-
        
+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: avr mit osX proggen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.11.2004
    Beiträge
    365

    avr mit osX proggen

    hi
    ich würde mich gerne mit avrs beschäftigen aber leider weis ich nicht genau ob und wie das mit mac geht

    bitte um hilfe

    gruß macgyver

  2. #2
    Gast
    Wohl wahrscheinlich schlecht bis garnicht?!
    Kannst dir ja einen PC-Emulator kaufen, dann könnte zumindest ein Teil der Software funktionieren. Inwiefern bspw. Virtual PC und Co die Schnittstellen unterstützen, weiß ich nicht. Besser ist es, du organisierst dir ein paar alte PC-Teile und zimmerst dir einen solchen zusammen, Performance spielt ja hier keine Rolle.
    Mach deinem Namen mal Ehre

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.11.2004
    Beiträge
    365
    ich überlege sowiso einen linux pc zu basteln ist wohl wida ein argumet dafür
    wie lauft eigentlich die syncronisierung zwischen mac und linux ist das möglich?
    und kann ich auf mac programme schreiben und sie dann per linux pc in den AVR laden?

    bekomme wahrscheinlich irgendwann ein power book und mit dem möchte ich dann auch unterwegs weiterentwickeln

    gruß macgyver

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.11.2004
    Beiträge
    365
    ach ja ich hab noch so eine alte pentium1 200mhz 128mb ram kiste rumstehen windows 98 ging irgenwann mal recht flott kann ich da auch ein (älteres) linux mit gui draufpacken?
    krieg ich für linux überhaupt entsprechende proggs?

    macgyver

  5. #5
    Gast
    Warum nimmst du nicht einfach Win98? Dafür lädtst du dir das WinAVR-Paket runter. Aber was erzähle ich hier, das steht ja auch alles in den verlinkten Tutorials auf dieser Seite ...

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2004
    Ort
    Neu-Isenburg
    Alter
    36
    Beiträge
    10
    Hi Mac Gyver.

    Ich benutze auch Linux um meinen AVR zuz programmieren. Es gibt auch unter linux alles was man dazu braucht. Ich verwende:

    als Programmer: uisp
    als Assembler: avra
    C-Compiler: AVR-GCC
    editor/IDE: den guten alten "emacs"

    Es gibt aber auch noch einige andere.(auch Simulator und Debugger)
    Du kannst deine Dateien auf dem Mac schreiben und dann per Diskette/CD oder netzwerk auf den Linuxrechner übertragen. Dort kannst du sie compilieren und auf den AVR schreiben.

    Auf deinem Pentium 200Mhz läuft auf jden Fall ein Linux. Probier es einfach ma aus! Wenn es dir dort zu langsam ist, kannst du immer noch etwas neues besorgen.

    Gruß
    stefan

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.11.2004
    Beiträge
    365
    @gast
    weil ich win nicht für ein betriebssystem halte

    @roemi
    ich habe mir mal ein slack 10.0 runtergeladen und möchte es dann mit fluxbox laufenlassen geht dass oder solle ich mir was anderes besorgen?
    ach ja hast du eine ahnung wo man eine liste mit den gängigsten linuxbefehlen herkriegt? versuche nämlich gerade auf linux (unter virtualpc) etwas zu installieren und scheitere bereits beim öffnen von dateien

    gruß

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2004
    Ort
    Neu-Isenburg
    Alter
    36
    Beiträge
    10
    Zur Slackware Distribution kann ich dir nicht viel sagen. Ich selbst habe sie nie benutzt. Allerdings habe ich schon oft gelesen, daß Slackware nicht sehr komfortabel sein soll (und damit vor allem für Anfänger recht ungeeignet).

    Fluxbox halte ich für eine sehr gute Wahl, wenn man auf GNOME/KDE verzichten kann. Er ist auf jeden Fall deutlich kleiner und flinker als diese und damit auch für deinen alten 200Mhz Pentium geignet.

    Eine Befelsliste kenne ich nicht. Aber über Google wirst du sicher etwas finden.


    Ich persönlich benutze übrigens Debian Linux (Testing). Falls du es mal versuchen möchtest: http://www.debian.org/devel/debian-installer/
    Hier kannst du dir den Installer runterladen. Dieser bootet von CD und läd dann alles was du noch installieren möchtest aus dem Netz. (Ich gehe davon aus, daß du DSL hast). Zu Debian gibt es im Netz das GNU/Debian AnwenderHandbuch.

    mfg
    stefan

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.11.2004
    Beiträge
    365
    welches debian verwendest du denn?
    ich habe slack genommen weil ich davon ausging dass es sich dabei um die ressurcenschonendste variante handelt und ich kein allzu träges system will.

    bist du zufrieden mit debian?

    gruß macgyver

  10. #10
    Gast
    Hallo,

    den GCC für OS X kann man auch mit der Option -target=avr füttern und dann compiliert er das für die Platform. UISP gibt es auch als native Port für OS X und somit kann man ganz einfach die .rom Dateien auf den AVR laden. Du brauchst dann nur noch einen USB to Serial converter damit du ein Development Board (z.B. STK500) anschließen kannst... gut das OS X jetzt auch ein UNIX ist...

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •