-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: H-Brücke mit MOSFETs und Treiber

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    64

    H-Brücke mit MOSFETs und Treiber

    Anzeige

    Hallo,

    Hab mir ein kleines Projekt ausgedacht, und zwar will ich eine H-Brücke bauen. Diese wird später von einem uC angesteuert. Ja ich weiss, dass das Thema ist oft im Forum besprochen wurde, hab auch die Meisten gelesen . Mir geht es eher darum meine Idee zu bestätigen, da ich mit Mos-fet noch überhaupt keine Erfahrung habe.

    Nun zu meiner Schaltung ( werde diese posten wenn es sein muss )

    Als Treiber hab ich an den IR2110 gedacht da ich nur N-Channel Fets (IRL2203) genutzten will.

    Kann ich diese überhaupt verwenden? Empfehlt ihr mir Andere?
    Brauch ich keine Vorwiderstände? Also nur die Pull-Down Widerstände.
    Kann ich je Ausgang vom Treiber 4 Fets betreiben?

    Die H-Brücke soll in Zukunft einen Motor betreiben. 12V ca.30A dauer, wenn möglich zwischen 10V-15V

    hoffe ihr helft mir

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    210
    30A Dauer gute Kühlung achten und die IR isoliert gegeneinander kühlen!!!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Fets sind ziehmlich groß. Da wird man kaum 4 parallel brauchen. Andererseits ist auch die Kapazität entsprechend groß und 4 Fets an einem Treiber gibt dann schon kein so richtig schnelle Schalten mehr. Für einfaches an/aus wirds noch reichen, aber bei PWM sollte die Frequenz dann nicht mehr hoch sein.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    64
    Wollte das Ganze mit PWM machen, so 0,5-1kHz. Wenn 3 Fets reichen umso besser Werde diese natürlich isoliert kühlen.

  5. #5
    1hdsquad
    Gast
    Warum drei? Du bekommst locker Fets, die hunderte Ampere machen. Einer reicht.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    64
    Das ist mir jetzt aber peinlich, hab gerade gemerkt, dass ich sie nur im smd-Format bekomme! Könnt ihr mir kurz einen Empfehlen, ansonsten gehe ich halt wieder auf die Suche.

  7. #7

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    64
    Na dann werd ich den IRL3803 nehmen. Je einer, also 4x für die ganze H-Brücke. Kann ich die einfach mit 5V vom Treiber ansteuern?

    An 1hdsquad: Ich versteh ja das SMD gut ist, aber ich will keine Leiterplatte ätzen. Und wie kann man SMD überhaupt richtig kühlen?
    Die kann man ja nirgends aufschrauben oder so.

    Vielen Dank euch allen

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Ich würde dir abraten NUR N Kanal FETs zu nehemen.Denn Wenn du "oben", also bei Vcc einen N Kanal hast, und du die Gatespannung ist nicht bedeutend höher (mind. 5V höher als Vcc für die H-Brücke), sind diese FETs die perfekte Heizung.
    "Oben" würde ich P Kanal und unten N Kanal verwenden.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    64
    Wenn ich "oben" P Kannal FETs nehme, muss ich dann auch Lowside Treiber benutzen?

    Könnte ich auch einfach die Gatespannung auf 12V erhöhen um den "Heiz-Effekt" wegzuschliessen?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •