-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Rad für Drehgeber

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    283

    Rad für Drehgeber

    Anzeige

    Hi Leute,

    wollte mal fragen ob ich so ein Legotechnik rad für einen Drehgeber verwenden kann.
    Das Rad hat einen Durchmesser von 2,39cm und die Löcher 0,47cm, isgesamt befinden sich 6 Löcher auf der scheibe.

    Gruß Kalle
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p1040784.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.594
    Hallo Kalle,

    kannst Du sicher. Soweit ich weiß, hat mausi_mick (und andere) solche Encoder am asuro getestet. Allerdings stelle ich fest, dass Schlitze deutlich bessere Signale geben (steile Flanken) - sodass Schlitze für höhere Drehzahlen sicher besser geeignet sind.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von drew
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    150
    Hallo,
    ich wollte bei meinem Bot einen Dregeber ätzen. Einfach auf eine Folie ein Kreis mit belibig vielen schwarz-weißen Sectoren drucken und eine normale Epoxid-Platine entwickeln und ätzen.
    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich dann besser mit der Reflexion (Kupfer reflexiert, Epoxid nicth) oder mit einer Gabellichtschranke arbeite (durch Epoxid gehts hoffentlich durch, durch Kupfer sicher nicht).

    Sowas könnte man in jeder beliebigen größe machen und dann auf Deinem Rad befestigen. (Da ist dann natürlich die Frage wie es dann noch mit dem durchseinen funktioniert.)

    Drew

    Ps: Leider habe ich noch keinerlei Erfahrung damit und habe auch noch keine Software(Freeware) gefunden, mit der das richtig Funktioniert. Mann sollte mit Bemaßungen arbeiten können und Rotations-Kopien (Array Polar) anfertigen können.


  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.594
    Hi, Drew,

    such doch mal nach "Odometrie" - solche Scheibenthreads gibts es mehrfach, z.B. hier
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...etrie+scheiben und hier
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=27081
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    283
    Hi Leute,
    danke für die Antworten, ich werds mal versuchen wies klappt, dann meld ich mich nochmal.
    @oberallgeier die scheibe kann ich nach dem Schneckengetriebe anbringen, da kommen dann nicht mehr so hohe Drehzahlen vor.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Alternativ könnte man die gedruckte Folie einfach auf eine Plexiglasscheibe oder Makrolon kleben, dann braucht man garnicht mehr ätzen und diese Scheibe kann an dann beliebig verwenden, da sie durchsichtig ist.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.594
    Zitat Zitat von kalletronic
    ... scheibe ... nach dem Schneckengetriebe ... nicht mehr so hohe Drehzahlen ...
    Was ist schon hoch für einen Mikrocontroller? Ich habe an meinem mega168 zwei Motoren, deren Gabellichtschranke Signale mit etwa 1 bis 1,5 kHz abgibt. Diese Signale werte ich mit dem INT0 und INT1 in einer ISR aus - also 2 Motoren, maximal 1,5 kHz - das macht 3000 ISR pro Sekunde. Das benötigt nur wenige % CPU-Zeit.

    Zitat Zitat von thewulf00
    Alternativ ... die gedruckte Folie einfach auf ... Makrolon ...
    CD´s ergeben ein sehr praktisches Bastelmaterial mit 1 mm Dicke, wenn man die Silberschicht abkratzt. Wenn man das vorsichtig macht (Flachschaber oder so - z.B. den zum Reinigen von Glaskeramik-Kochfeldern), gibt es nur sehr wenig Kratzer auf der Fläche.
    [OT] Sinnvollerweise macht man diese Arbeit Samstag abends, dann glitzert man in der Disco ziemlich hübsch. [/OT]
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Guter Vorschlag.

    Der Vorteil von Makrolon ist, dass man nichts abkratzen muss. Es kommt sehr sauberes Basismaterial raus.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •