-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: WINAVR installiert, aber...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    03.12.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    438

    WINAVR installiert, aber...

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen!
    Ich hab mir jetzt mal WINAVR runtergeladen.
    Wenn ich das richtig verstanden habe kann man auf dieses Programm eigene Programme schreiben, welche man dann zum uC schicken kann.

    Wenn ich es jetzt aber öffne kommt ein Editor. Ist das der Editor für die Makefile? Oder kann man dort direkt das Programm reinschreiben?

    Würde mich über eine Antwort freuen!

    Grüsse!
    Wer keine Illusionen mehr hat, wird weiterhin existieren, aber aufgefhört haben zu leben.
    (Leonard da Vinci)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Wenn der Editor "Programmer's Notepad" heißt, dann kannst du dort das Programm schreiben. Im Menü "Tools" kannst du das Programm dann kompilieren ("[WINAVR] Make All") und auf den AVR übertragen ("[WINAVR] Make Program").

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    03.12.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    438
    Der Editor heisst "unbenannt"?
    Und wenn ich z.B. #include eingebe wird das nicht grün, obwohl es doch eigentlich grün werden müsste...

    Grüsse!
    Wer keine Illusionen mehr hat, wird weiterhin existieren, aber aufgefhört haben zu leben.
    (Leonard da Vinci)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Wenn "Syntax highlighting" an ist und du C/C++ als Sprache eingestellt hast, wird auch das #include grün.

    Gruß Dirk

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    03.12.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    438
    Ich glaube ich hatte den falschen Editor!
    Denn der ist irgendwie für Texte... grammatik...

    Jedenfalls hab ich jetzt den Editor:
    Programmers Notepad

    Das wird wohl der richtige sein...

    Kann ich auf dem Programme schreiben und dann den RS232 mit dem Laptop verbinden und das rüber flaschen? auf den Mikrocontroller?

    Grüsse!

    PS: Danke noch für die Hilfe!
    Wer keine Illusionen mehr hat, wird weiterhin existieren, aber aufgefhört haben zu leben.
    (Leonard da Vinci)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.383
    avr studio ist noch bequemer, generiert alle notwendigen defines für frequenz und prozessortyp, fuses setzen ist auch kinderleicht damit, aber RS232-ISP direktflash hab ich damit noch nie gemacht

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Zitat Zitat von Ceos
    AVR studio ist noch bequemer, generiert ...
    AVRStudio habe ich installiert zusammen mit WinAVR. Da entstehen die makefiles "von selbst" - es läuft praktisch die komplette Maschinencodeerstellung automatisch: man muss keine objektfiles linken etc.

    Zitat Zitat von Ceos
    AVR studio ... RS232-ISP direktflash ... noch nie gemacht
    Das geht nicht. Aber ich programmiere in letzter Zeit fast nur noch mit einem STK500-Clone, das ist ein USB-ISP-Programmer der dem AVR vorspielt als würde ein STK500 dranhängen. Das läuft sehr gut. Im Vergleich dazu war das Arbeiten mit PonyProg und einem LPT-ISP-Programmierkabel umständlicher - und es lief auch deutlich langsamer.
    Ciao sagt der JoeamBerg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •