-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Servo mit ATmega88 ansteuern

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    80

    Servo mit ATmega88 ansteuern

    Anzeige

    Hi Leute

    Ich habe eine Frage zum Thema "Servosteuerung"

    Ich will nur einen Servo ansteuern, habe jedoch keine Ahnung wie das gehen soll.

    Ich verwende einen Atmega88 mit 1Mhz

    Ich will den Servo über die Pins
    DDRB = PB1 PB2 PB3, ich weis nicht ob man dazu GND, VCC oder eifach drei freie Pins braucht. Die Pins PB1, PB2, PB3 und (wenn nötig GND) wären ideal da diese direkt neben einander liegen.

    Am besten wärs wen Jemand einen fertigen Code hat, denn ich bin leider kein Genie in der C programmierung.

    Ich wollte eigentlich mit den zwei Schaltern die ich hab etwas machen.

    z.B. wenn ich den rechten Schalter betätige das der Servo dan nach rechts dreht und wenn ich den Schalter los lasse stopt, das gleiche links herum, die pins für die Schalter sind PB4 und PB5.

    Ach ja

    Wie viel mA hat eigentlich so ein Servo

    Man solte ja den Atmega nicht mit mehr als 20mA belasten ?
    Hier ist noch der Bestückungsplan des Robots

    http://netzdateien.ne.funpic.de/Robo...ckungsplan.JPG

    Danke Schon mal im vorraus für die Antworten.

    Ich hoffe Ihr könt mir helfen.

    Gruss Rob_88_20p

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die 3 Leitungen zu den normalen Servos sind GND, VCC und ein PWM Signal zum Steuern. Von der Software am einfachsten wird es wenn man das PWM Signal von timer 1 in Hardware erzeugt.

    Die Servos brauchen von Vcc rund 500 mA, das hängt aber sehr vom Servotyp ab. Das PWM Signal wird nur ganz gering belastet.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    80
    ok danke für die Antwort

    dennoch weis ich nicht wie ich das anstellen soll

    wie kann ich den VCC und GND mit delay takten

    man sollte doch irgendwie zwischen GND und VCC eine verzögerung um glaub ich 20ms und bi dem PWM signal bruacht man 1-2ms oder irgend wie so

    wie kann ich den GND und VCC takten ?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    GND und VCC wird nicht getaktet.
    Siehe hier: www.roboternetz.de/wissen/index.php/Servo
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    80
    Wie genu muss ich das den amchen mit dieser Periode und diesen 1-2 ms???

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Wie genu muss ich das den amchen mit dieser Periode und diesen 1-2 ms???
    In dem Wiki-Artikel, den dir Hubert.G empfohlen hat, steht sogar ein C-Beispiel. Es gibt auch hier im Forum viele C-Beispiele für die Servo-Ansteuerung, geh mal suchen!

    Gruß Dirk

    P.S.: Wenn du ein paar Buchstabenfehler vor dem Senden editierst, wird das, was du schreibst, besser lesbar:
    genu = genau
    den = denn
    amchen = machen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Du teilst dir die 180°, die so ein Servo in etwa kann, auf die 1ms auf. Je genauer die Position sein soll die du anfahren willst, um so genauer muss die Zeit sein.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    80
    Bis jetzt habe ich einfach einen meiner Motorausgänge mit 9000 us so getaktet, das er sich immer umpolt, dann habe ich das VCC und GND Kabel des Servos an die beiden Kontakte gehalten und wenn ich dann das PWM Kabel an GND halte, dreht sich der Servo nach rechts, bis zum Anschlag.

    Aber wie kann ich den Servo in die andere Richtung steuern ?

    P.S. Das mit dem Dreckfuhler tut mir leid

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Hi rob_88_20p,

    ein bisschen Suchen hilft bei Fragen immer - bis in hohe Schwierigkeitsebenen. Hier ein Posting aus jüngerer Zeit für einen der auch nicht suchen konntewollteesgetanhat. In anderen Threads und Postings findest Du die Antwort darauf, was passiert, wenn Du die Servoversorgung an den Controller anschließt - nur Probleme, weil der Controller die hohen Ströme nicht liefern kann.

    Zitat Zitat von rob_88_20p
    ... Das mit dem Dreckfuhler tut mir leid ...
    Uns eben auch. Schlampig geschrieben und nix selber recherchiert - da kommt auch bei mir Freude auf.
    Ciao sagt der JoeamBerg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •