-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Motor Verbindung,

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.01.2009
    Beiträge
    6

    Motor Verbindung,

    Anzeige

    Hallo Zusammen,

    Trotz Suchfunktion habe ich bisher keine Lösung für mein Problem gefunden.
    Ich habe einen Motor und möchte diesen mit einem Rad verbinden. Der Motor hat vorne eine auf einer Seite abgeflachte Welle. Als Rad verwende ich ein Standart Modellbaurad mit 12mm 6 Kant Mitnehmer Anschluss.

    Jetzt meine Überlegung:
    Reicht dieses Produkt aus? http://www.conrad.de/goto.php?artikel=225985

    Oder brauche ich noch ein anderes Teil?
    Die Welle sollte außerdem um ca. 1cm verlängert werden.

    Viele Grüße
    Julian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi und willkommen im Forum,

    schau mal bitte da:

    http://www.halbzeugversand.de/index....bestell_ID=599

    evtl. hilft Dir das weiter?


    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.01.2009
    Beiträge
    6
    Hallo,

    Erstmal Danke für deine Antwort. Ich bin mir aber nicht sicher ob mir das was bringt.

    Im Wiki habe ich folgenden Artikel gefunden:
    http://www.roboternetz.de/wissen/index.php/R%C3%A4der_an_der_Motorwelle_befestigen_(Welle/Nabe-Verbindung)

    Dieser beschreibt eig. mein Problem. Allerdings finde ich in keinem Onlineshop (conrad/reichelt) die passenden Teile.

    Welche der im Wiki beschriebenen Möglichkeiten ist die Beste? Und wo finde ich die passenden Teile zum bestellen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo Julian,

    leider hast du dein Problem nur sehr vage beschrieben. Wahrscheinlich ist dir inzwischen klar geworden, warum du dir überhaupt dieses Problem eingehandelt hast: Du hast dich auf zwei Seiten festgelegt, und willst das Teil dazwischen fertig kaufen. Da gibt es bessere Vorgehensweisen.

    Meist ist die Flachstelle auf der Achse breit genug, dass man eine geteilte Nabe verwenden kann, die die Achse klemmt.



    So etwas kann man sich leicht selbst herstellen. Für hohe Drehmomente kann man zwischen Druckstück der Nabe und der Flachstelle auf der Achse ein Stück Federstahl einlegen, und das Druckstück zu schonen.

    Wie du siehst ist die Nabe mit der Felge über einen Flansch verbunden, der auch leicht hergestellt und den Gegebenheiten angepasst werden kann.

    Die Achse bei der Gelegenheit gleich um 10 mm verlängern zu wollen, das würd ich sein lassen. Es wäre Murx, der manchmal, bei sehr geringen Belastungen und hoch genauer Fertigung funktionieren kann, aber meistens nicht zufriedenstellend funktioniert.

    Besser ist es, den Motor um 10mm zu versetzen. Übrigens: bist du sicher, dass sich der Motor dafür eignet, dass er ein Rad direkt antreibt? Meistens ist das ja NICHT der Fall.

    grüsse,
    vohopri

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •