-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: 3-Achsfahrzeug Lenkung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.06.2005
    Ort
    Gäufelden
    Alter
    31
    Beiträge
    109

    3-Achsfahrzeug Lenkung

    Anzeige

    Hallo,

    ich hab vor einiger Zeit mal hier im Forum gelesen das es bei einem Fahrzeug mit 6 Rädern also 3 Achsen nicht möglich ist die vordere und hintere Achse zu lenken und die Mittlere starr zu lassen. Leider finde ich den Beitrag nicht mehr. Da stand drinne das die mittlere Achse dann vom Kreismittelpunkt weg gedrückt wird und der Reifenverschleiß steigt. Und das man dann zwingend die beiden Vorderen oder Hinteren lenken muss.

    Ich hab das ne weile liegen lassen und mir erst jetzt wieder angeschaut (was wohl ein fehler war weil ich den Beitrag nu nich mehr finde )
    Ich such ne erklärung wieso es das Rad nach außen versetzt, denn nach meinen Zeichnungen müsste das eigentlich alles um einen gemeinsamen Mittelpunkt abrollen können, und ich hab mir mal ein behelfsmodell aus Fischertechnik gebaut und bin eigentlich der Meinung das es sehr sauber abrollt... Kennt jemand den Grund wieso das nich sauber abrollen soll, oder hat jemand gegenteilige Erfahrungen gemacht?

    Gruß
    Jeti

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    mit einzeln lenkbaren Rädern sollte es problemlos gehen, denke ich; oder liege ich falsch?

    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von MarsoTexx
    Registriert seit
    24.11.2006
    Ort
    Lobith (Elten-Emmerich DE)
    Alter
    42
    Beiträge
    163
    Habe es slebst nicht gelesen aber ich bin der Meinung das es mit Der richtige Konstruktion, moglich sein muss ein 3-Achsiges Fahrzeug zu machen, ohne dass Problem wie oben beschreben ist. Aber da muss zwischen 1. un 2. Aches und 2. und 3. Achse, den gelichen Abstand haben! Und Gleicher Zeit muss den Lenkkreis der Inner_Rahd und Auser_Rahd vom 1. und 3. Achsen, gelenkt worden nach dass was Mann
    Glaube ich das Akkerman_Prinziep nennt.

    Vieleicht liecht dass Problemm in dem Grund wenn man jeden die 3 Achsen antrieben muchtest. Dass est ein "Differenz" gibt zwischen denn 2.Achse und die (1. und 3. Achse).
    \/ To DIY or not to DIY
    www.europakade.nl

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099
    Hallo,

    ich sage das diese Aussage falsch ist. Denn man kann die Vorderachse Lenken und die Hinterradlenkung lenken dies ist möglich, siehe Legotechnik oder auch heutige Kfz Fahrzeuge sprich den neuen 7er Bmw oder den alten 8 er Bmw diese bestizen beiden Vorderrad sowie hinterrad Lenkung. Klar das bei diesen KFZ´s nur die Hinterrad Lenkung bei geringen geschwindigkeiten funktionieren aber es klappt. Was auch noch geht siehe moderne Müllabfuhren oder Schwerlastkräne dort funktioniert das ganze auch.

    ja die Lenkung von KFZ´s heißt Ackermann prinzip.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.12.2008
    Beiträge
    21
    Eines gleich vorweg: WEHE ES LACHT JEMAND ÜBER MEIN BILD!

    Also, bei einem 3-achsigen Fahrzeug von dem nur die Vorder- und Hinterachse gelenkt werden, radieren die Räder der mittleren Achse. Und zwar extrem!

    Der Grund liegt darin, daß die eingeschlagenen Räder einer unsichtbaren Linie folgen, nämlich dem Wendekreis, während die mittleren Räder dies nicht tun. In meinem Gekricksel sollen die Räder schwarz und die Spur der sie folgen grün sein .

    Im Gegensatz zu 2-achsigen Fahrzeugen bringt auch ein Differenzial nix, da es nicht an der unterschiedlichen Geschwindigkeit der Räder liegt, sondern diese schlicht in unterschiedliche Richtungen fahren. Man könnte auch sagen die vertikalen Drehpunkte von Mittelachse und außeren Achsen befinden sich an unterschiedlichen Stellen.

    EDIT: Mit dem Abstand der Achsen zueinander hat das übrigens auch nichts zu tun, der spielt nämlich keine Rolle. Entscheidend ist der sogenannte Spurdifferenzwinkel der Räder. Aber eine Erklärung dazu gibt's nur bei Nachfrage, sonst will noch jemand meine Bilder kaufen

    Liebe Grüße,
    Hectic

    Ich hoffe mein Bild verwirrt nicht noch mehr:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken spur.jpg  

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.06.2005
    Ort
    Gäufelden
    Alter
    31
    Beiträge
    109
    @hectic

    genau bei dem Gedankengang war ich auch mal angekommen. Bloß ich habe mal 2 Skizzen vorbereitet an denen ich diesbezüglich ins Grübeln gekommen bin. Und zwar ist meines Wissens eine Lenkung dann sinnvoll wenn alle Räder um einen gemeinsamen Mittelpunkt fahren und dabei tangential auf einer Kreisbahn um diesen Mittelpunkt fahren.
    Denn letztendlich tun auch die Räder eines Vorn und Mittig gelenken Fahrzeuges alle andere Kreise fahren.

    Oder irre ich mich?

    Ich hoffe die Bilder sind ok, aber auf jeden Fall lässt sich erkennen das zumindest die Bedingungen die ich vorhin beschrieben habe bei beiden Bildern erfüllt sind.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 3achsvornhinten.jpg   3achsvornmitte.jpg  

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.12.2008
    Beiträge
    21
    Hi Jeti,

    Und zwar ist meines Wissens eine Lenkung dann sinnvoll wenn alle Räder um einen gemeinsamen Mittelpunkt fahren...
    Damit hast Du absolut in's Schwarze getroffen. Nur leider ist der Mittelpunkt der beiden mittleren ungelenkten Räder nicht dort wo Du ihn eingezeichnet hast, sondern in der Mitte ihrer Achse. Würde man die Räder der Vorder- und Hinterachse um ca. 90° einschlagen (drehen, lenken, was auch immer) würde es funktionieren weil dann alle Räder ihren gemeinsamen Mittelpunkt in der Mitte der mittleren Achse hätten (was für ein Satz! ).

    Jessas, gar net so einfach zu erklären. Ich hoffe ich konnte es verständlich rüberbringen. Wenn nicht einfach nochmal fragen!

    EDIT: Doch noch was zum besseren Erklären eingefallen: Wenn ein Fahrzeug um eine Kurfe fährt, bildet sich auch eine Art Mittelpunkt um den sich das Fahrzeug dreht (es ändert schließlich seine Richtung). Dieser Mittelpunkt ist beim Bild "3achsvornmitte" der selbe wie die Kurvenmitte. Beim Bild "3achsvornhinten" gibt es zwei Punkte um den sich das Fahrzeug drehen möchte, einmal die Mitte der mittleren Achse (schon wieder dieser Satz) und einmal die Kurvenmitte. Das geht natürlich nicht. Die Räder mit der geringeren Haftung (in diesem Fall die beiden mittleren) werden radieren.

    Liebe Grüße,
    Hectic

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo Jeti,

    deine Argumentation und deine Bilder sind richtig. 3 - Achser mit 2 gelenkten Achsen funktionieren problemlos.

    Schockiert bin ich allerdings darüber, dass ein Teil der heutigen Jugend nicht mehr mit offenen Augen zur Schule geht. Auf dem Schulweg gibt es nämlich noch mehr Mechanik zu sehen, als in der Schule. Tut mal eure Handys weg und schaut auf die Fahrzeuge und jetzt ganz im Ernst die folgenden Fahrzeuge sehe ich täglich:
    Städtische Busse von Mercedes = 3 - Achser mit vorne hinten - Lenkung bei ungleichem Achsabstand.
    Schwere Baustellen LKWs = 4 - Achser, die zwei vorderen Achsen gelenkt.
    Autokrane
    3 - Ax: die 2 vorderen -Achsen gelenkt.
    4 - Ax: die 2 vorderen - Achsen gelenkt.

    Das Radieren gibt es nur bei den 4 - Achsern, die erwähnt wurden. Bei einem 3 - Achser mit zwei gelenkten Achsen radiert gar nichts, wenn das Fahrzeug richtig entworfen wurde. Warum das so ist, das sieht man in Jetis Zeichnungen recht gut.

    Hectics Befürchtungen über das Radieren entspringen seiner blühenden Phantasie und seiner Wahl von ungeeigneten Mitteln zur zeichnerischen Darstellung. Sorry hectic, da hast du an der Realität vorbei geschrieben und aus deine "Zeichnungen" kannst du nicht über die Realität ablesen, sie stellen eher einen unterhaltsamen Betrag dar: HAR HAR, ich habe gelacht.

    Die 4 von 6 Rädern getrennt zu lenken, wie Ralf es erwähnt, sind eine Möglichkeit. Ebenso gut funktionieren 2 Trapezlenkungen, die entsprechend Synchronisiert werden. Das Synchronisieren der der Trapezlenkungen ist am einfachsten bei einer vorne - hinten Lenkung bei gleichem Achsabstand.

    Wenn die Achsen getrennt angetrieben werden, dann braucht es keine Differenziale zwischen den Achsen. Bei gemeinsamen Antrieb brauchst du bei einer vorne - hinten Lenkung mit gleichem Achsabstand ein Differenzial, sonst 2 Differentiale um ein Radieren der Räder zu vermeiden.



    Das ist eine Trapezlenkung oder auch Ackermann Lenkung genannt. Mit 2 Stück davon kannst du deinen 3 Achser ohne Radieren lenken.

    grüsse,
    Hannes

    PS: Jeti hat die Mittelpunkte der ungelenkten Räder richtig gezeichnet. In beiden Zeichnungen von ihm gibt es einen gemeinsamen Mittelpunkt der Drehkreise und nichts radiert. Hecitic, wenn du dir das nicht vorstellen kannst, bau es aus Lego nach. Da sieht man das gut.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von MarsoTexx
    Registriert seit
    24.11.2006
    Ort
    Lobith (Elten-Emmerich DE)
    Alter
    42
    Beiträge
    163
    Bin mir auch nicht ganz sicher mehr...
    Wegen Folgendes:

    Wos ist das denkbildige Mittelpunt ein normaler PKW?
    Ligt diese gerade mit dem Hinter_Achse, oder ist er verschieben urgendwo
    zwischen Vorne und Hinter Achse?
    Dass wurde viel erklaren meine ich...
    \/ To DIY or not to DIY
    www.europakade.nl

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von MarsoTexx
    Registriert seit
    24.11.2006
    Ort
    Lobith (Elten-Emmerich DE)
    Alter
    42
    Beiträge
    163
    Vohopri...ich habe deine Beitrage vorbei gegangen...wir haben gleichseitig etwas beigetragen gklaube ich.
    \/ To DIY or not to DIY
    www.europakade.nl

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •