-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Ir-Tranceiver mit USB-RS232 Adapter evtl. Lösung

  1. #1

    Ir-Tranceiver mit USB-RS232 Adapter evtl. Lösung

    Anzeige

    Hallo Zusammen!

    Vorwort
    Ich habe mir zu Weihnachten vom Christkind ein Asuro gewünscht und ihn auch bekommen. Seit dem bastel ich begeistert daran rum. Zu Beginn hab ich zum Flashen den Ir-Tranceiver in Kombination mit meinem Desktop-Rechner verwendet (hat noch eine Serielle Schnittstelle), was auch gut funktionierte.
    Da ich allerdings im Normalfall mit meinem Laptop programmiere und dieses keine RS232 Schnittstelle besitzt, hab ich einen der üblichen RS232-USB Adapter (die billigsten, die ich gefunden hab) verweden wollen. Natürlich ohne Erfolg. Kurzerhand hab ich meinen Auso soweit umgebaut, dass er auch per SPI programmiert werden kann, sodass dem nichts mehr im Wege stand.

    Zwischengeplänkel
    Die Sache mit dem Adapter wollt ich allerdings nicht so auf mir sitzen lassen und habe etwas weiter gefortscht. Meine RS232-USB Adapter liefern auf PIN4 und PIN7 (Versorgung für den Ir-Tranceiver) ca. +5 V anstatt +10 V wie es die Schnittstelle meines Desktop-Rechners tut. Laut Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/RS232 müssen die Pegel zwischen +3 V und +15 V liegen. Demnach macht der Adapter alles richtig. Allerdings mag der Ir-Tranceiver wohl nur Spannungen um +10 V.
    Meine Versuche den Adapter auf die 5 V umzubauen scheiterten.

    Vorläufige! Lösung?
    Mittels eines MAX232 der in seiner standard Beschaltung am Pin2 ca. 8,8 V (gemessen) liefert, habe ich nun einen kleinen Adapter gebaut, der quasi zwischen Pin4 und Pin7 sitzt und die Spannung auf die 8,8 V anhebt. Zusätzlich habe ich einen 10k Widerstand parallel zu R6 gelötet, um die Frequenz passend einstellen zu können.

    Test und Ergebnisse
    Mittels HTerm (Terminalprogramm) welches auf Dauersenden konfiguriert wurde und kurzem Drehen am Poti verlief der erste Test, selbst ohne weißes Blatt, wunderbar.
    Nun wollte ich den Asuro flashen. Fehlanzeige. Nach weiteren Tests stellte ich fest, dass mit dem umgebauten Tranceiver Daten vom Asuro empfangen werden können, aber umgekehrt nicht. Ich vermute den Fehler allerdings bei dem Empfangstransistor auf dem Asuro, der wohl ein falsches Aufstecken des ISP-Steckers nicht überlebt hat.

    Epilog
    Da ich keinen SFH5110 in meiner Elektroniksammlung besitze und ich demnächst auch keine weiteren Bestellungen machen werde, wird es eine ganze Weile dauern, bis ich weitere Tests durchführen kann.
    Falls mir in der Zwischenzeit jemand einen zusenden will, bin ich nicht abgeneigt

    Gruß Michael

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.12.2008
    Ort
    Ybbs
    Alter
    33
    Beiträge
    13
    Hab nen RS232 auf optional USB oder USB2.0 besorgt funktioniert in kombination mit dem Asuro einwandfrei bidirektional.
    von Digitus www.digitus.info
    mfg

  3. #3
    klar, wenn man schon einen passenden Adapter hat, der die entsprechenden Pegel erzeugt is das natürlich eine feine Sache. Allerdings tun dies wohl die meisten Adapter nicht, und ein MAX232 plus die paar Kondensatoren kostet nichtmal 1€

    Allerdings gut zu wissen, welche Adapter funktionieren.
    Was hast du denn für deinen Adapter bezahlt?

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Mein Notebook liefert an seiner echten RS232-Schnittstelle auch nur knapp 5V. Das macht meinem Transceiver allerdings nichts aus, im Gegenteil, er gibt sich sogar mit weniger zufrieden:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=259410#259410

    btw ist das auch eine externe Spannungversorgung für den (hier nur sendenden) Transceiver. 5V zwischen Pin4 und Pin5:
    Der Anschluß des Transceiver-Steckers:

    Pin3: Leitung zu Pin 2 des Maussteckers
    Pin4: +4.8V (Plus des Tripol-Block)
    Pin5: 0V (Anzapfung des Tripol-Blocks)
    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    02.01.2008
    Alter
    26
    Beiträge
    239
    hallo TeslaZwerg

    wenn ich dich richtig verstanden habe, und du deinen asuro schon über ISP geflasht hast gibt es ein kleines problem. denn so viel ich weiß wird dabei der bootloader des original arexx-prozessors gelöscht und somit funktioniert auch das flashen per ir-tranciver nicht mehr.
    dh. wenn man einmal per ISP geflasht hat muss man dabei bleiben, auser du nimmst einen anderen bootloader (irgend wo in diesem forum wurde einer programmier und bereit gestellt), flashst diesen und dann kannst du mit einer anderen software (welche an diesen bootloader angepasst ist) wieder über ir flashen

    falls ich mich irre korrigiert mich bitte ( ich habe noch keine erfahrung damit, sonder haber nur das geschrieben was ich in der zwischenzeit in diesem forum mitbekommmen habe)

    ich hoffe aber, dass ich mit richtigen infos helfen konnte
    mfg hai1991

    P.S.: wer großbuchstaben oder rechtschreibfehler findet darf sie behalten

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.12.2008
    Ort
    Ybbs
    Alter
    33
    Beiträge
    13
    Kostenpunkt des Converters 10 € also nicht alzuviel, habs aber im Pc laden um die ecke erstanden und bin mir nicht sicher ob das nicht ein Freundschaftspreis war
    mfg

  7. #7
    schon merkwürdig, dass mein IR-Tranceiver mit den 5V nicht zurecht kommt...

    Ich hab einen anderen Mega8 genommen. Den Original mit Bootloader hab ich vorerst mal aufbewahrt

    10 € ist im vergleich zu meinen schon viel. Ich habe mir für 10 € 3 Stück zuschicken lassen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •