-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Fehlersuche: BackLEDs leuchten nicht

  1. #1

    Fehlersuche: BackLEDs leuchten nicht

    Anzeige

    Hallo,
    habe voller Stolz meinen Asuro fertig. (IC1 und IC3 noch nicht eingesetzt)

    Aber schon die erste Hürde ist schwierig. Back LEDs leuchten nicht auf (folgendes habe ich nach Anleitung 6.3.1 geprüft
    Sind alle 4 Batterien eingelegt und voll oder Akkus geladen?
    - Ist das Batteriekabel polungsrichtig eingelötet? (rot Bat+ / schwarz Bat-)
    - Ist Diode D9 (1N4001) polungsrichtig eingebaut?
    - Hat R22 den richtigen Wert? 4,7kΩ (ge,vio,br,gld)
    - Eventuell auch
    R18 4,7KΩ Ω ((ge,vio,ro,gld)
    R19 1KΩ (br,sw,ro,gld)
    R20 4,7KΩ Ω ((ge,vio.ro,gld)
    R21 1KΩ (br,sw,ro,gld))

    Alles mit ja beantwortbar
    Nach Messung haben R18 und R20 nur 4,2 kOhm, das dürfte aber nix ausmachen, oder? ] (*,)

    danke für Tipps! Jonathan

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Kommt denn tatsächlich auch keine messbare Spannung an den beiden LEDs an? Dann würde ich einfach mit dem Plan die Leitung zurück verfolgen und überall messen und schauen wo die Unterbrechung ist.

    Wahrscheinlich ne kalte Lötstelle. Hab den Plan vom Asuro grade nicht hier und es ist auch schon ne Weile her, dass ich den selbst aufgebaut habe, also ist meine Übersicht grade etwas eingeschränkt.

    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  3. #3
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Die BackLEDs leuchten nicht, sie glimmen:
    6.3. Back-LEDs (D15,D16) glimmen nach dem Einschalten nicht!
    6.3.1. Keine der beiden Back-LEDs glimmt auf
    Ganz genau hinsehen und den Raum evtl. etwas abdunkeln. Ist immer noch nichts zu sehen, so sind
    folgende Dinge zu überprüfen:
    - Sind alle 4 Batterien eingelegt und voll oder Akkus geladen?
    - Ist das Batteriekabel polungsrichtig eingelötet? (rot Bat+ / schwarz Bat-)
    - Ist Diode D9 (1N4001) polungsrichtig eingebaut?
    - Hat R22 den richtigen Wert? 470Ω ΩΩ ΩΩΩßß©©©© (ge,vio,br,gld)
    - Eventuell auch
    R18 4,7KΩ Ω ((ge,vio,ro,gld)
    R19 1KΩ (br,sw,ro,gld)
    R20 4,7KΩ Ω ((ge,vio.ro,gld)
    R21 1KΩ (br,sw,ro,gld)
    überprüfen
    (Aus der Anleitung Seite 28)

    Ohne ICs sind die BackLEDs in Reihe zu den OdoLEDs gegen GND geschaltet: R18/20 + R19/21 + R22 + Spannungsabfälle an D13+D14, da bleibt für die BackLEDs nicht mehr viel übrig. Die Anleitung weist zwar auch auf R22 hin, aber die OdoLEDs werden nicht erwähnt. Eine Drahtbrücke zwischen IC1-Pin13 und IC1-Pin8 (GND) sollte die BackLEDs deutlich aufhellen. Eine defekte oder verpolte OdoLED könnte man mit Überbrücken erkennen. Oder an der Einbaulage: Der "Knubbel" muss zum Zahnrad zeigen. Vielleicht sind bei der Odometrie Dioden und Transistoren vertauscht?

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •