-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Thema: Idee: Fliegender Getränke-hol-Bot

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.12.2008
    Alter
    28
    Beiträge
    535

    Idee: Fliegender Getränke-hol-Bot

    Anzeige

    Hi,

    ich hatte letztens eine lustige Idee und wollte euch als erfahrene Roboter und Modellbauer mal fragen ob ihr die für realisierbar haltet.

    Stellt euch vor ihr sitzt draußen in der Sonne im Garten oder sonstwo. Jedenfalls habt ihr tierisch durst, seid aber zu faul um reinzulaufen und euch was zu trinken zu holen. Nun genügt aber ein kurzer Druck auf eine Fernsteuerung oder ein Programm im Handy, whatsoever, und ca. ne halbe Minute später kommt ein kleiner Flug-Bot mit einem kühlen Glas Cola, Fanta, was auch immer ihr per Fernbedienung "bestellt" habt, angeflogen.

    Es müssten quasi kleine starke Hubschrauber sein die so 0,5-0,7Kg Last tragen können und unten einen Greifer haben, um ein Glas zu halten.

    Die Basisstation ist dann nur noch für das Befüllen der Gläser und das Parken und Aufladen der Bots zuständig.

    Die Bots müssten kurzzeitig eine hohe Energie abgeben können und dürfen danach wieder aufgeladen werden. Was schätzt ihr, wie groß muss der Rotor sein um ein solches Gewicht tragen zu können? Desweiteren müssen sich die Bots natürlich frei durch den Raum bewegen können, möglichst so, dass sie in der Wohnung hoch fliegen, sie dürfen mit niemandem kollidieren und schon garnicht mit irgendwelchen Lampen oder dergleichen.

    Was haltet ihr von der Idee? Machbar? Ich fänds genial, was glaubt ihr wie die Nachbarn gucken würden :-D

    lg PoWl

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    Rheinzabern
    Alter
    26
    Beiträge
    200
    Hi,
    is sicherlich eine nette Idee, aber ich halt die Umsetzung für ziemlich schwierig. Wenn man schon sieht wie die Bastler bei ihren Quadrokopter um jedes Gramm kämpfen glaube ich, dass ein Glas inkl Inhalt ein ziemlicher Ballast wär. Wenn überhaupt würde sich ein eben solcher Quadrokopter am ehesten eignen da er einfach in der Luft zu halten ist. Aber ob man mit Sensoren eine ausreichende Genauigkeit erzielen kann ihn alleine IM Haus fliegen zu lassen?!
    Alles in allem ist das auch eine Frage des Preises..

    gruß, homedom

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    Hi
    ich finds genial. Aber das Teil wird groß. Und macht viel wind das kühlt auch *grins*. Ein volles Schnapsglas zu tragen wird noch relativ leicht realiesieren sein. Ich würds ert mal mit bechern probieren. Als antrieb glaube ich ist dann doch ein Benziner besser weil man stats akkus dan Benzin einfüllt und auch viel power bringt. aber wie Homedome sagt ist das alles eine frage des Geldes.
    mfg thomas
    bis zum sommer ist ja noch viel Zeit

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    Rheinzabern
    Alter
    26
    Beiträge
    200
    Waahh, wieso schreibt eigentlich jeder ein e hinter meinen namen?!^^
    Also die Idee mit Benziner weiß ich nicht so recht. Das wird dann wirklich seeehr groß, und das dann noch IM Haus? Was da wohl die Freundin/Frau zu sagt wenn sie die Wäsche bügelt
    gruß, homedom

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.12.2008
    Alter
    28
    Beiträge
    535
    ich weiß es nicht, ein hubschrauberähnlicher rotor ist glaub ich einfacher zu stabilisieren oder? Die Last hängt ja dann einfach unten in der Mitte dran. mit zwei kleinen Seitenrotoren könnte man verhindern dass sich das Ding dreht. für den Vorschub muss man dann eben die Achse kippen wie bei nem normalen Hubschrauber eben :-D

    Angestrebt wird von mir natürlich eine kleine Rotorgröße. Der Akku darf ruhig so ausgelegt werden, dass das Ding höchstens 5 Minuten in der Luft bleiben kann, das sollte reichen um n bisschen durchs Haus zu fliegen. Daher darf das Ding ruhig ordentlich Leistung abgeben. Oder meinst du der Motor wird dann zu groß?

    Becher wärn auf jeden Fall ne Möglichkeit. Benziner im Haus geht leider garnicht, erstens sind die - man entschuldige mir meine Ausdrucksweise - scheisse Laut, zweitens stinken sie^^

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    Rheinzabern
    Alter
    26
    Beiträge
    200
    Also deiner Vermutung, dass ein Hubschrauberähnlicher Rotor leichter zu stabilisieren sei muss ich leider widersprechen. Ein Hubschrauber ist in sich sehr unstabil und der Heckrotor driftet auch ziemlich. Ein Quadrokopter hat aufgrund der je 2 in verschiedenen Richtung drehenden Rotoren keine Probleme mit der Drehung um die eigene Achse. Außerdem hat er die Kraft von 4 Motoren und ein Glas/Becher kann trotzdem genau in der mitte positioniert werden. Allerdings spiel hier, wie gesagt, das Gewicht eine große Rolle. Ich kenne viele Bastler, die um jedes Gramm kömpfen um eine 200g schwere Fotokamera anzuhängen. Ich will dir natürlich nicht den Spaß verderben, aber ich bin der Meinung das dieses Projekt ziemlich schwierig wird.

    gruß, homedom

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.12.2008
    Alter
    28
    Beiträge
    535
    ok da bräuchte ich einfach mehr Erfahrungswerte, was die Motoren bei welcher Größe und Leistung so an Kraft aufbringen.

    Echt? Ok, hätte gedacht, dass ein Hubschrauber eher stabil ist, weil ja nur ein großer Rotor das Ding nach oben zieht. Und da ja unten das Gewicht hängt stabilisiert er sich selbst in die gerade lage. Abgesehen eben von der Drehbewegung die man durch die Heckrotoren ausgleichen muss. Erzähl mal mehr, in wie fern ist der Instabil? Dreht er sich gerne mal sonstwohin, wo er nicht hin soll? Hab noch nie einen geflogen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    Rheinzabern
    Alter
    26
    Beiträge
    200
    Ich selber habe auch noch keinen geflogen, außer im Simulator. Bin aber begeisterter Modellbauer. Ein Heli besitzt ja meist ein Gyro, um das Drehen in der eigenen Achse zu korrigieren. Da der Rotor ja kippbar sein muss, für die vor- und seitwärtsbewegung ist er in der Lage auch instabil, da die Servos nie 100% gerade stehen. Ein Quadrokopter kann sich ja, dank der Sensoren wieder selbst stabilisieren wenn er einmal abgedriftet ist. Die meisten tun dies ja auch wenn der "Knüppel" an der Fernbedienung losgelassen wird. Der Heli bleibt aber im Vorwärtsflug und irgendwann liegt er auf dem boden
    Also für dein Projekt würde sich wohl ein Quadrokopter am ehsten eignen. Ich hab schon welche gesehen die über GPS automatisch fliegen.. Such mal im Inet.

    gruß, homedom

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    Naja, ob man per GPS kollisionen in nem Hausflur vermeiden kann?

    Dann würd ich zusätzlich noch Ultraschall dranbauen, und zwar müsste das eigentlich ja 3 dimensional sein.

    Übrigens ein Hubschrauber fliegt nur, weil der Pilot sieht was er macht, und entsprechende Gegenmaßnahmen einleitet.
    Wenn der Pilot die Hände von den beiden Steuerknüppeln und die Füße von den Pedalen wegnimmt, macht der Heli was er will, bzw. was die Schwerkraft ihm gebietet.

    Ich würde für das Vorhaben auch eher nen Quadro- evtl. auch nen Tricopter bauen, aber 4 Rotoren können mehr heben als 3
    Dürfte ziemlich teuer werden, in einem sinnvollen Lastbereich

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    @BurningBen Klar kann man das nur blöd, dass GPS ne Genauigkeit von 1m hat. Aber hey kein Problem so ne Tür ist auch nur 1,2m breit und da kommt man dann schon in 3 von 10 versuchen durch.

    Außerdem ist es ja auch gar nicht das Problem ein Glas in die Luft zu bekommen. Wie jeder von uns weis kann jeder von uns nen Roboter bauen der zu einem Punkt A und dann wieder zu einem Punkt B navigiert und dabei noch hinternissen ausweicht und Loopings fliegt.

    Sorry aber bis auf eine weniger lustige Idee seh ich da hinter gar nichts. Für jemand der schon zu faul ist sich seine Getränke selber zu holen wird es auch nicht möglich sein einen solchen Roboter zu bauen.

    Aber eine Frage noch. Warum tauchen hier im Forum so viele unrealisierbare Ideen auf?

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •