-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: [gelöst] Butterfly -> Schreibschutz oder defekt?

  1. #1

    [gelöst] Butterfly -> Schreibschutz oder defekt?

    Anzeige

    Hallo Forum!
    Ich wuensche euch frohe Wintertage!

    Bei den Programmierarbeiten waehrend den Feiertagen habe ich ein Problem mit meinem Butterfly herausgefunden.

    Der AVR Prog gibt waehrend des Flashens eine Fehlermeldung aus. Die Verifikation schlaegt fehl, an der Stelle 0x0..0 wird 0xIRGENDWAS erwartet, jedoch 0x0..0 gelesen.
    Das Schreiben des Programmes schlaegt also fehl!

    Der Butterfly ist ueber die serielle Schnittstelle mit dem Computer
    verbunden. RX, TX und GND sind angeschlossen. Das weitere uebernimmt
    wohl ein BoatLoader mit In System-Programmer, wenn ich mich nicht irre.
    Das alte Programm auf dem Butterfly laueft nach dem "Nichtflashen" nach wie vor.

    Ist der Butterfly hin? Ein Neukauf ist nicht das Problem des Geldes, sondern des Lieferanten: In mein Entwicklungsland liefert niemand...

    Hoffentlich findet sich Rat.
    Ich bedanke mich fuer das Lesen des Beitrages sowie im Vorraus fuer eine Antwort.
    Besten Gruss, Florian.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Hallo Florianinside,
    ich habe auch den Butterfly und auch am Anfang ein paar Probleme damit. (TXD und RXD vertauscht, da die Doku missverständlich war) Der AVR ist eigentlich relativ robust und, da das Programm ja läuft, zu 99,9% in Ordnung.
    Damit du den Butterfly überhaupt beschreiben kannst musst du den Bootloader per Hand aktivieren. Dafür gibt es ein Menupunkt in dem Beispielprogramm auf dem Butterfly. Der Bootloader kann aber auch aktiviert werden, indem die Batterie kurz rausgenommen wird.
    Du kannst den Bootloader aber auch vergessen und einfach per ISP flashen(Header ist vorhanden) ... dabei allerdings den Pegelwandler nicht vergessen.

    Gruß,
    SIGINT

    P.S.: http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Butterfly

  3. #3
    Hallo Forum,
    die Lösung hat Google ausgespuckt. Die Fehlermeldung ist ziemlich bekannt..

    Das Problem ist ein Softwarebug des Bootloaders, der aus Eigenantrieb heraus dem Atmel die Fusebits falsch setzt. Und da der Bootloader eigentlich keine Fsebits setzen kann, ist der Butterfly nach einmaligem auftreten des Problems über eben diesen Bootloader nicht mehr beschreibbar. (?!)
    Hier eine saubere Problembeschreibung

    Die Problemlösung ist, wie SIGINT schon sagte, eine Programmierung via ISP.
    Hier eine saubere Problemlösung

    Ich danke für die Unterstützung und freue mich über einen lebendigen Butterfly

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •