-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Planung für Staubsaugerroboter

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.01.2009
    Beiträge
    78

    Planung für Staubsaugerroboter

    Anzeige

    Hallo,
    zuerstmal hoffe ich, dass ich im richtigen Forum gelandet bin.
    Ich will mir einen Staubsaugerroboter nach Vorbild von Roomba & Co. bauen.
    Das Funktionsprinzip ist in soweit klar:
    -Der Großteil der Arbeit soll dur gegnläufig rotierende Bürsten bewerkstelligt werden, vllt. füge ich noch eine Gummilappen hinzu, um den Staub vorm hinausschleudern zu hindern
    -Zum Einsaugen und Halten des Staub soll ein normaler Axiallüfter, aufgrund der geringen Anschaffungskosten verwendet werden
    -Sensorik erstmal simpel, bestehend aus Bumpern und Infrartotdioden+Photodioden

    Das Problem: Woher bekommt man geeignete Bürsten zu erschwinglichem Preis?
    Was kann man als Filter verwenden? Glaubt ihr ein einfaches Stück Filz hilft?
    Von Zyklontechnik möchte ich aufgrund der höheren Bauweise absehen, da der Robi auch unter Betten fahren können soll.

    Vielen Dank für eure Antworten,
    Simon.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.07.2008
    Ort
    Höchberg
    Beiträge
    155
    Hallo SiWi,

    Billige Quellen für Bürsten weis ich keine. Da ich aber Freund von DIY und Quick´n´Dirty Lösungen bin hätte ich folgendes Gemacht:
    Einen ganz normalen (Strassen) Besen genommen und die Bürsten rausgemacht und in eine Holzscheibe/Welle mit Löcher geklebt.

    Als Filter hätte ich eine ganz Feine Filterplatte aus dem Aquariums bereich vom Baumarkt genutzt.
    Wobei das schon zu grob ist.

    Wegen der Bauweise könnte man ja den Durchmesser des Bots erhöhen um dadurch mehr platz horizontal zu Schaffen.

    MFG Max

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099
    Wobei diese Porsten bei dieser Variante wahrscheinlich zu starr sind, sollte man vielleicht die Besen mit weichen Borsten nehmen da du sonst den Roboter sehr schwer bauen müsstest.

    Als Filter könntest du Mikrofilter aus dem Kfz nehmen die sind fein genug.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.01.2009
    Beiträge
    78
    Danke für die Antworten.
    Das mit dem Besen ist eine gute Idee.
    Wegen dem Filter schau ich dann mla bei ATU vorbei.
    Eine weitere Frage noch: Woher würdet ihr Gummi nehmen, der für eine Gummilippenbürst oder eine Gummilippe zum Nachziehen geeignet ist?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.07.2008
    Ort
    Höchberg
    Beiträge
    155
    @patti16

    Ja diese normale Haushaltsbesen habe ich gemeint.

    @SiWi
    Im Hornbach habe ich solche mal gekauft.
    Ansonsten Fensterabzieher.

    MFG Max

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.12.2005
    Beiträge
    535
    @SiWi,

    wie wär's mit Flaschenbürsten? Die haben schon die richtige Form .

    mare_crisium

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Hallo SiWi, hi mare_crisium, hallo alle,

    Flaschenbürsten sind wohl etwas dünn für dieses Konzept. Sie bestehen aus einer eher dünnen "Welle" aus gewendeltem Stahl (soweit ich Flaschenbürsten kenne - es gibt aber auch welche in der Technologie von Klobürsten - das ist jetzt nicht witzig gemeint). Ich kenne Flaschenbürsten aus dem Laborbedarf bis in die Durchmesserklasse um die 50, 60 mm. Als Bürste gut geeignet, aber die "Mittelwelle" ist ziemlich leicht biegbar.
    Ciao sagt der JoeamBerg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •