-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Analoge Messspannung mit FET schalten?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.11.2007
    Alter
    29
    Beiträge
    66

    Analoge Messspannung mit FET schalten?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hat jemand Versuche mit FETs und sehr niedrigen Lastströmen gemacht?

    Ich will verschiedene Spannungen mit dem selben Spannungsmesser (Microcontroller + D-A Wandler für Messungen bis 21 Volt im 0,01V Bereich) machen. Die Schaltung per FETs wäre recht bequem und lautlos, aber habe ich über Drain-Source wirklich nur den Rdson oder gibt es noch eine Durchlassspannung wie bei Dioden?

    Werde es bei Gelegenheit selber testen, aber das dauert noch ne Weile, bis ich da dran komme. Bis dahin würde ich gern eure Erfahrungen hören.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Du meinst wahrscheinlich die analoge Multiplexer z.B. 4066. Bei dennen gibt es nur Rdson und keine Durchlassspannung.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Ich würde auch einen Fertigen Multiplexer empfehlen. Die einzeln zu bekommenen MOSFETS haben fast (kenne keine Ausnahme) alle einen Paralelele Diode und sind damit nur für eine Richtung zu gerauchen.

    Bei JFETs braucht geht es beide Richtingen, aber man braucht zum Ausschalten eine negative Spannung.
    Einen extra Spannungsabfall gibt es da nicht. Man sollte aber Temperaturgradienten im Bereich der FETs /Ics vermeiden, wegen möglicher Thermospannungen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •