-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: atmega8 defekt ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127

    atmega8 defekt ?

    Anzeige

    Halloo

    habe an einen atmega8 3 Taster angeschlossen.
    Wenn ich den 3. drücke wird die funktion3 ausgeführt.
    Allerdings kommt es häfig, bzw sogar meistens vor, dass wenn ich den Taster 1 oder 2 drücke auch die Funktion vom 3. ausgeführt wird.
    Am code liegt es sicherlich nicht, der ging schon mal.
    Kann das sein das der Atmega einfach kaputt ist, bzw macht dieser Fehler sinn oder hatte schon mal jemand ähnliche Probleme?

    Danke shcon mal.
    meine projekte: robotik.dyyyh

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Das spricht etwas für ein Hardware Problem. Der Chip selber wird aber wohl kaum defekt sei. Eher schon eine kalte Lötstelle oder ein instabile Spannungsregelung.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    die Schlatung ist eigentlich so einfach, dass da nichts falsch dran sein kann aber ich werde es mal durchmessen..
    meine projekte: robotik.dyyyh

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Wie wäre es wenn du die Schaltung posten würdest, dann könnte man dir vielleicht einige Tips geben.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    Schaltung ist folgende:

    3 Taster zwischen je einem Eingangspin und GND, sowie jeweils ein 1K Pullupwiderstand dahinter.
    Mehr ist da nicht. Wüsste nicht was man da falsch machen kann
    meine projekte: robotik.dyyyh

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Es ist nicht gut einen Fehler auszuschließen, wenn man es nicht exact ausgetestet hat. Die Palette der möglichen Fehler ist daher auch groß.
    Die Spannung auch schon getestet?
    Kann eine Funktion den µC oder Spannungsquelle überlasten.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Das Problem bei vielen Fehler ist ja gerade das man nicht weiss das es falsch ist. Sind dann alle GND und VCC anschlüße angeschlossen und mit geeigneten Abblockkondesatoren versorgt. Unbegte Anschlüsse für einen externen Interrupt oder ähnliches können auch ein Problem werden.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    vcc und gnd sind 100nF direkt neben dem uC geglättet.
    benutze keine Interrupts, sondern eine Schleife über alle taster die wenn eine Taste gedrückt ist jeweils einen Wert setzt.
    Die Schaltung ging so wie sie jetzt ist vor einer Woche auch noch.. nur jetzt irgdnwie nicht mehr..
    bin immer noch nicht zum durchmessen gekommen sorry aber danke für die tips..
    meine projekte: robotik.dyyyh

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    so habe den Fehler gefunden, und zwar war die Leitung von vcc zu den Pullupwiederständen defekt. Allerdings hatte ich auch interne Pullups aktiviert, das sollte dann doch ohne die zusätzlichen gehen ??
    meine projekte: robotik.dyyyh

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Es würde in störungsarmer Umgebung wohl auch meist mit den internen gehen. Aber: durch deinen Fehler wurden die nicht gedrückten Kanäle über die miteinander verbundenen 1k-Pullups ebenfalls auf Masse gezogen. Mal dir mal den Schaltplan hin, mit den relativ niederohmigen externen und den relativ hochohmigen (~50..100k) internen Pullups. Dann siehst du, was ich meine.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •