-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Frage nach dem Aufbau vom IR-Sender SFH415

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    17

    Frage nach dem Aufbau vom IR-Sender SFH415

    Anzeige

    Hallo Leute
    Ich habe eine Frage. Ich habe Moment ein Mikrochip. Er hat zwei UART. Ich möchte der Mikrochip durch UART2 mit PC kommunizieren, um Kommando zu empfangen. Und danach wird das Kommando wieder durch UART1 zu Asuro senden.
    Ich möchte jetzt der TX1 Pin direkt mit dem IR-Sensorr SFH415 verbinden, um die Daten zu senden. Aber ich bin mir nicht sicher, ob das richtig ist, weil ich kaum Ahnung in der Elektronik habe.
    Ich habe schon das Datasheet vom SFH415 gelesen. Der Durchlassspannung ist von 1.3V (Bei der Durchlassstrom 100 mA) bis 2.V (Bei der Durchlassstrom 1A). Aber ich habe auch bemerkt, dass zwischen VCC oder anderes Pins und SFH415 immer einen 220-Ohm-Widerstand existiert. Mindestes steht es so im Schaltplan vom Asuro und RS232-IR-Transceiver. Wozu ist dieser Widerstand nötig? Kann jemand vielleicht mir helfen oder Tipps geben?
    Danke im Voraus!
    tim

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die IR Sender sind nur eine Art LEDs. Die Wiederstände braucht man um den Strom zu begrenzen.

    Das direkte Senden ohne modulation geht nur, wenn man sicher ist kein Störlicht zu haben.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    17
    Hallo Besserwessi, vielen danke für die Antwort. Konntest Du vielleicht ein bisschen mehr erkälren? Wie moduliert man das Senden? Durch die Grösse des Widerstandes? Und der 220 Ohm Widerstand, der im Schaltplan vom Asuro und RS232-IR-Transceiver steht, begrenzt die Spannung oder?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.07.2008
    Ort
    Höchberg
    Beiträge
    155
    Hallo,

    man Moduliert mit PWM.

    Nein der Wiederstand begrenzt den Strom

    MFG Max

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    17
    Danke PCF8574P! Ich weiss nicht, ob ich richtig verstanden habe. Im Schaltplan vom Asuro kann man sehen, dass das TX-Pin mit SFH415 und einem 220-Ohm-Widerstand verbunden ist. Und die Leitung geht weiter zum Pin PB3. PB3 wird hier als OC2 benutzt und mit PWM kann man OC2 einstellen. Ich muss also genau so aufbauen bei meinem Mikrochip. Beide PWM muss gleich sein. Ist das korrekt?
    mfg tim

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die IR LED ist zwischen dem PWM Ausgang und den TX Ausgang die LED leuchtet nur bei einer Kombination der Ausgänge. Wenn der TX Ausgang paßt, wird dann die LED mit dem PWM Signal moduliert. Beim anderen Siganl an TX bleibt die LED dunkel,egal was der PWM Ausgang macht.

    Durch den 220 Ohm Widerstand wird der Strom auf etwa 15 mA begrentzt.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    17
    Hallo Besserwessi
    Danke noch mal für die Erklärung. Ich habe schon einige Masse verstanden. Aber wie berechnet man die Grösse vom Widerstand? Es ist 220 Ohm im Schaltplan vom Asuro. Wie große sollte es sein für mein Mikrochip? Muss ich die Spannungsdifferenz zwischen TX und OC Pin messen oder es geht auch mit einem 220-Ohm-Widerstand.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    32
    R=U/I <-- Berechnung des Widerstands

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von facile
    R=U/I <-- Berechnung des Widerstands
    Also die Spannungsdifferenz(zwischen TX und OC Pin) durch 15mA oder?

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    32
    kommt ganz drauf an was du dadurch erreichen willst. Wenn du z.b einen niedrigeren Stromwert haben willst setzt du eben diesen dort ein

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •