-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Digitalen Schalter bauen

  1. #1

    Digitalen Schalter bauen

    Anzeige

    Hallo,

    ich würde mir gerne einen digitalen Umschalter bauen. Und zwar hätte ich gerne eine kleine Box, die ein DVI-Eingang zwischen 2 DVI-Ausgängen umschalten kann. Ein voll belegtes DVI-Kabel hat 28 Kontakte. Es wäre sehr von Vorteil wenn die Box zwischen dem Umschalten ca. 2 Sek. kein Signal durchlässt. Am liebsten wäre mir wenn man das Ding noch per IR steuern kann.
    Leider gibt es entsprechende Switches immer nur in die andere Richtung, weshalb ich mir nun einen selbst bauen möchte.
    Hat jemand eine Idee wie soetwas zu realisieren ist bzw. mit was für einem Chip?

    Vielen Dank für die Hilfe!
    Tom

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    342
    ein 4066 o.ä. würden sich als schalter anbieten, sollten aber signale bis 165Mhz schalten können.
    ein AVR (ein tiny würde ausreichen) könnte den rc5 code auswerten, die aktiven leitungen der 4066 steuern und 2 sek. warten.
    die stromversorgung kannst du aus dem dvi-stecker entnehmen (pins 14, 15)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Statt dem 4066 würde ich wenigstens einen 74HC4053 nehmen. Die haben etwas weniger Widerstand und sind gleich als Umschalter vorgesehen. Den Auszustand kann man aber trotzdem noch erreichen. Ob das wiklich so einfach geht ist nicht ganz klar, denn die DVI Signal sind wirklich schnell, da könnte man schon ein paar Problem mit dem Wellenwiderstand bekommen. Die Leitungen sollten also wirklich kurz (<2 cm) sein.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Bei HF Signalen viel bedeutender als Widerstände und Leitungslänge, sind Kapazitäten zwischen "Kontakten", sogar unter 1 pF (z.B. für 100 MHz 1 pF entspricht ca. 1,6 kOhm), vor allem im ausgeschaltetem Zustand, durch die, Signale durchkommen.

    Deswegen ohne Erfahrung mit HF und entsprechendem Oszilloskop, finde ich Selbstbau richtig funktionierenden DVI Umschalter kaum möglich.

    MfG

  5. #5
    Vielen Dank für diese Antworten.

    Ich werde mal versuchen so eine Schaltung zu planen. Allergings habe ich weder Erfahrung mit HF-Signalen noch ein Oszilloskop .
    Mal sehen was sich machen lässt....

    MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Ich denke, dass eine Plannung erst sinnvoll wäre, wenn man zumindest das umschaltendes Bauteil praktisch getestet hat. Somit hat man zumindest ein bischen Erfahrung mit HF und die Plannung geht besser. Sonst kann es in schlimmstem Fall sein, dass die rein theoretisch geplannte Schaltung in der Praxis gar nicht richtig funktioniert und die ganze Plannung um sonst war.

    Wenn nur digitale Signale umgeschaltet werden sollen, sind dafür Multiplexer (z.B. 4-facher 74XXX157) besser als Analogschalter geeignet.

    Viel Spaß und Erfolg!

    MfG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •