-         

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Thema: Humanoider Roboter in Lebensgröße!

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Dennis2006
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    166

    Humanoider Roboter in Lebensgröße!

    Anzeige

    Hallo!

    Ich plane schon seid längerem eine humanoide Roboterversion in Lebensgröße...

    Nach langer Internetrecherche bin ich auf folgende Roboter Chassis aufmerksam geworden:

    https://www.shopssl.de/epages/es1024...bjectID=644052

    Naja zugegeben, sie ist nicht ganz billig aber ich denke eine solide Grundlage für einen solchen Roboter!

    Hat jemand auch schonmal davon gehört oder sogar schonmal im Museum gesehen?

    Was meint ihr zu dem Vorhaben!

    Mit den besten Grüßen

    Dennis

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.07.2007
    Alter
    53
    Beiträge
    1.080
    Gesehen habe ich das Ding noch nicht, aber es ist nice

    Abgesehen davon kannst du es absolut nicht brauchen. Ein humanoider Roboter besteht aus einer menschlich aussehenden Aussenhülle mit viel Mechanik usw., dieses Model hat keine Aussenhülle und besteht nur aus einem Gerüst, was dort massiv ist, wo ein humanoider Roboter seine Mechanik haben sollte.

    Du würdest dir also für schiessmichtot-Euro eine Puppe kaufen, die du fast komplett aushöhlen müßtest um die Innereien zu montieren. Dann allerdings hättest du keine stabile Konstruktion mehr.

    Gruß MeckPommER
    Mein Hexapod im Detail auf www.vreal.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Dennis2006
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    166
    Hi!

    Also wenn Du Dich ein bischen auf der Homepage umgesehen hast, bist Du vielleicht auch auf die Version inkl. Motorik und Sensorik gestossen...

    Des Weiteren ist eine neue Version laut Hersteller für diesen Monat geplant, wo das Augenmerk auf das unkomplizierte Einbauen von Servomotoren gelegt wurde...

    Also eine offenere Konstruktion!

    Die Außenhülle ist ebenso einfach zu konstruieren ohne irgendwelche Fräsarbeiten...

    Das Gerippe ist nahezu perfekt für eine Außenhülle meiner Meinung nach.

    Des Weiteren sind somit schon die Konturen eines Menschen sehr gut vorgegeben.

    Ich denke diese Konturen mit einem mechanischen Aluminiumsystem nazubauen wird sehr aufwendig und schwierig.
    Auch das Gewicht muss man ja berücksichtigen. Nur diese Roboter-Chassis in der Sperrholzversion wiegt schon 25 Kg.

    Gibt es noch mehr Beiträge hierzu?

    Würde mich freuen!

    Gruß

    Dennis

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099
    Bist du dir sicher das du wirklich soviel Geld ausgeben möchtest?

    wenn ich mich nicht verschaut habe kostet der mit allem ca 30.000Euro

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Dennis2006
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    166
    Hi!

    Nee ich will nur die Chassis haben... Den Rest will ich selber bauen...

    Das macht ja gerade erst Spaß!

    Gruß

    Dennis

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.07.2007
    Alter
    53
    Beiträge
    1.080
    Also die Seite ist gut gemacht, das muss man wirklich zugeben, aber ... öhm ... *hüstel* ... datt Dingens ist nur ne Schaufensterpuppe.

    Ok, was da jetzt kommen soll mit Motorik und Sensorik, das ist bestimmt ne spannende Sache. Gesehen habe ich da allerdings nichts von ... nur Vorankündigungen. Hab ich da vielleicht das Wichtigste übersehen?Allerdings steht mir da viel zuviel "Schwammiges" und wer es ordert, der muß lange warten, da es erst noch entwickelt und gebaut werden muss.
    Es laß sich für mich ein wenig wie ... er macht nichts und steht sehr organisch locker in der Gegend herum.

    Ich will es wirklich nicht schlechtmachen. Bin nämlich in Gedanken auch bei einem derartigen Projekt nach/während meines Hexapods ... sozusagen um mal das Projekt wechseln zu können, wenn man beim Anderen eine Blockade hat.
    Als Bastler realisiere ich lieber ein Projekt, was komplett aus meiner "Feder" kommt, aber das ist ja Geschmackssache. Was die humanoide Erscheinungsform angeht, werde ich die äußeren Proportionen durch schichtweisen Aufbau anhand von CT-artigen Bildern realisieren.

    Ich denke mir, das ich so mehr Freiheit habe und z.B. einfacher einen Arm um die Motoren herum bauen kann, anstatt Motore in einen halbfertigen Arm. Ich hoffe, das noch viele andere bis dahin so ein Projekt wie deines angehen (alle mit verschiedenen Vorgehensweisen), damit man sich später beim Bauen gegenseitig geistig befruchten kann :-D

    Gruß MeckPommER
    Mein Hexapod im Detail auf www.vreal.de

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Dennis2006
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    166
    Ja Du hast Recht... irgendwie ist es schon ein wenig seltsam...

    Jedoch hat er 61 Freiheitsgrade mit dem Gelenkset und ist ja auch für Forschungszwecke und eigenbauten geeignet...

    Dennoch ist er schon ein wenig teuer.... Die Metallikversion ist aluminiumbeschichtetes Sperrholz...

    Und dann für diese Version ca. 8000 € ist schon wahnsinn...

    Auf der anderen Seite wären es mir 3000 € wert eine sulide Roboterchassis als Bausatz mit CNC-Fertigung zu erwerben.

    Da spart man eine Menge Zeit, Arbeit, Gedanken und ich denke letztenendes auch Geld...

    Gruß

    Dennis

  8. #8

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    Hi
    ich find dein Vorhaben großartig ich habe selbst bloß Insekten oder Katzen robos gebaut die Hatten mehr Beine und konnten nicht umfallen. Und effektiv waren die nicht. Die schlucken dann doch ein Bissel Strom. also bedenke die Akkus die sind auch nicht billig. wo ich aber selbst angst habe ist das der robo bei den Ersten geh versuchen hinnfällt und sich was bricht.
    mfg thomas
    Ich würde gern irgendwann das Teil laufen sehen.

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    @Dennis2006 ich muss leider deine Idee als Hirngespinnst abtun, vielleicht bin ich auch einfach zu realistisch.

    Bisher kenn gibt es nur eine Handvoll humanoide Roboter in Lebensgröße die einigermassen funktionieren, z.B. Asimo und Jonny. Beide und alle anderen auch, sind Produkte von Instituten die Jahrelang nichts anderes machen als an der Entwicklung zu arbeiten. Da sitzten die hellsten Köpfe dran und die müssen nichts aus eigener Tasche bezahlen.

    Technisch gesehen ist es schon sehr schwirig sowas hin zu bekommen (solange das Ding danach nicht einfach nur rumstehen soll und vielleicht den Arm heben) aber als Hobbybastler sowas zu bauen ist quasi unmöglich.

    Ich mein irgendwo muss man sich auch realistische Grenzen setzten und nicht einfach nur sagen: "das wäre doch cool sowas zu haben und der holt mir dann ein Bier aus dem Kühlschrank" Wenn es so einfach wäre hätte sich schon längst jemand die Mühe gemacht das Ding zu bauen, damit liesse sich nämlich gut Geld verdienen. Hat aber noch keiner, warum nur?

    Ich kenne deine Ausbildung nicht, aber wenn du nicht zumindest einen Doktor in Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik hast würde ich es lassen. Allein schon die Regelparameter für ein Bein dürften einem Normalsterblichen absolut unverständlich sein.

    Aber nichts für ungut, man darf träumen aber mehr als ein Traum ist es nicht!

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •