-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: mini-Akkuschrauber als Antrieb?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.07.2005
    Ort
    3. Planet
    Alter
    26
    Beiträge
    547

    mini-Akkuschrauber als Antrieb?

    Anzeige

    HI Leuts

    ich Suche momentan Motoren für ein eventuelles Outdoor-projekt.
    Mir sind da diese kleinen AKkuschrauber aufgefallen. Die sind ja eben recht klein und günstig.
    Die haben ebenfalls ein recht hohes Drehmoment mit ca. 3-4 NM
    Außerdem hat man den Akku auch schon fertig.(Wenn dieser dann reicht)

    Sind die verwendbar oder gibts da n Haken an der Sache?

    Viele Grüße
    sulu
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken g_de.jpg  

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.07.2005
    Ort
    München
    Alter
    31
    Beiträge
    5
    Sieht mir arg nach Chinatrash aus. Ich würde mir an deiner Stelle so ein Teil zulegen und dann mal aufschrauben. Ich vermute mal, dass die Zahnräder alle aus Kunststoff und die Wellen nur schlecht gelagert sind. Dann ists zwar günstig, aber was hilft dass wenns gleich kaputtgeht.
    Sollte das Ding aber Metallgetriebe haben und gut gelagert sein, dann wärs eine Überlegung wert. Du solltest aber noch beachten, dass die Lager in Akkuschraubern meistens nur Axiallasten aufnehmen müssen, also kaum für Radiallasten, wie sie bei Radaufhängungen auftreten, geeignet sind. Dh du müsstest auf jeden Fall die Räder nochmal seperat lagern.

    MfG Nighthawk

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Bei den Drehmomentangebaen der Akkuschrauber muß man etwas aufpassen die gelten zum Teil nur für den harten Schraubfall. Das ist dann nur für rund 1 s und was das Getriebe verträgt. Wie ist denn die Drehzahl, paßt die wnigstens ?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Wie günstig - wo kaufen?
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.07.2005
    Ort
    3. Planet
    Alter
    26
    Beiträge
    547
    Guten Morgen

    Ja aufschrauben werd ich die mal. Ich hab zwar den von Bosch , der für das Vorhaben zu teuer wäre, aber wenn der schon Kunstoffzahnräder hätte, dann die anderen auch.
    Werde mal berichten.
    Die Drehzahl passt eigentlich auch.
    Die reicht von Modell zu Modell von 150 bis 300 Upm. (Kommt halt drauf an was man für Räder hat )

    Günstig heißt 10Euro in der Bucht oder mal im Sonderangebot im Baumarkt.

    Viele Grüße
    sulu

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Renkum
    Alter
    72
    Beiträge
    128
    Elektor hat damals drueber geschrieben:

    http://www.elektor.de/jahrgang/2007/...t.197280.lynkx

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Billige "Schrauber" dieser Art gibt es bei Pollin http://www.pollin.de/shop/shop.php . Wenn die mal jemand untersucht, dann könnte man sicher die eine oder andere Anwendung dafür finden.

    Akku-/Batterieschrauber-Set BT-24Details >
    Handlicher, extrem leichter Schrauber mit Rechts-/Linkslauf, eingebauter Beleuchtung und Bithalter für 6,3 mm-Standardbits und ¼"-Nüsse. Mit 10 Bits und 9 Nüssen von 5...13 mm. Betrieb über 4 Mignon-Batterien oder -Akkus (nicht im Lieferumfang).
    Best.Nr. 500 493 4,50 EUR

    Akku-Schrauber PLS-08Details >
    Handlicher, extrem leichter Schrauber mit Rechts-/Linkslauf, gummiertem Gehäuse und integrierter Beleuchtung. Zur Aufnahme von handelsüblichen Bits.
    Best.Nr. 500 529 4,95 EUR

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Gerade in einem Planetengetriebe müssen Kunststoffzahnräder nicht schlecht sein. Durch die Bauform werden die 3-5 kleinen Zahnräder die als Planeten rumlaufen relativ wenig belastet. Mit Kunststoffrädern wird das dann schön leise und hat selbst ohne Fett noch relativ wenig verschleiß. Kunstoff kann auch Tolleranzen besser elastisch Ausgleichen und so die last wirklich auf alle Räder gleichmäßig verteilen.
    Billige Metallzahnrädchen sind da eher ein Problem, denn da gibt es erst mal Abrieb (und damit deck im Fett) bis die Zähne 100% zueinander passen und nicht nur Punktkontakte haben.

    Problematisch kann das nicht so gute Lager (am Ausgang) und die befestigung der Räder sein.
    Im Falle eines Defektes kann man auch nicht so leicht einen gleichen nachkaufen kann.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.07.2005
    Ort
    3. Planet
    Alter
    26
    Beiträge
    547
    Hi
    werd glaube mal so einen mitbestellen. Und den mal aufschrauben. Die aufnahme fürs Rad wird eventuell problematisch. Da st relativ viel Spiel vorhanden.

    Viele Grüße

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.07.2005
    Ort
    3. Planet
    Alter
    26
    Beiträge
    547
    HI
    so hab jetzt mal meinen Bosch Schrauber aufgeschraubt.

    Das Getriebe besteht aus 2 PLanetengetrieben hintereinander- Material Kunstoff. Deswegen gehe ich mal davon aus, das die alle ungefähr das gleiche Getriebe besitzen.
    Sieht auch eigentlich stabil genug für einen Bot aus. Nur ich denke, dass die Welle eventuell nochmal gelagert werden muss, bevor sie zum Rad geht.

    viele Grüße
    sulu
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_3352.jpg   img_3346.jpg   clipboard01_132.jpg   img_3339.jpg  

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •