-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Suche Datenblatt und Eaglesymbol für 20 MHz SMD Quarz

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551

    Suche Datenblatt und Eaglesymbol für 20 MHz SMD Quarz

    Anzeige

    Schönen Abend Alle,

    für meine ersten SMD-Schritte habe ich u.a. einen kleinen 20 MHz Quarz gekauft - 2,5 x 3,5 mm. Der Lieferant hat mir kein Datenblatt dazu liefern können, eine eMail-Anfrage nach Unterlagen blieb unbeantwortet. Mit den vier Anschlüssen vermute ich fast, dass es ein Oszillator ist (der keine Kondensatoren benötigt?). Leider bin ich auf diesem Sektor sehr unbelesen und bitte um eure Hilfe - das aufgebrannte Label ist für eine Suchaktion nicht geeignet.

    ......................

    Bitte kann mir jemand den Hersteller oder ein Datenblatt (einen Link?) nennen? Der Quarz (?) ist vom Aufbau ähnlich wie dieser, allerdings ist meiner nur halb so groß.

    Danke schon jetzt für die Mühe.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Hallo Oberallgeier,

    vom ersten Anschein her kommen mir die Teile von der Arbeit her bekannt vor. Da verwenden wir welche von "freqtech".
    Wenn ich mal danach google findet sich diese Seite hier: http://www.quarzfinder.de/?gclid=CJL...FQtJtAodcEdonw
    Da kannst du mal ein bisschen rumstöbern ob was pasendes dabei ist.

    MfG

    Neutro
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Ich denke auch, dass es ein Quarzoszillator ist. Allerdings sollte man schon wissen, wo die Spannung ran muss.
    Im Zweifelsfall einfach ausprobieren. Der geht nicht so schnell kaputt, schätze ich. (Du hast sicher mehrere gekauft)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Danke Neutro, danke thewulf00,

    mit dem verlinkten quarzfinder habe ich jede Menge Datenblätter gefunden mit Bauteilen, die meinem nach Abmassen und Lötpads zum Verwechseln ähnlich sehen. Leider ist das bei meinem Bauteil eingebrannte Logo nirgends zu erkennen. Aber ich nehme mal blauäugigerweise an, dass "gleiche Pads" auch "gleiche Funktion + Belegung" bedeuten könnten. Dann geh ich mal dran . . . . ich hab ja auch gleich 2 gekauft (nach der Devise alter Jaguarfahrer: buy two, drive one *gggg*).
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Bei solchen Quarzen ist es häufig so das zwei der Anschlüsse über den
    Metalldeckel direkt berbunden sind. Die werden dann in der Schaltung mit GND verbunden. Der Quarz selber dürfte bei messen mit einem Multimeter
    einen unendlichen Widerstand aufzeigen. Vielleicht hilft dir ja das Ausschlussprinzip etwas weiter.
    Falls du immer noch nach einem Eagle Symbol suchen solltest, so kannst du
    es dir nach folgender Anleitung leicht selber erstellen:
    http://www.amateurfunkbasteln.de/eag...eagle_lib.html

    Gruß

    Neutro
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Baaaahhhhhh, Neutro, genau das habe ich immer vermisst. Eagle hatte ich ja mit dem Tutorial der Uni Berlin gelernt - aber die Symbole - da war ich vermutlich zu faul (hatte immerhin auch mal Kurse zu einem -mechanischen- CAD gegeben). Danke für den Hinweis - ich werd es lernen.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Na, na, na, so schlimm ist es doch gar nicht.
    Das Symbol für die schematic brauchst du ja auch nicht neu zeichnen...
    Du kannst einfach eine Lib. mit vorhandenen Quarzen öffnen, dann das
    Schaltzeichen "ausschneiden" und in deine neue Lib einfügen. Noch die beiden extra Masseanschlüsse dran und schon fertig! Das Package dafür zu erstellen ist ja nicht so wild.
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Ja, ich weiß: es ist meist leichter als man denkt. Es wird auch leichter, sobald man mal damit angefangen hat. Wie gesagt:
    Zitat Zitat von oberallgeier
    ... da war ich vermutlich zu faul ...
    Ciao sagt der JoeamBerg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •