-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Kabelbinder... von wegen wieder lösbar! oder bin ich doof?!

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    100

    Kabelbinder... von wegen wieder lösbar! oder bin ich doof?!

    Anzeige

    nabend allerseits...

    hab meinen asuro heute fertig bekommen und die akkus schon total leer "gespielt"

    jetzt wollte ich die gern ausbauen und über nacht laden.

    da ja in der anleitung von einem "lösbaren kabelbinder" die rede war, sollte das ja kein ding sein. aber entweder bin ich blöd, oder man hat mir einen falschen kabelbinder geliefert...

    schaut euch mal bitte das foto an.

    ich meine schon mal einen lösbaren kabelbinder gesehen zu haben und dieser ist meiner meinung nach keiner!
    und wenn doch: WIE KRIEGE ICH DAS SCH... DING DA AB?!

    mist...

    naja im notfall hilft halt nur cutten und neuen nehmen, aber vllt kann mir heut abend ja noch wer helfen und ich kann den kabelbinder retten

    danke![/img]
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken kabelbinder.jpg  

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    38
    Beiträge
    4
    Hallo,

    Also deinem Bild nach zu urteielen ist das ein lösbarer kabelbinder.
    Du must nur mit einen klienen schraubendreher (im bild zu sehen von oben ansetzen) das kleine plastik teil zur seite biegen bzw. nach hinten und gleichzeitig ziehen. Schau ihn dir nochmal genau an.

    Grüße
    Ronny

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    100
    hehe....

    danke ronny, aber genau das hab ich schon probiert... hätte ich sechs hände wär das sicher kein ding, aber gleichzeitig den schraubendreher halten, drücken, am kabelbinder ziehen und asuro festhalten gestaltet sich schwierig.

    die lösbaren kabelbinder die ich kenne haben normalerweise ein erweitertes plastikteil, das die geriffelte seite festhält. das ist länger und hat ein bisl abstand von der riffelung, sodass man da problemlos mit den finger drunterfassen kann und dann fast problemlos mit einer hand den kabelbeinder lösen kann...

    naja ich probiers noch mal und zur not wirds zerschnitten...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    459
    Hallo malediction,

    das mit dem Kablebinder ist etwas mühsellig. Besser ist es, sich ein wenig Klettverschluss zu besorgen ( gibt's mit doppelseitigem Klebeband ) und den Kabelbinder zu ersetzen.

    Gruß,
    robo.fr

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    100
    coole idee...

    danke robo.fr, danach werd ich mal aussschau halten. aber solange werd ich mir mit kabellbindern abhilfe schaffen.

    vllt she ich mal im baumarkt einen RICHTIGEN lösbaren kabelbinder...

    machts gut und gute nacht.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.10.2007
    Ort
    Dillenburg
    Beiträge
    25
    Hi,
    habe an meinem Asuro auch diesen Kabelbinder. Bin auch der Meinung, dass es sich um einen normalen Kabelbinder handelt. Habe ihn aber mit der beschriebenen Technik ( verwendete sehr sehr kleinen Schraubendreher ) aufbekommen.
    Die Lösbaren kabelbinder haben normalerweise diese besagte Plastikzunge, die es auch ohne Werkzeug ermöglicht ihn zu öffnen.

    MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.06.2005
    Ort
    DD
    Beiträge
    519
    Mit einer Nadel geht es immer ganz gut. Einfach zwischen Riffelung und die Rastnase schieben.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    02.01.2008
    Alter
    26
    Beiträge
    239
    hallo zusammen

    ich habe es auch schon aufgegeben, mich mit dem kabelbinder ab zu ärgern und habe einfach ein normales klebeband genommen, es zusammengerollt (mit der klebenden seite außen) und so ein "doppelseitiges klebeband"
    so funktioniert es wunderbar. die akkus halten und man kann es ohne probleme schnell lösen und wieder aufkleben

    natürlich kann man auch gleich ein doppelseitiges klebeband nehmen. das müsste dann den selben erfolg bringen
    mfg hai1991

    P.S.: wer großbuchstaben oder rechtschreibfehler findet darf sie behalten

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    100
    also ich war heut im baumarkt und hab mit wirklich lösbare geholt. da hab ich jetzt zwar 2,50 für 25 stück bezahlt, aber das war mir das geld wert.

    den andern hab ich gestern durchgeschnitten... schweinerei

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •