtungen
    Mechatronik, Elektrotechnik, Technische Informatik sehr ähnlich.
    µC wird bei so einen allgemeinen Studiengang nie das Hauptaugenmerk sein.

    Zu den Studiengängen gibts an den Hochschule Modulpläne was gelert wird, zum Teil auch erläutert. Sonst einfach bei der Hochschule oder entsprechenden Professor nachfragen wenn angegeben wird.

    z.B Mechatronik FH-München:
    http://www.fb06.fh-muenchen.de/fb/st...dex.php?page=2

    Studiere selber Mechatronik an einer andern FH und bis auf 1 Semster wo es eine Vorlesungen zu den Grundlagen von µC gab hab ich nix mehr davon gehört.
    Allerdings habe ich ein Projekt imt µC gewählt um ihn etwas näher kennenzulernen.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •