-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Software- und Hardwaretest

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.03.2008
    Beiträge
    5

    Software- und Hardwaretest

    Anzeige

    Hi,
    ich wolle mal Euch fragen was ihr ueber so eine Idee denkt.
    Ich wuerde gerne Dienstleistungen im Bereich Softwaretesting anbieten. Unter Softwaretesting meine ich Black-Box-Tests(u.a Funktions-, Regressionstests...), Testanalyse. Dazu wuerde auch Dokumentation- und Teststrategienerstellung kommen.
    Was ich weiss ist das, dass die grosse Softwarehaeuser sowas schon haben und zwar viel Geld in diesen Bereich investieren.
    Mich wuerde allerdings interessieren ob die Unternehmen(<30 Mitarbeiter), die die Maschienen, Steuergeraete, Elektronikteile, oder sonst irgendwelche Sachen mit Software herstellen, waeren daran interessiert, die Software testen zu lassen.
    Hier koennte auch moeglich sein entsprechende Hardware mit der Software zu testen - beispielweise Funktionalitaet eines Steuergeraetes oder eines SPS-Systemes mit mehreren Busstationen ob da alles in Ornung laeuft.
    Wie ich es sehe, es waere sehr behilflich, eine bessere Software schneller herzustellen und dann weniger Probelme bei z.B. einer Inbetriebnahme zu haben. Wie denkt ihr?

    Vielen Dank im Voraus fuer alle eure Antworten.

    Gruesse,
    M.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.07.2008
    Alter
    54
    Beiträge
    224
    Hallo martin_rr,

    ein paar Anmerkungen aus jahrelanger Erfahrung:

    Du schreibst selbst, daß die großen Softwarehäuser so was schon haben - aus gutem Grund.
    Aber auch die kleine Hard-Soft-Steuerungs-Firmen testen. Ich habe selbst mal zwei Jahre in so einer Firma gearbeitet. Die Basis-Software war schon älter und relativ fehlerfrei. Die Anpassungen waren dann o.k., wenn die zu steuernde Maschine so arbeitete, wie es der Kunde wollte ... Zudem sind in kleineren Firmen die Entwicklungszyklen länger. Erst müssen die Entwicklungskosten eingespielt werden, dann will der Chef was verdienen, und meistens wird erst dann was Neues entwickelt, wenn der Markt bei den alten Sachen bröckelt ...
    Black-Box-Tests sind nur ein Teil der Entwicklung, und oft genug auch relativ unwichtig (gerade im kombinierten Hard-Soft-Bereich). Was hilft die schönste Software, wenn die Hardware nicht mitspielt...
    Eine Leistung anzubieten ist zwar schön, aber auch die Nachfrage muß vorhanden sein. Und wenn Du dann noch "keine Erfahrung" hast und "keine Referenzen" aus anderen Firmen mitbringst (O-Ton verschiedener Entscheider), mußt Du Dir dann vielleicht auch noch den Vorwurf "versuchter Industriespionage" gefallen lassen ...

    Mein Verstand sagt:" Versuch's und viel Glück", während mein Bauch Dir bereits Beileid wünscht ...
    Geht das nicht auch einfacher???

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Ich hatte mal ne Vorlesung wo Softwaretest behandelt wurden. Ein Thema das aus gutem Grund niemand machen möchte, das Problem ist nämlich, dass man damit nicht unbedingt beliebt wird.

    Gehen wir mal davon aus, eine Firma A entwickelt eine Software für ihre Maschine und du testest die. Wenn du gut bist findest du einige Fehler (dein Job) und meldest die nun der Firma A. Dann werden die Entwickler in der Firma nicht begeistert sein, da sie ihren Job nicht richtig gemacht haben. D.h. die haben keine besonders netten Worte für deine Arbeit übrig. Wenns nämlich dumm läuft müssen sie Überstunden machen und ihr Programm umstricken.

    Meistens ist es bei Softwaretests nicht damit getan ein paar Tests zu machen, sondern alles was möglich ist zu testen. Hat die Maschine nun 5 Eingabemöglichkeiten, dann gibt es schon 3125 Fälle die durchgespielt werden müssen (5 hoch 5)!

    ich bin mir einfach nicht sicher, ob du weist, auf was du dich da überhaupt einlassen willst.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.03.2008
    Beiträge
    5
    Hallo,
    erstmal vielen Dank fuer eure Antworten.

    williwilli deine Anmerkungen sind genau richtig. Hier bin ich staendig in der Ueberlegung wie gross die Nachfrage fuer Outsourcing in Tests waere. Das werde ich wahrschenlich wohl selber nachforschen muessen. So wie ich es sehe, es waere schon moeglich die Auftraaege zu bekommen, denn wenn die Firmen(besonders die kleine) neue Mitarbeiter(Tester) anstellen wollen, kostet das schon viel. Von anderer Seite, ich muss die Kunden ueberzeugen, dass meine Dienstleistungen besser und guenstiger sind. Mal schauen ob ich es schafe.

    Black-Box-Tests sind nur ein Teil der Entwicklung, und oft genug auch relativ unwichtig (gerade im kombinierten Hard-Soft-Bereich). Was hilft die schönste Software, wenn die Hardware nicht mitspielt...
    Das stimmt, aber wenn wir die Situation ueberlegen, wenn da nur die Software getestet wird(zB. fuer ein Navigeraet) ist die Sache einfacher. Die Entwickler werden dann anhand von gemeldeten Fehler sehen, ob die Hardware verbessert sein soll. Hier wollte ich nur anmerken, dass wie gesagt, ich muss zuerst den Markt nachforschen und sehen wie die Nachfrage aussieht. Ich will mich nicht unbedingt beschraenken zu Anlagentesting oder alleine zu Softwaretesting(zB. fuer Telekomunikationsindustrie). Bis jetzt habe ich als Ingenieur bei einer kleinen Firma gearbeitet(sie haben keine Softwaretest gemacht, und dann jede Menge Probleme bei einer Inbetriebnehme) und dann als ein Mitarbeiter bei einem grossen Softwarehouse(>3000Mitarbeiter). Vor kurzem habe ich mir die Frage gestellt, ob die kleinere Unternehmen auch Softwaretests brauchen. Wenn schon, dann waere ich hier vielleicht richtig, denn ich die Erfahrung von einer grossen Firma, ein Ueberblick, Ausbildung und auch bisschen Erfahrung im Automatisierungstechnikbereich habe.

    HannoHupmann, das alles was du im Studium gelernt hast ist auch richtig.
    Gehen wir mal davon aus, eine Firma A entwickelt eine Software für ihre Maschine und du testest die. Wenn du gut bist findest du einige Fehler (dein Job) und meldest die nun der Firma A. Dann werden die Entwickler in der Firma nicht begeistert sein, da sie ihren Job nicht richtig gemacht haben. D.h. die haben keine besonders netten Worte für deine Arbeit übrig. Wenns nämlich dumm läuft müssen sie Überstunden machen und ihr Programm umstricken.
    Das stimmt, nur es gibt hier drei wichtige falsche Sache:
    -erstens, nicht die Entwicker entscheiden, dass das Produkt getestet wird sonder ein Manager/Geschaeftsfuehrer
    -zweitens, wenn die Software Bugs hat, und der Kunde sie findet, verlieren die Entwickler im Besten Fall ihre Praemie und im schlimmsten den Job.
    -drittens, ich lasse mich nicht demuetigen von den Entwickler, wenn sie nicht nett zu mir sind Demuetigend waere hier keine Nachfrage von Kunden, denn das bedeuten wuerde, dass mein Job keinen Sinn hat.

    Fuer weitere Anmerkungen/Vorschlaegen werde ich dankbar.

    Gruesse,
    M.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.07.2008
    Alter
    54
    Beiträge
    224
    Hallo martin_rr,

    verabschiede Dich doch bitte von dem Gedanken an High-End-Technologie, wie Handy- oder Navi-Produzenten, im Mittelstand. Gut, die gibt's zwar auch, aber sie sind selten. Ein großer Teil der Firmen, die Du als Zielgruppe auserkoren hast (zumindest von denen, die sich länger wie ein paar Jahre halten), sind Zulieferer im Maschinenbau (oder die Maschinenbauer selbst...). Und da geht's drum, daß die fliegende Schere das Aluprofil immer genau auf Länge schneidet oder der Karton richtig gefaltet wird. Fertige SPS und eigene Steuerungen sind das Thema in diesen Firmen. Und da ist nichts mit nackten Software-Tests, ein paar Ein- und Ausgänge werden schon benötigt ... und schon stehst Du mit beiden Füßen im Schlamm, an der Strangpresse in einer Ziegelei, und sorgst mit ein paar Einstellungen in der eigenentwickelten SPS dafür, daß auch bei unterschiedlichen Stranggeschwindigkeiten des feuchten Tons aus der Presse die Ziegel immer gleich groß sind (ich hab's erlebt ).

    Bezug nehmend auf diese (eigenen) Erfahrungen muß ich allen Deinen Aussagen widersprechen:
    - Erstens gibt es im Mittelstand sehr oft keine Manager/Geschäftsführer, sondern Chefs - (Mit-)Eigentümer dieser Firmen. Die interessiert in erster Linie ihr eigener Gewinn, zweitens ihre Auftragslage (kann man über den Preis machen...) und erst an dritter Stelle kommt erst der Ruf der Firma. Wenn du als Entwickler nicht auf Tests bestehst, dann testet erst der Kunde ...
    - Zweitens: Nicht der Kunde findet die Fehler - sondern du als Entwickler, der zusammen mit einem Elektriker die neue Maschine samt Elektronik in Betrieb nehmen soll - und der Kunde steht daneben, grinst und drängelt gleichzeitig ... Und dann erkläre deinem Chef, warum du zwei Wochen für die Inbetriebnahme gebraucht hast - anstatt der veranschlagten drei Tage ...
    - Drittens: Als externer Tester wirst Du gedemütigt! Aber nicht von den Entwicklern (die sind froh, daß ihnen jemand diese Sch...arbeit abnimmt), sondern von den Chefs - wenn sich bei der Inbetriebnahme herausstellt, daß Du doch ein paar Fehler übersehen hast (und das bleibt bei komplexen Anwendungen leider nicht aus) ...

    Auch kleine Firmen benötigen Softwaretests, das ist unbestritten. Ich bezweifle nur, daß Firmen, die heute keine Tester haben oder nicht/wenig testen, zukünftig bereit sind, diese Leistung von extern einzukaufen.
    Geht das nicht auch einfacher???

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.01.2013
    Beiträge
    5
    Meine Firma geht dieses Jahr auch verstärkt den Weg alle Server und deren Betreuung nicht mehr im Haus zu betreuen. Das IT Outsourcing ist zwar interessant, aber natürlich gibt es dann weniger Arbeitplätze in der IT Abteilung, da hier die Administration der Hardware wegfällt.

    WERBUNG ENTFERNT.
    damaltor
    Geändert von damaltor (29.01.2013 um 09:24 Uhr)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Leichenschaender
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.01.2013
    Beiträge
    5
    lol
    nur weil ich ein altes Thema wieder auferlebt lassen habe?!

  9. #9
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    wollen wir darüber wieder den Mantel des Schweigens ausbreiten?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Zitat Zitat von HannoHupmann Beitrag anzeigen
    wollen wir darüber wieder den Mantel des Schweigens ausbreiten?
    Mich würde ja fast interessieren, was aus dieser Geschäftsidee geworden ist...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •