-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Grundlegende Frage zu Dioden

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ikarus_177
    Registriert seit
    31.12.2007
    Ort
    Grein
    Alter
    24
    Beiträge
    601

    Grundlegende Frage zu Dioden

    Anzeige

    Hi,

    ich habe eine sehr grundlegende Frage zu Dioden allgemein, die dem einen oder anderen wohl etwas seltsam vorkommen mag, mich aber interessieren würde.

    Also: Dioden haben ja die sog. Durchgangsspannung, legt man diese Spannung an die Diode an, beginnt Strom zu fließen. An der Diode wird dann ein Spannungsabfall hervorgerufen. Nun meine Frage: Liegt dieser Spannungsabfall immer vor, oder bloß, wenn Strom durch die Diode fließt?


    Viele Grüße
    ikarus_177

    P.S.: Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und viel Erfolg im neuen Jahr!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.10.2004
    Ort
    Baoding
    Alter
    38
    Beiträge
    687
    Wenn kein Strom fließt kann auch kein Spannungsfall da sein

    U=I*R

    Wenn I=0 dann auch U=0
    Signatur??? kann ich mir nicht leisten!!!

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    20
    Im Grunde ist die Diode wenn sie nicht leitet ein Widerstand mit unendlichen Wert.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Hallo ikarus_177,

    klar, ohne Strom keine Spannung.
    Es besteht natürlich eine Abhängigkeit zwischen Strom und Vorwärtsspannung.
    Hier im Datenblatt Seite 2 rechts oben siehst du ein Beispiel:
    http://www.diodes.com/datasheets/ds28002.pdf

    Zusätzlich gibt es noch einen Zusammenhang zwischen Temperatur und Vorwärtsspannung, der hier in diesem Datenblatt nicht dargestellt ist.

    Gruß, Michael

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.03.2006
    Beiträge
    200
    Da wiedersprechen sich aber Rofo88 und hankofer.
    Wenn der Wiederstand unendlich hoch ist, müsstet ihr sehr wohl eine Spannung messen können. Ersetzt doch mal in einem Stromkreis mit einer Spannungsquelle und einer die Diode die Diode durch und einen unendlich hohen Widerstand. (ideal, offener Stromkreis) Welche Spannung messt ihr jetzt?
    richtig die Betriebsspannung.

    Wenn ihr jetzt wieder die Diode einbaut, könnt ihr gedanklich die Spannung an der Spannungsquelle erhöhen und die Spannung erhöht sich and der Diode analog. Allerdings ist bei der Durchlassspannung Schluss, weil dann der unendlich hohe Widerstand gegen Null geht.
    Dann steigt die Spannung langsam aber der Strom schnell wegen der nichtlinearität der Diode, aber das ist ein anderes Thema.

    Seid ihr damit alle einverstanden?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    jep, nämlich andersrum wird n Schuh draus ...
    Ohne Spannung kein Strom, nicht umgekehrt.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von pacer_one
    Da wiedersprechen sich aber Rofo88 und hankofer.
    Wenn der Wiederstand unendlich hoch ist, müsstet ihr sehr wohl eine Spannung messen können. Ersetzt doch mal in einem Stromkreis mit einer Spannungsquelle und einer die Diode die Diode durch und einen unendlich hohen Widerstand. (ideal, offener Stromkreis) Welche Spannung messt ihr jetzt?
    richtig die Betriebsspannung.
    Über die Spannung hab ich eigentlich nichts ausgesagt. Nur das D dann ein R=unendlich ist.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Leider ist das Ohmsche Gesetzt falsch.
    Wobei es diese Gestzmaessigkeit sowieso nicht gibt.
    Aber das ist eine andere Geschichte.

    Besser treffen wuerde dann schon eher dr = du/di

    MFG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ikarus_177
    Registriert seit
    31.12.2007
    Ort
    Grein
    Alter
    24
    Beiträge
    601
    Hi,

    herzlichen Dank für die vielen und aussagekräftigen Antworten!

    Ich hab mal einen kleinen Verbraucher (PC - Lüfter) an den "Ausgang" meiner Schaltung gehalten, die Spannung ging wie gewünscht "in den Keller".

    Herzlichen Dank nochmals,
    ikarus_177

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    20
    Naja falsch ist das Ohmsche Gesetz nicht. Nur müssen eben ein paar Randbedingungen erfühlt sein das es stimmt. Bei einer Diode ist es eigentlich nimmer gegeben im Gegensatz zu einen reinen ohmschen Widerstand.
    Die Differentieller Widerstandformel die du oben nimmst ist auf jedenfall richtig wobei ich das delta vorm r entfernen würde in der Standartschreibweise.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •