-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50

Thema: RFID Zugangskontrolle

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    144

    RFID Zugangskontrolle

    Anzeige

    Hallo.
    Ich lege euch erst einmal meine Problemstellung dar:

    Bei uns im Tauchclub gibt es für die Flaschen eine Füllstation. Diese verfügt über ein elektronisches Schloss. Nun sollen alle Mitglieder z.B. einen RFID Chip
    bekommen, um die Füllstation zu öffnen. Nun muss allerdings die Möglichkeit bestehen, einzelne Personen aus dem System auszuschliessen.

    Also habe ich mir Gedanken gemacht, wie das zu realisieren wäre. Dabei bin ich auf die Idee gekommen, eine C-Control zu benutzen.
    Diese besitze ich bereits. An besagte würde ich z.B. diese Antenne hängen.

    Im Quellcode könnte das ganze z.B. so aussehen:

    Code:
    #loop
    'Hier könnte man einen Gebrauchshinweis auf einem LCD anzeigen...
    gosub LCD_Hinweis
    
    #max
    if karte = maxmustermann then goto öffnen else goto marianne
    
    #marianne
    if karte = mariannemustermann then goto öffnen else goto christian
    
    #christian
    if karte = christianmüller then goto öffnen else goto max
    Und wenn man eine Person nicht mehr reinlassen will, löscht man einfach den betreffenden Codeteil und passt die "goto" Anweisung an.

    Nun braucht man natürlich passende Transponder, z.B. diese.

    Natürlich muss ich auch die Namen auf die Transponder kriegen. Funktioniert das z.B. damit?
    Oder geht das überhaupt nicht?

    Eventuell wisst ihr auch eine Möglichkeit, das alles besser zu realisieren.

    Vielen Dank schon jetzt für eure Bemühungen.

    Mit freundlichen Grüßen

    xythobuz

    P.s.1: Im Club sind im moment ca. 60 Mitglieder, aber das System sollte auch mit 100 oder mehr klar kommen.

    P.s.2: Falls das der falsche Breich ist, bitte Verschieben, aber ich denke, das passt hier besser wie bei den C-Controls...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Hy xy,
    auf normalen RFID Karten speicherst du keine Namen.
    Jede Karte hat eine eigene einzigartige ID.
    Du koentest in deiner CC eine Teaching funktion schreiben, in der Art.

    Admin meldet sich mit seiner Karte am System an
    Admin waehlt Teaching Funktion
    ID der neuen Karte wird gelesen und zusammen mit dem Namen des Benutzers und dessen Rechten in einer Datenbank hinterlegt

    In der selben weise kannst du eine Funktion anlegen mit der der Admin bestimmten Usern Rechte nimmt, oder diesen User incl. ID (z.b. bei Kartenverlust) ganz Loescht.

    Bei anderen Funktionen liegen die Grenzen lediglich bei deiner Phantasie.. z.B. koenntest du Zugriffe in einem Log speichern und am PC auswerten oder die Benutzer ueber PC verwalten...etc..
    Das ist alles nur eine Frage wieviel Zeit du an der Software verbringen willst.

    Cheers, BastelWastel
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Schau dir das mal an, ich finde das ist ne gute Lösung, echt hübsch und alles in einem Modul, der Quellcode schließt praktisch deine Funktionen ein, nur das Interface ist nicht so bequem. Dazu noch einen elektromagnetischen Türöffner und fertig.

    Achja, der link..
    http://www.mikrocontroller.net/artic..._T%C3%BCrmodul

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    36
    Hai,

    also eine günstige Leseeinheit gibts bei Pollin, einfach mal "RFID" suchen. Das Teil ist mit LCD, Leseeinheit und serieller Schnittstelle bestückt. Über diese wird bei erkanntem Tag dessen Nummer ausgegeben. Die kannst du dann entweder mit einer eigenen kleinen Schaltung lesen und entscheiden ob du die Tür öffnest oder nicht, oder du hängst das Teil direkt an den PC. Das wäre die komfortable Lösung. Allerdings müsste dann der PC wohl ständig mitlaufen. Ich hab mir den Leser von Pollin vor ein paar Tagen selber bestellt und hab was ähnliches vor wie du. Mal sehen wann ich Zeit finde.....

    Gruß
    Stefan

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    144
    Hi.

    Also, mit einem PC kann ich nicht arbeiten. Das würde einfach zu viel Kosten, wenn der immer läuft.

    Aber ich hab mich selbst nochmal Schlau-gemacht.

    Auf der C-Control stehen mir ja 8 KB zur Verfügung. Wenn mein Programm etwa 1 KB belegt, kann ich immer noch über 1000 von den 40 Bit RFID Codes speichern.

    Aber...
    Bei der C-Control gilt ja folgendes:
    Bei

    define a byte
    define b word

    kann a nur ganzzahlige Werte zwischen 0 bis 255 annehmen
    und b -32768 bis 32767
    Wie kann ich da also die RFID Codes (dauerhaft) unterbringen?

    Und nun zu meiner nächsten Frage:
    Wie bekomme ich die RFID-Codes, die von der Antenne oder dem Pollin-Gerät kommen, in die C-Control?

    Vielen Dank auch an alle bisherigen Antworten.

    MfG
    xythobuz

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    36
    Hai,

    also den gelesenen Code von dem Pollin-Teil bekommst du "frei Haus" über die serielle Schnittstelle. Zitat von der Pollin-Seite "Ein Beispielprogramm, welches den gelesenen HF-Tag über die RS232-Schnittstelle sendet, ist bereits vorprogrammiert." Du kannst den Tag also über die serielle Schnittstelle des C-Control einlesen und verarbeiten. Wenn das Teil einen nicht flüchtigen Speicher hat, solltest du die Codes da rein schreiben. Ansosnten wären die Codes eben nur so lange verfügbar, wie das Teil unter Strom steht. Man müsste sich also "nur" noch Gedanken über eine praktikable Benutzerverwaltung machen. Zum programmieren eines neuen Benutzers wäre ein "Master-Tag" denkbar. Erst den dranhalten und direkt danach den neuen Tag und schwupps ist dieser gespeichert. Bleibt die Frage wie man einen Benutzer wieder löscht. Der gleiche Weg nur rückwärts klappt nur wenn der Tag noch verfügbar ist, nicht jedoch wenn er verloren gegangen ist. Tja, dafür hab ich auch noch nicht so die richtige Idee......Vielleicht zum Benutzerverwalten den PC an die C-Control über die serielle und im Normalbetrieb die C-Control mit dem Leser über die serielle verbinden ?! Müsste man sich ein Protokoll ausdenken und wohl auch etwas PC-Software schreiben. Wenn jemand eine Idee hat.....
    Die Tags zu speichern sollte nicht das Problem sein. Wie du schon herausgefunden hast, besteht so ein Tag aus 40 Bit - geteilt durch 8 macht 5 Byte. Bleibt nur die Frage ob die C-Control einen nicht flüchtigen Speicher hat ?!

    Gruß
    Stefan

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Zitat Zitat von grumpf
    also eine günstige Leseeinheit gibts bei Pollin, einfach mal "RFID" suchen. Das Teil ist mit LCD, Leseeinheit und serieller Schnittstelle bestückt.
    Schnittstelle - Ja
    Leseeinheit - Jein...Draht zum wickeln der Spuhle liegt bei
    LCD - Nein, muss als Option mitbestellt werden
    (hab das Modul selbst)

    Der Vorteil am Pollin Modul ist, dass du die Firmware direkt nach deinen wuenschen aendern kannst. Mit einer externen Relaiskarte kannst du das Modul dann auch standalone betreiben, ohne PC oder CC.

    Cheers, BastelWastel
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    36
    @BastelWastel

    mea culpa, du hast natürlich recht, das LCD ist nicht im Lieferumfang enthalten und die Firmware kannst du auch auf der Kiste ändern. War nicht ganz exakt formuliert.
    Hast du denn mit dem Ding schon was aufgebaut oder liegt es, wie bei mir, in der Kiste mit "noch zu erledigende Projekte" ?

    Gruß
    Stefan

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    144
    Also, ich weiß, dass die C-Control einen nichtflüchtigen Speicher hat.
    Siehe dazu Hier auf Seite 11.

    Allerdings hab ich keine Ahnung, wie ich da die Daten ändern soll, wenn ich doch den RFID-Tag gar nicht kenne...

    Und zum Thema der Übertragung:
    würde das einfach mit dem Input befehl gehen?
    Beispiel:
    Code:
    define tag word
    
    input tag
    MfG
    xythobuz

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    36
    Hai xythobuz,

    erstmal glückwunsch zum Geburtstag....
    Na, wenn dein CC doch nicht flüchtigen Speicher hat, kannst du das Teil doch wunderbar nehmen. Schreib ein Programm, welches diesen Speicher nach dem Start nach eingetragenen Tags durchsucht. Findest es keine nimmt es den ersten Tag, den es einliest als Administrator-Tag und speichert in ab. Wenn du jetzt weitete Tags anlernen willst, hälst du diesen vor das Lesegerät und innerhalb einer festen Zeitspanne den neuen Tag. Dieser wird dann ebenfalls in den Speicher geschrieben. Bleibt nach wievor das Problem verlorene Tags löschen und ordentlich verwalten zu können.
    Gruß
    Stefan

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •