-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Verkehrszeichenerkennung mit einem DSP (Bachelorarbeit)

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1

    Verkehrszeichenerkennung mit einem DSP (Bachelorarbeit)

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo liebes Forum,

    ich fange im April an meine Bachelorarbeit zu schreiben. Das Thema wird
    voraussichtlich: Verkehrzeichendetekion

    Leider habe ich so gut wie garkeine Kenntnisse mit
    Bildverarbeitungsalgorithmen und noch weniger mit der Implementierung
    von Algorithmen auf einem DSP. Ich bin aber sehr gerne bereit mich zuvor
    in das Thema einzuarbeiten und lese daher zur Zeit eine Menge Bücher.

    Als erstes wäre für mich wichtig welche Kamera (Preis: max 100 €) ich
    dafür einsetzen kann. Des Weiteren Suche ich dringend irgendwelche Tipps
    welche Algorithmen für mich interessant und relevant wären. Auch die
    Implementierung auf einem DSP macht mir noch Kummer, da ich mir dies
    noch nicht richtig vorstellen kann. Jedoch sei angemerkt das mich dieses
    Thema sehr interessiert !

    Ich hoffe natürlich, dass es hier kompetente Hilfe erhalte und freue
    mich auf eine angeregte Diskussion.

    Mit freundlichen Grüßen
    Florian F.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Hi,
    da hast Du Dir ja was vorgenommen. Das Thema wäre sicher auch für eine Master-Arbeit ausreichend...

    Ich kenne mich mit Bilderkennung nicht aus, aber vielleicht bringen Dich diese beiden Links schon mal ein wenig weiter:

    Freie Codebibliothek OpenCV
    http://de.wikipedia.org/wiki/OpenCV

    Einführung in verschiedene Algorithmen zur Bildbearbeitung:
    http://www.kreissl.info/diggs/bilderkennung.php

    Die Frage nach der Kamera hängt ziemlich mit Deinen Anforderungen zusammen:
    - Aus welcher Entfernung sollen Schilder erkannt werden können
    - Soll die Erkennung nur bei Tageslicht funktionieren oder auch bei Dunkelheit / Scheinwerferlicht

    Gruß,
    askazo

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.03.2006
    Beiträge
    200
    ich nehme an, das es inzwischen zu spät ist, aber du solltest dir ein Thema suchen wo du dich auskennst. Die Zeit für ein Bachelor ist ziemlich kurz.
    Alternativ solltest du dein Gebiet einschränken. Die Portierung auf einen DSP würde ich erst mal nicht betrachten.
    Üblicherweise werden die Algorithmen am Computer programmiert und später von Hardwareprogrammierern auf einen DSP umgesetzt.

    Beschränke dich einfach auf die Algorithmen zur Bilderkennung an, sie sind das Herz der Bilderkennnung. Ich hoffe du bist fit in Mathe, das Thema ist komplexer als es auf den ersten Blick aussieht.
    Allein um zu verstehen wie ein DSP arbeitet braucht man wohl schon 3 Monate. Wenn man schon Programmieren kann vielleicht weniger. Ausserdem dürfte potente Hardware ziemlich teuer sein.

    Gruß, pacer

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.378
    ich halte allein schon einen DSP für wahnsinn, wenn du dich damit nicht gut auskennst, wirst du ne ewigkeit brauchen um den DSP überhaupt vernünftig zu programmiern! versuchs doch lieber auf basis eines einfachen PCs

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551

    Re: Verkehrszeichenerkennung mit einem DSP (Bachelorarbeit)

    Zitat Zitat von subprime
    ... fange im April an meine Bachelorarbeit ... Thema wird voraussichtlich: Verkehrzeichendetekion ... Leider habe ich so gut wie garkeine Kenntnisse mit Bildverarbeitungsalgorithmen und noch weniger mit der Implementierung von Algorithmen ...
    Und? Es wäre nur eine weitere Arbeit dieser Qualität/Qualifikation und ich wundere mich immer wieder, dass es Hochschulen, Unis und Forschungsstellen gibt, wo so etwas überhaupt zugelassen wird. Was glaubst Du, wieviel Stunden ich schon in Vorträgen verbracht habe, wo herauszuhören war, dass dem Referenten einige wenige Details des bearbeiteten Themas bekannt, aber einige wesentliche andere Details völlig fremd waren. Beispiel: wenn der Referent auf meine Frage (ist wirklich passiert) nach der Konvergenz seiner hübschen Rechnung zugibt, dass die nicht kontrolliert, aber vorhanden oder nicht vorhanden ist - was soll man dazu sagen? Wohlgemerkt: der Einstieg in ein völlig fremdes Wissensgebiet ist sehr lobenswert, aber wenn das aus Zeitgründen unvollständig oder garnicht richtig möglich ist, dann ist es doch eher vertane Zeit. Und es ist schließlich im Wesentlichen Deine Zeit.

    Ich wünsche Dir ein Thema das Dir liegt, Dir neue Erkenntnisse bringt, das Dich zufrieden stellt und das Dir eine gute Note bringt.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    Wie kann man es schaffen, innerhalb eines Studiums der Informatik so gut wie garkeine Kenntnisse mit Bildverarbeitungsalgorithmen und noch weniger mit der Implementierung von Algorithmen sich angeeignet zu haben?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.378
    Bildverarbeitung im sinne von Bilderkennung habe ich auch nicht im studium gehabt ... und einen DSP (!!!) zu programmieren gehört nun WAHRLICH NICHT ins "normale" Informatikstudium!!!

    AVRs zu proggen hab cih mir in den letzten 2 Semstern nebenher selber bei gebracht, als ich die 2 robotikkurse mit den asuros belegt hatte ....

    jetzt sitz ich hier an meiner diplomarbeit und programmiere AVRs obwohl ich im studium GARKEINEN echten kontakt damit hatte ... der asuro lässt sich im wesentlichen ja wie eine anwendung programmieren und da muss man auch nicht viel mit der harware und den registern des asuro rumspielen

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Zitat Zitat von Ceos
    ... und programmiere AVRs obwohl ich im studium GARKEINEN echten kontakt damit hatte ...
    Du Ärmster. Dann solltest Du nach dem Studium besser auf Erwerbstätigkeit verzichten - sonst musst Du noch mehr Dinge tun, wozu Du
    Zitat Zitat von Ceos
    ... im studium GARKEINEN echten kontakt damit hatte ...
    Ciao sagt der JoeamBerg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.378
    @oberallgeier sachmal bei dir hackts wohl oder was ? trink mal n kaffee und werd wach ... so nen dämlichen kommentar bin ich sonst nur von gastaccounts gewohnt

    ich hab eigentlich nur auf den post von novindbn reagiert
    Wie kann man es schaffen, innerhalb eines Studiums der Informatik so gut wie garkeine Kenntnisse mit Bildverarbeitungsalgorithmen und noch weniger mit der Implementierung von Algorithmen sich angeeignet zu haben?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Ich verstehe Eure Aufregung hier nicht....

    @novindbn: subprime hat nie behauptet, Informatik zu studieren. Das Thema ist durchaus auch als Abschlussarbeit für einen Elektrotechnischen Studiengang geignet. Und da kommt man mit Bildverarbeitung im allgemeinen nicht in Kontakt.

    @oberallgeier: Meiner Ansicht nach muss eine Diplomarbeit nicht mit der Perfektionalität abgeschlossen werden wie ein Projekt, das ein Ingenieur mit langjähriger Berufserfahrung durchführt. Sicher sollte ein Diplomant sehr fit sein in dem Thema, das er bearbeitet, aber ein paar kleine Wissenslücken kann man ihm m.E. eingestehen.

    Eigentlich kann man das Thema auch dicht machen - der Threadersteller wird sich wohl hier nicht mehr melden....

    askazo

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •