-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: verschiedene Infrarotsignale, Störungen?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.04.2008
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    35
    Beiträge
    68

    verschiedene Infrarotsignale, Störungen?

    Anzeige

    Hallo!

    Ich habe mal eine kleine Frage. Der RP6 hat ja schon ein moduliertes IR-Signal, um Hindernisse in naher Entfernung zu sich zu erkennen.
    Nach dem gleichen Prinzip würde man ja jetzt auch die IR-Baken versuchen zu orten. Natürlich könnte man dort auch den Empfänger, der bereits auf dem Robo ist benutzen, aber für mich scheidet das irgendwie aus, weil dann beim Rumfahren nur noch die Bumper zur Hinderniserkennung in Nahbereich zur Verfügung stehen würden. Also irgendwie nicht optimal. Aber einen zweiten IR-Empfänger zu installieren, um nur die Baken zu erkennen dürfte ja kein großes Problem sein.

    Meine Frage nun: stören sich die beiden Signale, auch wenn sie verschieden moduliert sind? Und weiter will ich ja auf kurz oder lang noch die sharp Distanzsensoren auf dem RP6 installieren.
    Beeinflussen sich die 3 IR- Sensoren dann gegenseitig, oder kann ich die Problemlos parallel benutzen?

    (Und vielleicht noch ne kleine Frage zum Abschluss: hat einer das schon mal gemacht mit dem IR-Baken erkennen mit dem RP6? Also wie die Baken installiert und angesteuert werden plus empfang mit dem RP6, oder Asuro oder RN-Control?)

    Herzlichen Dank und schöne Vorfreude aufs Wochenende.
    Andieh

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die IR Sensoren gibt es für verschiedene Frequenzen. Wenn die Frequenzen um mehr als 30% auseinander liegen sollte es nur wenig Störungen geben. Bei dicht zusammenliegenden Freqwunzen (z.B. 36 KHz und 38 kHz) gibt es aber noch deutliche Störungen. Im Datenbaltt der Sensoren gibts auch ne kurve dazu.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.04.2008
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    35
    Beiträge
    68
    Das ist doch schon mal ne Ansage, danke!

    Weisst Du zufällig, auf welchen Frequenzen die Sharp Distanzsensoren arbeiten? Mein Bake kann ich dann ja einstellen, wie ich will.

    Dazu wird ja immer wieder gerne auf diese hier verwiesen. Habe aber gerade gesehen, das bei Reichelt der Decoder für den Empfänger über 5 Euro kostet, das finde ich schon recht happig. Kann das nicht auch ein Mega8 leisten? Also das ich nur den Empfänger brauch (den TSOP, der ja glaub auch auf dem RP6 ist), das decodieren übernimmt der Mega8 oder von mir aus auch der ADC0 am Mega32?

    EDIT:
    Hab jetzt auch mal ein bissi weiter geschaut, der RP6 sendet auf 36 kHz, das fällt also schon mal flach, zu der Modulation der Sharp konnte ich nichts ausfindig machen.

    Was aber viel gravierender ist, der TSOP hat ja schon verschiedene Filter und Verstärker drinne, so wie ich das verstanden habe, um eben das Signal zu verstärken und zu glätten. Der TSOP1136, den ich zufällig noch hier habe ist auch laut Datenblatt nur für eine Trägerfrequenz von 36kHz ausgelegt. "verschluckt" der einfach alle anderen Modulationen? Irgendwie bin ich da nicht so fitt.

    Hab auch noch mal die Schemantics vom RP6 durchgeschaut, die LD271 Dioden sehe ich, aber ich finde nirgends den Anschluss vom IC3, also dem TSOP?

    Vielen Dank
    andieh

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •