-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Wellendichtung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    11.06.2004
    Ort
    Ulm
    Alter
    30
    Beiträge
    248

    Wellendichtung

    Anzeige

    Hallo Leute,

    ich Suche eine Wellendichtung für eine 5mm Welle für sehr leichte axiale Bewegung.

    Wie könnte ich so etwas machen oder woher bekommt man so was?

    Also was will ich genau machen:
    Eine Welle mit 5mm Durchmesser muss druch eine Gehäusewand und muss axial möglicht ohne Reibung bewegbar sein, da problem hierbei ist nur das ganze soll "Druckdicht" sein bis max 0,3 bar



    Grüßle Bastii

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Tido
    Registriert seit
    14.11.2006
    Ort
    OWL
    Alter
    41
    Beiträge
    609
    Hi,

    es gibt im Modellbaubereich kleine Faltenbälge (z.B. bei Conrad), evtl. wäre das was für dich?!

    http://www.conrad.de/goto.php?artikel=234389
    MfG
    Tido

    ---------------------------------------------------
    Have you tried turning it off and on again???
    ---------------------------------------------------

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    11.06.2004
    Ort
    Ulm
    Alter
    30
    Beiträge
    248
    hab mir eigentlich mehr so was wie einen O-Ring vorgestellt. Da liegt nur das Problem bei der Reibung.

    Für den Faltenbalg habe ich zu wenig Platz

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Für wenig Reibung könnte man Teflon als Dichmaterial nehmen. Außerdem sollte die Welle poliert sein. Zur Not mit Teflonband als Dichtung so einen Art Stopfbuchse bauen. Das wirk dann aber nicht mehr als radiales Lager.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    11.06.2004
    Ort
    Ulm
    Alter
    30
    Beiträge
    248
    Muss auch nicht Radial wirken... Ich brauch es nur Axial

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Hehe, also ich höre mir grade immer mal wieder (ok, eigentlich regelmäßig jeden Montag) die Vorlesung "Konstruktionstechnik 1" an und dort haben wir jetzt den Wälzlägerkatalog besprochen und auch die für Wellen nötigen Dichtungen.

    Ich vermute aber mal, dass dir das alles ein wenig zu professionell daher geht, da ich auch gar kein Plan hab, ob man solche professionellen Dichtungen einzeln erschwinglich erwerben kann.

    Also falls du was professionelles suchst, dann kann ich dir ja mal was von beim KL1-Skript kopiere.
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    11.06.2004
    Ort
    Ulm
    Alter
    30
    Beiträge
    248
    ja wäre ganz interessant...
    Was studierst du denn?

  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Solche einzelnen Dichtungen lassen sich sogar sehr erschwinglich erwerben. Quasi umsonst, der Trick ist einfach bei den Herstellern anzurufen und zu fragen ob sie für ein Studienprojekt vielleicht 2-4 übrig hätten. Meistens bekommt man die dann umsonst. Ansonsten kann man auch einfach mal bei einer Werkstatt fragen (Schlosserei etc) ob die einem nicht einen schenken können.

    Funktionier sehr gut wenn man freundlich ist und erzählt was man damit machen möchte.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •