-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Ätzen mit NaPS - Braune Suppe...

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.06.2008
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    24
    Beiträge
    94

    Ätzen mit NaPS - Braune Suppe...

    Anzeige

    Hallo,
    ich hab mir mit Erfolg ein schönes Aätzgerät gebastelt, nach der Anleitung die man hier im Wissensbereich bekommt.

    Nun habe ich 1l Wasser hineingefüllt und dazu 200g Natriumpersulfat dazugemischt... Sah alles ganz ok aus, klare Flüssigkeit.
    Als Erstes hab ich noch etwas Ätzlösung in eine Plastikwanne eingefüllt, und meinen Ersten Ätzversuch gestartet. Bis auf den Fakt, dass ich die Flüssigkeit nicht erwätrmt hatte (...) hat alles Wunderbar geklappt, Flüssigkeit HellBlau, Platine angeätzt.

    Jetzt hab ich es in meinem Ätzgerät versucht, und nachdem ich es auf 56°C erwärmt hatte, und die Platine reinlegte, wurde die Flüssigkeit nicht Blau sonder sehr BRAUN...

    Was hab ich da den falsch gemacht? Zu wenig NAPS? Glas schuld(ein Glas ist so ein Weißes, undurchsichtiges(Tiffanie oder so)...

    Vielen Dank für euere Antworten! Bin etwas enteuscht deswegen

    MFG

    Tom

    PS: Die Platine wurde aber im Braunen trotzdem sauber geätzt, das einzigste is halt das Braune...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Tido
    Registriert seit
    14.11.2006
    Ort
    OWL
    Alter
    41
    Beiträge
    609
    Also 56°C sind auf jeden Fall zuviel, über 50 sollte ma es nicht erwärmen; ob es dann braun wird kann ich nicht sagen!
    45°C reichen.
    MfG
    Tido

    ---------------------------------------------------
    Have you tried turning it off and on again???
    ---------------------------------------------------

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    ich ätze meine platinen auch knapp über 50°, aber braun wurde das bei mir eigentlich nicht. Ist das Rotbraun? wenn ja, könnte kupfer(I)oxid entstanden sein, warum auch immer

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Ist da irgendwie Eisen reingekommen. Das könnte für die braune Farbe verantwortlich sein. Es könnte sich eventuell auch was aus dem Glas gelöst haben.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Man kann mit Natronlauge aus Kupfersulfat angeblich Kupfer ausfällen, das wäre eine Erklärung, wenn noch Entwickler an der Platine gewesen wäre.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.06.2008
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    24
    Beiträge
    94
    Danke Jungs,
    ich hab jetzt den "Fehler" gefunden...
    Ich war so blind und hab eine Zange als Halterung beutzt, und daher kam dann wahrscheinlich die Suppe(Mist:-D), denn sie hang etwas in die Lösung...

    Aber: Kann ich jetzt weiter mit der Lösung ätzen, oder ist diese jetzt unbrauchbar?

    Vielen Dank nochmal,

    Tom

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Lösung sollte man noch weiter benutzen können. Ist halt nur etwas unpraktisch weil man nicht so gut sehen kann. Durch das Eisen das Aufgelöst wurde ist allerdings auch ein Teil des Ätzmittels verbaucht worden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •