-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: L298 parallel geschaltet...wieviele Freilaufdioden?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    12

    L298 parallel geschaltet...wieviele Freilaufdioden?

    Anzeige

    Hallo zusammen!

    Ich würde gerne die beiden Brücken eines L298 parallel geschaltet benutzen...
    Die Freilaufdioden die ich gerade hier habe sind BYV28-150,3.5A/150V.
    Kann ich diese Dioden auch in der Parallel-Schaltung verwenden?
    Reichen die 3.5A aus?
    Benutze ich dann 8 Dioden und verbinde dannach die kabel oder verbinde ich zuerst jeweils 2 Kabel zu einem Strang und benutze dann nur noch 4 Dioden?
    Bitte helft mir!

    Danke,
    Ben

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    Rheinzabern
    Alter
    26
    Beiträge
    200
    Hallo,
    Ob die 3,5A reichen hängt davon ab, wie viel deine Verbraucher ziehen. Bei einer Parallelschaltung sind ja bis 4A möglich. Dioden brauchst du dann nur 4Stck.

    gruß, homedom

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    12
    eventuell wird es über die 3.5A hinaus gehen...
    sind die induktionsströme dann genauso hoch?
    die 3.5A ist der maximale strom den die diode weiterleiten kann im falle einer induktion oder?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Induktionsströme sind anfangs genau so hoch wie der normale Strom.
    Die Dioden sind allerdings für 3,5 A Dauerstrom, kurzzeitig sind da auch etwas mehr als 4 A drin, solange man im Mittel nicht über 3,5 A hinausgeht.

    Paralelschalten von Dioden hilft nicht viel, denn der Strom muss sichnicht glichmäßig auf die Dioden verteilen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Braucht man nicht eh 8 Dioden? Parallelschalten würd ich höchstens,
    wenn man die Sense-Widerstände nicht benutzt (also keinen Chopper-
    betrieb), da man nicht weiss, ob irgendwelche Rückströme fliesse.
    Besser und warscheinlich auch nicht viel teurer wäre ein anderes IC
    zu nehmen. Vg Micha

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Tido
    Registriert seit
    14.11.2006
    Ort
    OWL
    Alter
    41
    Beiträge
    609
    Bei parallelgeschalteten Ausgängen des L298 sind es nur 4 Dioden; zwei von Masse zum jeweiligen Ausgangspin und zwei von dort zu Vcc.
    MfG
    Tido

    ---------------------------------------------------
    Have you tried turning it off and on again???
    ---------------------------------------------------

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Haben wir sicher aneinander vorbeigeschrieben, der L298 hat ja 2 Brücken,
    klar, wenn man DIESE paralleschaltet sinds nur 4. Wie gesagt, ich weiss
    nicht, wiess mit Ausgleichströmen bei der Funktion mit Sensewiderstand
    ist, ansonsten wäre dann die Schaltung so, wie die "Pollin-Karte", nur
    daß die Ausgänge dann im Gleichtakt arbeiten. Dioden würd ich jedoch
    auch keinesfalls parallelschalten. Vg Micha

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.05.2008
    Ort
    Oststeinbek
    Alter
    28
    Beiträge
    607
    Ich habe sowas mal bei einem ferngesteuerten Auto gemacht, habe den (Gleichstrom)Motor mit 2 parallel geschalteten L298 betrieben (einer wurde zu heiß), habe bei beiden beide Kanäle benutzt.
    Ich hatte nur 4 Freilaufdioden, und davon auch nicht die besten: 1N 914
    Der Motor hatte zu Spitzenzeiten bis zu 6A gezogen, aber Probleme mit den Dioden hatte ich keine (lediglich die L298 überhitzten ab und zu....)

    P.s. L298 ist aus dem letzten Jahrtausend, der beutzt noch bipolartransistoren, es gibt wesentlich neuere Modelle mit MosFets (der L6506, wenn ich mich recht entsinne)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die 1N914 als Freilaufdioden sind doch etwas sehr klein für den L298. Die Dioden müssen wenigstens kurzzeitig den vollen Motorstromvertragen. Im Mittel kann es etwas weniger sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •