-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Programmieren in C. Welche Software brauche ich?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Wien
    Alter
    22
    Beiträge
    96

    Programmieren in C. Welche Software brauche ich?

    Anzeige

    Hi!


    Ich hab in Bascom die ersten Gehversuche gemacht und es funktioniert auch das meiste. Aber nun möchte ich auf C umsteigen.
    Erstens weil mein Freund auch C proggrammiert und mir helfen kann und zweitens weil man mit C ja mehr machen kann, als mit Bascom.

    Hardwaremäßig habe ich schon folgendes:
    -Atmega8 + Schaltung auf steckbrett, schon getestet mit Bascom
    -MySmartUSB
    -PC mit Windows XP

    Aber was brauche ich an Software um in C zu programmieren?
    Und könnt ihr mir ein gutes, leicht verständliches Tutorial empfehlen?

    Ich bin für jede Hilfe dankbar.


    MfG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Schau dir mal das AVR-Studio an, das kannst du kostenlos von der Atmel-Seite herunterladen.
    Als C-Tutorial ist das nicht schlecht: http://www.mikrocontroller.net/artic...R-GCC-Tutorial
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Wien
    Alter
    22
    Beiträge
    96
    Kann ich auch WinAVR verwenden? Weil ich hab den Asuro und der wird ja auch mit dem programmiert. Ich habe gedacht, das AVR-Studio ist nur für Assembler.
    Und kann ich mit WinAVR/AVR-Studio das programm uber den Mysmartusb übertragen?

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.07.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    81
    Ja, kannst du.

    Du kannst auch den avr-gcc in das AVR-Studio einbinden und dann mit dem AVR-Studio in C programmieren und simulieren.
    Allerdings passieren da beim Simulieren ab und zu komische Fehler (zumindest bei mir)
    MFG Mixxer

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    WinAVR kann man sehr gut zusammen mit AVRStudio nutzen. Winavr soll aber auch ohne gehen.
    Das Übertragen des Programms mit dem Mysmart AVR müßte auch gehen. Es wird ja erstmal ein .hex File erzeugt, und das kann man dann von der Programmiersoftware laden. Zur Auswahl hat man wenigstens AVRdude (aus Winavr), den Teil von Bascom und die Ansteuerung direkt von AVRstudio (wird eher nicht mit mysmartusb gehen).

    AVRdude ist von der Bedienung etwas kryptisch, weil es als Programm für die Kommandeozeile gedacht ist. Mit einer kurze Batchdatei passend zum eigenen Programmer / controller ist es aber nicht mehr so schlimm.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Wien
    Alter
    22
    Beiträge
    96
    Also ich habe jetzt mal die Programme heruntergeladen und ich habe auch schon einen Code geschrieben aber beim Compilieren kommt folgende Fehlermeldung:

    make: *** No rule to make target `../Test2.c', needed by `Test2.o'. Stop.

    Warum denn?

    Hier mein C-Code:

    Code:
    #include <avr/io.h>         
     
    int main (void) 
    {            
    	DDRC  = 0xff;             
    	PORTC = 0x03;             
     
    	while(1) 
    	{
       		
    	}                         
     
     
    	return 0;                 
    }
    Der sollte 2 Leds an PortC einschalten. Geht das so?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Arbeitest du mit PN oder AVR-Studio. Bei PN hast du ein Problem mit den make-File.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von robocat
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    935
    hallo,
    der code ist ok, was dir noch fehlt ist ein makefile. so heisst die datei (ohne endung), muss im selben verzeichnis wie dein quelltext liegen und beinhaltet zB, für welchen controller kompiliert werden soll, und wie die quelltextdatei(en) heissen.

    in dem von Hubert.G genannten http://www.mikrocontroller.net/artic...R-GCC-Tutorial steht einiges über makefiles. bei winAVR sollte auch eine makefile.exe dabei sein, die dies datei für dich erzeugen kann.

    gruesse von der katz

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Wien
    Alter
    22
    Beiträge
    96
    Ich arbeite mit AVR-Studio, und da braucht man doch keine makefiles, oder?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Dann hast du das AVR-Studio nicht richtig gestartet.
    Du musst mit Projekt-neu starten und das vorgegebene alles einstellen, Projektname, GCC, welcher µC, dann sind alle Files richtig eingetragen und der Compiler richtig eingestellt.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •