-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Pinbelegung BAUTZ P2320 F06 (P21NRXB)

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.03.2005
    Beiträge
    38

    Pinbelegung BAUTZ P2320 F06 (P21NRXB)

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe mir schon vor längerer Zeit 4 Schrittmotoren des Typs BAUTZ P2320 F06 (P21NRXB) von MIR-Elektronik gekauft. Nachdem jetzt meine Endstude fertig und funktionsfähig ist würde ich gerne die Motoren an der Endstufe anschließen. Meine ersten beiden Versuche sind aber leider fehlgeschlagen.

    Der Motor dreht sich zwar, jedoch ist er sehr kraftlos. Wenn man ihm beim Drehen einen Stupps in die andere Richtung gibt, dreht er sich in diese weiter. Deshalb bin ich mir sehr sicher, dass ich die Spulenpaare vertauscht oder verpolt habe.

    Der Motor hat 8 Pins.
    Folgende Spulen sind vorhanden:

    Pin 1 auf 5 : 0.9 Ohm
    Pin 2 auf 6 : 0.9 Ohm
    Pin 3 auf 7 : 0.9 Ohm
    Pin 4 auf 8 : 0.9 Ohm

    Es liegen also vier einzelne Spulen ohne Mittelabriffe vor.
    Leider konnte ich bisher nur nicht herausfinden, wie ich diese miteinander Brücken muss.

    Ist es sinnvoller die Spulen in Serie oder parallel zu schalten (Drehmoment / Rotationsgeschwindigkeit).

    Ich betreibe den Motor bipolar an einem L297 und zwei L6203.

    Ich hoffe, dass vlt schonmal jemand diesen Motortyp verwendet hat und mir die richtige Pinbelegung sagen kann. Das würde einige Arbeit beim ausprobieren ersparen.

    Danke

    FLO




  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.07.2008
    Alter
    54
    Beiträge
    224
    Hi blink-182

    ich kann zwar kein russisch, aber laut http://fi-com.ru/mcu/stepper/stp_drives.html sind das tatsächlich 4 Einzelspulen für 3V / 3A. Reicht der Strom?
    Geht das nicht auch einfacher???

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.03.2005
    Beiträge
    38
    Leider ist hier:

    http://translate.google.de/translate...hl=de&ie=UTF-8

    nur die Unipolare beschaltung beschrieben.

    Die gemessenen Widerstände stimmen mit meinen Messungen überein.
    Jedoch kann ich daraus noch nicht entnehmen, welche Spulenenden ich miteinander verbinden und welche ich an die Endstufe anschließen muss, um den Motor Bipolar zu betreiben.

    Grundsätzlich sollte es aber doch möglich sein den Motor bipolar zu betreiben, oder?

    Danke FLO

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.01.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5
    Hab mal was angehangen, vielleicht braucht´s ja jemand.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken powermax.jpg  

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •