-
        

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Thema: Attiny 13 Schaltung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.12.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    27

    Attiny 13 Schaltung

    Anzeige

    Ich bin noch am Verzweifeln und weis nicht mehr weiter,

    Ich schaffe es einfach nicht den Attiny unabhängig der Programmierplatine zu betreiben.

    Ich habe folgenden Code:

    Code:
    ;Blink2.asm Blinker mit Unterprogramm
    
          .include "tn13def.inc"
    
    rjmp Anfang
    Anfang:
          ldi   r16,0x18    ;PB4 und PB4
          out   ddrb,r16    ;Datenrichtung
    Schleife:
          ldi   r16,8       ;8 = 0x08
          out   portb,r16   ;PB3 = 1, PB4 = 0
          rcall Warten      ;Unterprogrammaufruf
          ldi   r16,16      ;16 = 0x10
          out   portb,r16   ;PB3 = 0, PB4 = 1
          rcall Warten      ;Unterprogrammaufruf
    rjmp  Schleife
    
    Warten:	
          Ldi   r16,250      
    Warten1:                ;äußere Schleife
          Ldi   r17,250
    Warten2:                ;innere Schleife
          dec   r17
          brne  Warten2
          dec   r16
          brne  Warten1 
          ret               ;Rücksprung
    Damit soll die LED an PB3 blinken. Auf dem Programmierboard von Franzis kein Problem jedoch bekomme ich es nicht fertig eine eigenständige Schaltung zu basteln.

    Habe schon alles durchprobiert aber es will einfach nicht.
    Kann mir den jemand hier sagen wo ich was anschließen muss?

    Würde mich sehr freuen.

    Gruß,
    Jochen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.583
    Hallo Jochen,

    In Deinem Buch steht (irgendwo hinten, bei mir auf S 145) wie die Batterie angeschlossen wird, WENN eine Batterie verwendet wird. Und die gezeigte Schaltung - Bild 10.6 - dient Dir auch als Vorlage für die Schaltung. Du kannst für eine einfache LED-Blinkschaltung die unteren Kontakte für das Experimentierfeld weglassen (das wird Dir sicher klar sein).

    Leider sagst Du nicht, wie Du die eigenen Schaltung aufbauen willst. WENN Du die auf einem Steckbrett anlegst, kannst Du Dir im Prinzip den LP2950 mit seinen Kondensatoren sparen und nur 3 Zellen Zink-Kohle oder so, bzw. vier Akkus anschließen. Nur: warum solls denn jetzt eine eigene Schaltung sein? Übungshalber? Denn ich finde dieses kleine Experimentierboard sehr pfiffig und habe mir sogar einen 9V-Adapter mit D-SUB-9-Stecker gebaut, um die Platine ohne PC laufen zu lassen. Als Vorbild diente die oben genannte Schaltung.

    Viel Erfolg
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.12.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    27
    Danke erst einmal,

    Ich habe vor die Schaltung mit 12Volt zu betreiben, da ich kleine Modelle mit Lichtfunktionen ausstatten möchte. Doch wie schaffe ich es das ganze mit 12V zu betreiben?
    Was mich wundert, ist dass bei den meisten Schaltungen die ich gesehen habe Spannung an VCC und RES anliegt. Aber hier auf PB0 und PB2 wieso den das oder wo kann ich dies wie festlegen?

    Vielleicht kann man mir bei diesen beiden Fragen noch einmal helfen.

    Gruß,
    Jochen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    Poste doch mal die Schaltung die du machen willst, dann kann man dir sagen was nicht stimmt und wie es gehört.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.12.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von Hubert.G
    Poste doch mal die Schaltung die du machen willst, dann kann man dir sagen was nicht stimmt und wie es gehört.
    Ich habe ja eine bereits funktionierende Schaltung meine Frage wär nur wo kann ich festlegen wo Spannung und wo die Masse bzw der Taster angeschlossen wird?
    Und was benötige ich um die Schaltung für 12V brauchbar zu machen.

    Gruß Jochen

    Ich habe hier eine Grundschaltung:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc_0657.jpg  

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    +5V müssen immer an VCC, 0V oder GND immer an GND.
    Eine höhere Spannung darf an keinen Pin kommen, der Tiny könnte sonst Schaden nehmen. Bei den 9V die über 100k an PB0 liegen, kann sich der Tiny noch selbst schützen, wenn du die 9V über 1k an PB1 legen würdest, könnte der Tiny schon Schaden nehmen.
    Also die 9V nur an den Eingang des LP2950 geben. Dort kannst du auch 12V anlegen. Der LP2950 könnte dann aber schon sehr warm werden.
    Wenn du eine Led nach 12V schalten willst musst du aber einen Transistor dazwischen schalten.
    Einen Taster kannst du an einen beliebigen freien Pin anschalten, am besten gegen GND. An dem Pin dann den internen PullUp aktivieren.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.12.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von Hubert.G
    +5V müssen immer an VCC, 0V oder GND immer an GND.
    Eine höhere Spannung darf an keinen Pin kommen, der Tiny könnte sonst Schaden nehmen. Bei den 9V die über 100k an PB0 liegen, kann sich der Tiny noch selbst schützen, wenn du die 9V über 1k an PB1 legen würdest, könnte der Tiny schon Schaden nehmen.
    Also die 9V nur an den Eingang des LP2950 geben. Dort kannst du auch 12V anlegen. Der LP2950 könnte dann aber schon sehr warm werden.
    Wenn du eine Led nach 12V schalten willst musst du aber einen Transistor dazwischen schalten.
    Einen Taster kannst du an einen beliebigen freien Pin anschalten, am besten gegen GND. An dem Pin dann den internen PullUp aktivieren.
    Danke erst einmal.

    Laut dem von mir angehängten Schaltbild gehe ich doch mit den +5V über den 100k an PB0 und über eine Diode an den LP2950 ist das den so richtig? Meine Frage ist eben muss ich den an den PB0? und benötige ich die Diode?

    Damit meine ich reicht es wenn ich die Schaltung wie bei Schaltung 1 aufbaue oder muss ich wie bei Schaltung 2 vorgehen?

    Gruß,
    Jochen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltung2_826.jpg   schaltung1_173.jpg  

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    Schaltung 1 ist fast richtig. Den Taster nicht an +12V legen, sondern an VCC des Tiny.
    So wie du es gezeichnet hast, legst du 12V direkt an PB2 wenn du die Taste drückst. Damit würdest du den Tiny zerstören.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.12.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    27
    Das heißt das mit dem PB0 ist unnötig? Sprich in Schaltung 2?

    Und diese hier sollte so funktionieren?

    Gruß,
    Jochen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltung3_995.jpg  

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Schaltungen 1 und 2 würde den Controller wohl zerstören (12 V am Pin). Die Schaltung 3 sollte wieder gehen. Allerdings muß beim LP2950, so wie bei vielen Low drop reglern ein größerer Kondensator hinter den Regler. Auch vor dem Regler sollte noch ein 100 nF Kondensator.
    Besser wäre es hier einen 7805 oder 78L05 zu nehmen, denn genug Spannung hat man ja offensichtlich.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •