-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Schrittmotoransteuerung mit L297/L298

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.12.2008
    Ort
    Hartmannsdorf
    Alter
    28
    Beiträge
    9

    Schrittmotoransteuerung mit L297/L298

    Anzeige

    Hallo Leute,

    ich hab ein Problem mit der oben gennanten Schrittmotoransteuerung.
    Ich verwende einen Unipolaren Schrittmotor, welchen ich bipolar ansteuern möchte.
    Leider dreht sich der Motor nicht.

    Habe schon alle Lötstellen auf Kurzschluss usw. kontrolliert.

    Versorgungsspannung liegt ebenfalls an (5V für TTL und 12V für Motor).

    Nun meine Frage, an was kann es liegen, das sich mein Motor nicht dreht?

    Gruß Micha

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    hat der motor 6 anschlusskabel?
    tut sich überhauptwas?
    liegen an den motorspulen die 12 V auch an?
    womit erzeugst du die takt/richtungs signale?

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.12.2008
    Ort
    Hartmannsdorf
    Alter
    28
    Beiträge
    9
    Der Motor hat 6 Anschlusskabel.
    Es tut sich überhaupt nichts.
    Die 12 V liegen an den Spulen des Motors an.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.12.2008
    Ort
    Hartmannsdorf
    Alter
    28
    Beiträge
    9
    Die Takt-/Richtungssignale werden mit einem STK 500 und Atmega 16 erzeugt

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    kannst du den motor schlechter drehen, wenn du die 12V anliegen hast?

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.12.2008
    Ort
    Hartmannsdorf
    Alter
    28
    Beiträge
    9
    Ja, er lässt sich etwas schwerer drehen.
    Meiner Meinung nach schaltet der L298 die Spulen nicht um.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    das kannst du ja messen, wenn du mit nem taster einfach mal ein clock-signal ausgeben lässt.
    dann kannst du ja rein theoretisch 2 verschiedene zustände messen (wenn der motor angeschlossen ist.

    Achja, was bei mir am anfang das problem war: ist der strom hoch genug eingestellt?

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.12.2008
    Ort
    Hartmannsdorf
    Alter
    28
    Beiträge
    9
    Den Strom hab ich eigentlich hoch genug eingestellt, hab ein
    3A Netzteil, mein Motor benötigt ebenfalls 3A.
    Bei Vref hab ich 1,5 Volt eigestellt, was nach der Berechnung für 3A Phasenstrom anliegen muss.
    Probier das jetzt mal mit dem Taster.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.12.2008
    Ort
    Hartmannsdorf
    Alter
    28
    Beiträge
    9
    Hab das jetzt mit den Tastern probiert, habe am Motor konstante 12V gemessen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    an beiden Phasen gleichzeitig?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •