-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Gleichstrommotor für kleines Projekt (<=0,5kg)

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2009
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    4

    Gleichstrommotor für kleines Projekt (<=0,5kg)

    Anzeige

    Hi Roboter-Bastler!

    Ich habe bereits versucht mich weitesgehend zu belesen, ich bin allerdings dann bei der konkreten Auswahl eines Motors hängengeblieben.
    Ganz konkret geht es um ein relativ leichtes zu bewegendes Objekt (max. 0,5kg), eingesetzt werden sollen 2 Motoren.
    Die teilweise hier empohlenen Motoren erschienen mir meist etwas überdimensioniert für die kleine Masse.
    Ausgehend von der Drehmomentberechnung hier auf RN bräuchte ich einen Motor mit ungefähr 9Ncm Drehmoment - bei 2 Motoren dann entsprechend die Hälfte, d.h. 4,5Ncm?
    Auch tu' ich mich mit dem Pollin-Katalog etwas schwer, da ich bei den dortigen Motoren meist keine Drehmomentangaben gefunden habe.

    Könnt ihr eventuell einen Motor für gegebenen Sachverhalt, vielleicht sogar aus eigener Erfahrung, empfehlen?

    Viele Grüße!
    Mao

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Bei Pollin ist es billiger dafür gibt es die Daten woanders.
    "Woanders" ist bei vielen Exemplaren die Qualitt auch etwas höher. Bei Conrad und Lemo Solar gibt es ein paar Daten oder Typenbezeichnungen, bei den sehr guten Herstellern wie Faulhaber dann die ganzen Daten und Grundlagen und auch noch mal bessere Typen.

    Es geht wohl um DC Motoren mit Getriebe, soll das Getiebe gleich passend dabei sein?

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2009
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    4
    Ein Getriebe ist meiner Meinung nach nicht unbedingt nötig, wenn es bereits einen passend Motor gibt. Das ganze soll später eher nur als kleines Anschauungsobjekt dienen, d.h., nur "fährt", "fährt nicht", nach rechts drehen, nach links drehen.
    Wenn dafür doch ein Getriebe gebraucht werden sollte, wäre ein gleich dazu passendes natürlich sehr gut.
    (Insofern müsst es da jetzt auch nicht das Teuerste sein?)

    Viele Grüße!

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Sieh mal was Du unter RB 35 findest, das könnte etwas groß sein.
    Wie ist das in Bezug auf Preis und Größe?
    Die ASURO Lösung ist dann im untersten Preisbereich.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2009
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    4
    Ja, also ein bisschen schwächer als die RB 35 wär vielleicht doch nicht ganz verkehrt.
    Wie darf ich das mit "ASURO-Lösung" verstehen? Es geht mir letztlich bloß um die Motoren, die ich dann selbst verbauen möchte. Wäre diese Möglichkeit, den Bausatz zu kaufen und nur die Motoren zu verwenden, oder gibt es diese auch einzeln (und ich habe bloß nichts gefunden)?

    Die Größe ist mir eigtl. relativ egal, der Preis jedoch nicht so ganz, da quasi als Anschauungsobjekt während eines Vortrags gedacht. Die Lösungen aus dem "untersten Preisbereich" wären mir wenn möglich schon ganz lieb.

    Viele Grüße!

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Die ASURO Lösung ist 2 Motoren im 50ct Bereich zu nehmen und mit mit je 2 Plastikzahnrädern als Getriebe zu versehen.
    Die Lösung führt zu einem relativ schwachen Wirkungsgrad bei immerhin kleinem Preis. Dafür muss halt jemand das Getriebe planen die Teile passend zusammenstellen und aufbauen.
    Eine Kostenersparnis von ein paar € pro Stück oder weinger rechtfertigt bei der Menge eine Vorbereitung von Wochen bis Monaten.

    Für ein Einzelstück würde man wohl die nächst-kleineren Getriebemotoren von Conrad nehmen oder gehackte Servos für 5€ wenn es nicht lange halten muss.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Willa
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    37
    Beiträge
    1.269
    Ich glaube auch dass gehackte Servos die einfachste Variante für dich wären. Da musst du dir dann auch kaum noch Gedanken um den Motorträger machen etc. Getriebe und Motortreiber sind auch schon drin.
    Viele Grüße, William
    -> http://william.thielicke.org/

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2009
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    4
    Hallo,

    In letzter Zeit hatte ich leider nicht die Zeit, mich weiter mit dem Thema Internet zu beschäftigen. Wollt mich nur nochmal für eure schnelle Hilfe bedanken.
    Mein Problem ansich hat sich zwischenzeitlich auf etwas anderem Weg gelöst, sodass ich den Motor nicht mehr selbst aussuchen musste. Er lief mir quasi über den Weg.

    Viele Grüße!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •