-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Problem mit Pollin Schrittmotorkarte

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441

    Problem mit Pollin Schrittmotorkarte

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    habe ein kleines Problem, mein Schrittmotor hat 8 Anschlusskabel, die sich laut Datenblatt wie folgt belegt sind:

    A - Grün
    A' - Gelb
    C - Orange
    C' - Rot
    B - Blau
    B' - Violett
    D - Braun
    D' - Weiss

    Ich möchte den Motor Bipolar in Serie an der Pollinkarte betreiben. Dann muss ich doch die Anschlüsse A,B,C und D an die Pollinkarte anschließen und die je A' mit C' und B' mit D' verbinden?

    Hab ich das richtig gemacht? Weil leider tut sich beim Motor gar nix mit einem kleinen "billig" Motor funktioniert die Karte, kann also nicht daran liegen.

    Motordaten: Spannung 4V bei 2.0A und 1.9Nm Haltemoment.
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Die Anschlussbezeichnungen der Motoren sind nicht einheitlich! Die Pollin-
    Karte hat ABCD, das heisst A-B eine Spule, C-D andere Spule. Meine
    Motoren z.B waren so bezeichnet A-A1 eine Spule, B-B1 andere Spule
    plus 2 Mittelanzapfungen. Also musste ich A nach A, B nach A1, C nach B und
    D nach B1 schalten und Mittelanzapfungen frei lassen. Deine Anschlüsse
    deuten darauf hin, dass Du 2 mal 2 Spulen hast. Am besten wäre da ein
    Datasheet für den Motor, dass man ihn BIPOLAR schalten kann. VG Micha

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Fallt mir noch was ein..... Du willst jeweils 2 Spulen in Reihe schalten, das würd ich auch machen. Wichtig ist das die RICHTIGEN Spulen in der RICHTIGEN Phasenlage verschaltet werden. Vorschlag: 1. Spule Anfang A A1 mit B verbinden Ende B1 analog mit der 2. Reihenschaltung verfahren. Wenns
    nicht klappt, versuchen die andere Kombination zu überprüfen. VG Micha

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441
    hmm hab das noch nicht ganz verstanden. Ich habe mal ein Bild gemacht von der Anschlussbelegung, da ich kein Datenblatt im elektronischen Format habe.

    Ich habe die beiden Spulen links über A' und C' miteinander verbunden, dann die beiden Anschlüsse der Spule A und C an die Pollinkarte an A und B

    Mit den beiden anderen Spulen unten habe ich genau so verfahren, nur an C und D.

    Da rührt sich aber nach wie vor nix, wenn ich A',B',C' und D' auf Masse lege, dann kommt ein rütteln...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken motor_889.jpg  
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    hast du die strombegrenzung aufgedreht?
    Nicht das der Motor gar keinen Strom bekommt. Denn eigentlich sollte deine Schaltung stimmen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441
    ja die habe ich aufgedreht. das Poti ist bei 12k.
    Könnte es evtl. sein, dass der L298 zu schwach für meinen Motor ist? Da der erst bei 2A Konstatstrom funktioniert.

    Muss ich die Spulen denn noch auf Masse legen oder reicht es wenn ich die miteinander verbinde? Steh grade am Schlauch
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    40
    nein, du musst die spulen nicht auf masse legen es reicht wenn du sie verbindest
    der l298 ist stark genug ich habe den gleichen motor an der gleichen schaltung und es funktioniert
    am anfag hab ich vergessen in der software auszuwählen ob halb oder vollschritt darum ging bei mir anfangs gar nichts

    mfg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441
    ok das habe ich in der Software gemacht... müsste nicht wenigstens eine Spannung an den Ausgängen anliegen, wenn das Programm durchläuft? Also bei der Pullinkarte an A und B sowie bei C und D?
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    ja, da sollte schon ne spannung anliegen, aber wenn die karte mit nem anderen motor funktioniert, sollte die spannung auch da sein

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441
    hm ich verstehe es nicht, mein Netzteil hat 12 V / 9A, müsste ja eigentlich genug sein. Wenn ich den Motor starten will habe ich am VCC Eingang der Pollinkarte einen Spannungsabfall auf 7-5 V, das kann ja auch nicht ganz normal sein... Ich löte mal noch eine Karte zusammen und teste das Ganze dann nochmal.

    Könnte es vielleicht noch daran liegen, dass ich Win Vista als OS verwende? Weiß nicht ob das Programm von Pollin da vielleicht Schwierigkeiten mit hat.
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •