-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Hilfe! Lötauge zerstört

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    8

    Hilfe! Lötauge zerstört

    Anzeige

    Beim Zusammenlöten meines Asuro habe ich beim Entlöten eines Widerstand und beim Einlöten des letzten Bauteils (der roten FrontLED) die Lötaugen zerstört. Kann ich nun die Platine und den Bausatz wegwerfen oder gibt es irgendeine Lösung, sie wiederherzustellen?

    Danke schonmal für eure Antworten.

    Viele Grüße
    Munzi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    25
    Beiträge
    384
    Hast du beide Lötaugen , also unten und oben, zerstört? Wenn das obere zum beispiel noch heil ist kannst du das bauteil auch da festlöten. Sieht nicht so hübsch aus, sollte aber funktionieren. Wenn beide kaputt sind kannst du mal auf dem Schaltplan das teil suchen mit dem die LED verbunden ist. ich hab jetz leider keinen Schaltplan da um nachzukucken. Aber du kannst dann versuchen die verbindung mit einem Draht (bau keine Kurzschlüsse !!) oder kabel herzustellen indem du dann die Bauteile direkt verbindest.

    mfg
    Erik

    P.S.: Guten Rutsch

  3. #3
    1hdsquad
    Gast
    Depp, du solltst die Loetstelle wenige Sekunden lang erhitzen, nicht irgendetwas abreissen oder wegbraten!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    1hdsquad schrieb:
    Depp, du ....
    Mit Beschimpfungen ist dem User wirklich nicht geholfen. Du postest Beschimpfungen und kannst weder Hilfe noch Information anbieten. Das ist ein sehr schwacher Beitrag zur Community. Nachdem er offensichtlich schon den Fehler erkannt hat, braucht er solch Kommentare wirklich nicht.

    Jeder, der etwas Neues dazu lernt, macht Fehler. Wer meint, selbst keine Fehler zu machen, der hat offensichtlich schon lange nicht mehr dazu gelernt.

    grüsse,
    Vohopri

  5. #5
    1hdsquad
    Gast
    Da freut es mich ausserordentlich, dass ich noch Fehler mache.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    8
    Danke, ich weiß selber was ich falsch gemacht habe, sonst hätte ich diesen Post nicht abgegeben. Und solche unproduktiven und sinnlosen Kommentare gehören einfach nicht hierher, denn ich freue mich eigentlich, dass einem in diesem Forum so gut geholfen wird. Auch mir als absoluten Anfänger. Vilen Dank.

  7. #7
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.785
    Blog-Einträge
    8
    du solltst die Loetstelle wenige Sekunden lang erhitzen...
    ... was das Auslöten nicht einfacher macht. Du bist nicht der Erste dem das passiert.

    Die FrontLED ist laut Schaltplan (den man doch auf dem Desktop haben sollte :) zwischen R16 und Pin 3 (PD1) angeschlossen. Wenn das Lötauge zum R16 fehlt kannst du eine kleine Drahtbrücke zwischen dem Widerstand und der LED löten. Das andere Lötauge zum Mega8 hin ist etwas schwieriger zu reparieren. Du solltest die Leiterbahn suchen die unterbrochen ist. Von dieser schabst du vorsichtig den Lack ab, verzinnst sie und lötest schliesslich ein Drähtchen zwischen die verzinnte Leiterbahn und der LED. Ich hoffe, das klappt so.

    Netteren Ton bitte. Willkommen in 2009.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    geschlossen... frage beantwortet, und beleidigungen müssen nicht sein.

    frohes neues!
    kleinschreibung ist cool!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •