-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Richtige wahl eines Boards

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    10

    Richtige wahl eines Boards

    Anzeige

    Hi,

    ich hab mir schon einige Themen hier durchgelesen und mir schon einige Gedanken zu mein der Hardware meines Projektes gemacht. Ich habe mir schon einige Boards angeschaut..Es sollte ein Board seit das leistungsstark genug ist Bild Informationen zu verarbeiten. Ich wollte Meine Hardware auch so klein wie möglich gestalten.


    Via mini-ITX/nano(zumindest bald)... dies Variante würde aber recht viel Strom verbrauchen das wiederrum eine große Batterie zu folge hätte.

    Dann bin ich auf den gedanken gekommen ein Laptop einzusetzen.
    Jedoch sind die meisten Recht groß und ein EE PC auch recht Teuer (400€)

    Letzlich bin ich auf das Fox board gestossen. jedoch ist es von der leitung her schwach..(100mhz...)

    kennt jemand ein gutes Board das von den anforderungen zwischen einem Via mini-ITX und einem Fox board liegt?..

    achja ein RS232 und USB sollte schon vorhanden sein..

    ich bedanke mich für jeden Tipp und jeder Hilfe

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Klingt interessant, erzäöhlst du uns auch, was du da vor hast?
    Ich stelle mir schwierig vor dir Tips zum passenden Board zu geben, wenn du nicht genauer wirst
    * Da geht noch was *

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    10
    hi

    ja klar mach ich das..

    also ich hab mir vorgestellt es sollte ein rad/kettenbetribendes Fahrzeug sein. ca. 50-30 cm lang ...an den seiten werden dann wohl ultraschall Sensoren sein und oben drauf eine bewegbare Kamera(vielleicht noch leuten dazu)..demnach denk ich das eine laufzeit von 2-3 wohl machbar wäre.

    ob ich ein Greif-Arm nötig ist weiß ich jetzt noch nicht.

    Zur Funktion habe ich mir gedacht das Wlan oder bluetooth schon notwenig wäre. Villeicht wäre ein Infra rot sender und empfänger ja auch nicht schlecht. Ich denke das ich auch ein Webinterface dazu gestallten werde (mit live Bild etc.). Generell soll er/sie/es sich Autonom bewegen können

    Als Betriebssystem wird linux draufkommen weil ich der überzeugung bin das Windows auf so was zu lastig ist und Windows sowieso nicht mag XD

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    522
    Wenn Du nicht allzuviel rechnen willst, sollte ein NGW100 die richtige Wahl sein. Hat 150 MHz (ist auf bis zu 200 übertaktbar), 32MB RAM, Linux und eine spezielle Schnittstelle, um für CMOS/CCD Sensoren direkt anzuschließen. Und es kostet nur 90€. Unterstützung gibt es bei avrfreaks.net, nähere zum Board auf http://www.avrfreaks.net/wiki/index....umentation:NGW

    MfG Mark

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    10
    ähm ja ich weiß ja nicht wie viel rechenzeit mein programm schlucken wird.

    hat keiner eine erfahrung mit Bildverarbeitung in einem Autonomen System?

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    10
    Aber das NGW100 schaut schon sehr interessant aus

    danke für den Tipp

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    522
    Wie wiel Rechenleistung benötigt wird, hängt von deinem konkreten Vorhaben ab. Color Tracking z.B. ist sehr einfach zu bewerkstelligen und auch ressourcensparend. Komplexere Algorithmen wie Viola-Jones Face Detection ist da um einiges aufwändiger. Ich arbeite schon seit einer gewissen Zeit mit Bildverarbeitung und hab da auch verschiedene Controller ausprobiert. Das NGW100 mit seinem AVR32 ist für mittelschwere Bildverarbeitung hervorragend geeignet, ein selbstgemachter Algo, wo eine auf ein Blatt Papier gezeichnete geometrische Form detektiert und klassifiziert werden soll, läuft auf dem Ding mit 352x288px und 25 FPS, und da wird schon einiges gerechnet. Es gibt auf youtube ein Video, wo ein AVR32@140 MHz als Spurhalteassistent fungiert und gleichzeitig auch noch ein LCD ansteuert.

    Hast Du eine Webcam oder etwas vergleichbares, was Dir Live-Bilder auf den PC liefert? Dann könntest Du mit der OpenCV Lib schon vorab ausprobieren, welche Algos wie viel Leistung schlucken.

    MfG Mark

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    522

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    10
    erstmal danke für die ausführliche antwort.

    Ich wollte wohl schon selber eine Form erkennung schreiben.
    Wobei ich jetzt nicht weiß ob das NGW100 auch Java unterstützt. würde gern zum Webinterface ein kleines Java controll Programm schreiben das der User steuern kann

    Ja hab wohl eine webcam die läuft auf Ubuntu auch ziehmlich gut.
    Ich weiss jedoch nicht wie das mit dem anschluss geregelt ist auf dem NGW100.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    522
    Das NGW100, bzw der Prozessor drauf hat Hardware-Unterstützung für den Java-Bytecode, daher sollten Java-Programme einigermaßen flott laufen. Aber willst Du, dass das Interface auf dem Board läuft oder aufm PC? Die Bildverarbeitung müsstest Du sowieso in C[++] schreiben. Wie soll das Interface laufen - über Netzwerk oder LCD mit Touchscreen o. ä?

    CMOS/CCD Sensoren werden direkt an den Prozessor angeschlossen, also 8bit Farbe und die Sync-Signale. Siehe auch meinen Link zum NGW100 Wiki im vorvorletzen Post, da gibts gute Infos dazu. Auf dem Board gibts sogenannte Expansion connectors, da kannst Du Stiftleisten dranlöten, wo alle freien Pins des Prozessors verfügbar sind. Anschlussbelegung gibts hier: http://www.avrfreaks.net/wiki/index....ion_connectors .

    Die Webcam auf Deinem PC kannst Du entweder per video4linux2 direkt auslesen und ansteuern, oder eben per OpenCV. Für beides gibts genügend Infos im Netz.

    MfG Mark

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •