-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: wie baue ich ein timer (hardware)

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9

    wie baue ich ein timer (hardware)

    Anzeige

    hallo , ich bin neu hier im forum und habe ein problem

    ich möchte ein "timer" (hardware) bauen
    der mir nach eine bestimmten zeit eine LED zum leuchten bringt

    das besondere:

    man sollte den "timer" am pc anschliesen können
    über LPT-port (hab darin erfahung mit C#/C++)
    sagen: (z.b. mit C++ sleep 2000) und wenn man ihn wieder absteckt
    fürt er die action SELBSTÄNDIG aus

    WIE MACHT MAN DAS ???





  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Also ich kapier dein Problem nicht.
    Möchtest du eine astabile oder monostabile Kippstufe?

    Astabil: Blinkt immer ==> NE555
    Monostabil: Blink einmal auf, bleibt dann aus ==>74HC123

    Wenn du das digital aufbauen willst, und es dir egal ist ob es groß wird: Einen Counter mit einem Komparator koppeln. ICs findest du bei der 74er Series genug. 4 Bit sollten eigentlich für dich reichen...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    @s.o.: Er möchte die Wartezeit des Timers per PC einstellen und dann den Mikrokontroller vom PC abziehen, der die Wartezeit dann aber nicht vergisst.

    Bsp:
    1. Verbinden mit PC.
    2. Am PC eingeben: Sleep(2000); //Bedeutet: "2 sekunden warten"
    3. Verbindung mit PC lösen.
    4. Zwei Sekunden warten.
    5. Aufleuchtende LED bewundern.

    Dein "Problem" ist eher eine Aufgabe. Diese Aufgabe beinhaltet verschiedene Problemstellungen/Teilaufgaben:
    - Timer variabel gestalten
    - Datenkommunikation mit PC

    Das ist alles nicht sooo schwierig. Aber wir werden nicht das Programm für Dich schreiben. Du musst es schon selbst versuchen, wir helfen Dir dann.
    Ich gebe Dir folgende Tipps: (Such doch dazu einfach mal Tutorials und VERSTEHE sie)
    - RS232-Kommunikation zwischen PC und Atmel (Mikrokontroller)
    - Timer-Programmierung für Mikrokontroller

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9
    ich muss ja nur wissen wie man den "timer" (Hardware)
    baut sonst weis ich alles andere

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656
    Man kann das ganze mit einem kleinen µC machen oder mit einem programmierbaren Timer IC. Als erstes musst du dich für eine Lösung entscheiden.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Zum Thema "Timer" gibts mehr als genug Beispiele im Datenblatt, im Forum und im Wiki.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Wenns UNBEDINGT an den LPT soll, kann man 2 Stück 193 (voreinstellbarer
    Zähler) an D0 bis D7 schalten und dann zählen lassen. Gibt aber sicherlich
    weit elegantere Lösungen, siehe dieser Tread. VG Micha

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9
    seit mir bitte bitte nicht böse

    aber ich hab kein plan davon wie man chips programmiert

    aber "voreinstellbare zeit"

    hört ich gut an - wie geht den sowas ohne pc oder wie ist das gemeint
    ?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •