-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Serielle Kommunikation ohne den MAX232 IC

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.01.2009
    Beiträge
    22

    Serielle Kommunikation ohne den MAX232 IC

    Anzeige

    Hallo

    Möchte die Serielle Schnitstelle benutzen ohne den Levelconverter MAX232 IC zu verwenden. Ich glaube das sollte mit serin/serout funktionieren, oder? Habe das immer so mit PIC Microcontroller gemacht, an den RX pin einen 22k Widerstand und an den TX pin einen 1k Widerstand. Geht das auch so beim Atmegas und Bascom?
    Hat jemand von Euch schon Erfahrungen damit gemacht.

    Gruss
    Pinto [/highlight]

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Ein ganz Normconformes Ausgangssignal kriegt man nicht so leicht hin ohne den max232 oder ein ähnliches IC. Die meisten PCs kommen aber mit 0V/5 V Signalen auch klar. Dazu kann man einfach 2 Transitoren als Inverter geschaltet nehmen. Es geht auch mit 2 Optokopplern eine Isolierte UART verbindung (bis etwa 9600 Baud) zum PC zubauen.

    Die Lösung mit den Optokopplern benutze ich öfter als den max232. Bis 9600 Bauds gibts auch nur Probleme, wenn die PC Seite kein 8-12 V Signal ein einer der Handshakeleitungen einstellt. Leider gehört AVRdude ab etwa Version 4.6 zu diesen wenigen Programmen. Die Richtung vom PC zum µC ist mit einem Optokoppler (6N137) gar kein Problem, auch bei höheren Baudraten.

    Edit:
    Nur mit 2 Widerständen geht das bei der Hardware UAR des AVR nicht, denn das Siganl muß invertiert werden. Die Soft UART von Bascom kann das invertieren machen. Zum Schutz würde ich trotzdem wenigstens die 2 Transistoren spendieren.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2004
    Beiträge
    185
    schau Dir mal den stromsparenden Level Converter mit Transistoren beim Atmel Butterfly an
    http://www.atmel.com/products/AVR/butterfly
    bzw. gleich Seite 36 in http://www.atmel.com/dyn/resources/p...ts/doc4271.pdf
    oder http://www.klaus-leidinger.de/mp/Mik...910-schalt.jpg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Bei der Version mit den 2 Transistoren ist das mit der negativen Spannung aus dem Eingangssignal so eine Sachen. Wenn die gegenseite das falsche Sendet oder eher schwachbrüstig ist, hat man da manchmal keine Spannung.
    Man kann oft auch die nagative Hilfsspannung weglassen und den Widerstand gegen GND schalten.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2005
    Beiträge
    178
    Hallo Pinto,

    schau mal hier:

    ATM0815-Software-RS-Schnittstelle

    Da ist auch ein Beispielprogramm dabei

    felack

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •