-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Micro Serial Servo Controller ansteuern

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    23

    Micro Serial Servo Controller ansteuern

    Anzeige

    Hallo,

    ich will den Micro Serial Servo Controller von Pololu ausprobieren. Die Bedienungsanleitung wurde von Prof. Confutius dem Undurchschaubaren geschrieben.Ohne Zusatzinformationen ist die Anleitung kaum zu verstehen.

    Meine Frage:

    Kann mir jemand sagen, wo ich eine verständliche Anleitung finde.

    Ich möchte nur folgendes Wissen:

    Kann man die Funktion des "command-byte" und "data-byte" verständlicher ausdrücken, als in der Anleitung, die dem Controller beiliegt?

    Gruß

    Udo

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    34
    Beiträge
    51
    Hi!
    Ohne Zusatzinformationen ist die Anleitung kaum zu verstehen.
    (http://www.sparkfun.com/datasheets/R...c03a_guide.pdf)
    Habs mir mal angeschaut, finde die eigentlich ganz gut geschrieben.
    Da hab ich mit den Datenblättern von den Koreanern andere Erfahrungen gemacht.

    Das Teil hat ja zwei Modi, ich gehe mal davon aus dass du den "Pololu Mode" meinst, oder?
    Du sollst dem Modul folgendes nacheinander als Bytehäppchen schicken:
    (Außer dem Startbyte muss jedes Byte am MSB 0 sein!)
    1. Startbyte
    2. die ID des Moduls dass du ansprechen möchtest
    3. der gewünschte Befehl (position anfahren oder sonstwas, siehe letzte Seite)
    4. der gewünschte Servo
    5. erstes Datenbyte
    6. zweites Datenbyte

    Das zweite Datenbyte kann entfallen, je nach Befehl (steht bei den Befehlen in Klammern dabei ob ein oder zwei Datenbytes benötigt werden)
    Je nach Befehl soll in die Datenbytes etwas anderes herein.
    Als "command" soll wohl die jeweilige Befehlsnummer als Byte übertragen werden. Die stehen ja vor den Befehlen.

    Und wie sich die Datenbytes zusammensetzen sollen wird ja dann erklärt.
    Bei welchem Befehl hakt es denn?
    (Bin grad zu faul alles zu übersetzen, drücke mich hier eh schon um die Prüfungsvorbereitung von Hochfrequenzschaltungstechnik )

    Gruß

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    23
    Hallo,


    mir ist der Zusammenhang einfach nicht klar. Kann es sein, dass die Darstellung der einzelnen Bits in der Bedienungsanleitung auf Seite 6 das "Datenbyte" erläutern oder das "command-Byte"?

    Falls es das "Command-Byte" ist:

    Im dritten Byte "command" wird von Bit 0 bis Bit 4 ein Wert eingetragen, der mit dem Wert des "data 1-byte" multipliziert wird, oder?

    Wenn im "command-Byte" 010 0010 steht und im "data1-Byte" 0000 0011, so würde der Servo

    vorwärts drehen, laut Bit 5(HIGH) und jetzt was? Wenn ich den Wert im "command-Byte",also 2 mit dem Wert im "data1-Byte", also 3, multipliziere, dann ergibt das 6. Ist das der Wert, den der Servo zurücklegt. Vermute mal, dass das völlig falsch ist.

    Falls jemand mit dem Controller arbeitet, bitte ich mal darum, dass eine Sequenz von Byte 1 bis Byte 6 gepostet wird.

    Zum Beispiel:

    Servo dreht im Bereich 180 Grad

    Servo dreht mit 50% der maximalen Geschwindigkeit links herum und ca. 45 Grad oder so. Werte sind egal. Ich möchte nur das Prinzip mal sehen.

    Gruß

    Udo

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    34
    Beiträge
    51
    Hi!
    mir ist der Zusammenhang einfach nicht klar. Kann es sein, dass die Darstellung der einzelnen Bits in der Bedienungsanleitung auf Seite 6 das "Datenbyte" erläutern oder das "command-Byte"?
    Gut, jetzt weis ich was dich verwirrt.
    Also die Darstellung der einzelnen Bits auf Seite 6 ist das Datenbyte, das zu dem Befehl 0 (Set Parameters) mitgesendet werden muss.
    Also gilt diese Abbildung nur für den Befehl 0!

    Im dritten Byte "command" wird von Bit 0 bis Bit 4 ein Wert eingetragen, der mit dem Wert des "data 1-byte" multipliziert wird, oder?
    Als command-byte sendest du z.B.:
    - eine 0 wenn du "Set Parameter" machen möchtest
    - eine 1 wenn du "Set Speed" machen möchtest
    - eine 2 wenn du "Set Position" (7-Bit-Version) machen möchtest
    - eine 3 wenn du "Set Position" (8-Bit-Version) machen möchtest
    - eine 4 wenn du "Set Position" (Absolute Positionsangabe) machen möchtest
    - eine 5 wenn du "Set Neutral" machen möchtest

    Wie die darauffolgenden Datenbytes zusammengesetzt sind, und ob nur eins oder zwei gesendet werden müssen wird dann ja wörtlich erklärt.

    Nach meinem Verständnis läuft das so ab:
    1. Ggf. mit "Set Parameter" festlegen in welche Richtung sich ein bestimmter Servo bewegen soll und ob dieser überhaupt eingeschaltet ist. (inkl. dem festlegen des Bewegungsbereichs)
    2.Gegebenenfalls mit dem Befehl "Set speed" die Geschwindigkeit einstellen
    3. Einen Bestimmtem Servo nun mit einem der anderen Befehle bewegen.

    Gruß

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    23
    DANKE! DANKE! und nochmals DANKE für deine Hilfe. Ich kann jetzt weitermachen. Hoffe, dass dir ebenso mal geholfen wird, wenn du selber Hilfe brauchst. Ich gebe dir für deine Hotline eine "1"!!!!!!!!!!!!


    Gruß

    Udo

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    23
    Noch eins:

    viel Glück für deine Prüfungsvorbereitung. Ich habe selber Nachrichtentechnik studiert und weiß, was auf dich zukommt. Toi! Toi!Toi!

    Gruß

    Udo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •