-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Gefriertruhensteuerung Nr.1

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099

    Gefriertruhensteuerung Nr.1

    Anzeige

    Hallo,

    Diese Steuerung soll eine Überflüssige Gefriertruhe zu einem regelbaren Kühlschrank um funktionieren(Um im Sommer den Bier vorrat zu Kühlen).

    die Planung ist schon lange vorbei, der Aufbau der Steuerung ist fast Abgeschlossen.

    Dabei Fehlen noch die LED´s, RS232 Anschlüsse 2x, Stromanschlüsse 2x.

    Gesteuert wird das ganze von einem Atmega 8, die Temperatur wird von einem DS1621 geliefert.


    Bilder:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc05677_klein.jpg   dsc05650_klein.jpg   dsc05669_klein.jpg   dsc05673_klein.jpg   dsc05675_klein.jpg  


  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Das relais sieht relativ klein aus. Das wird wenigsten noch einen guten snubber brauchen um die Funken beim Ausschalten zu begrenzen. Auch ist eine Punktrasterplatine nur sehr begrenzt für 230 V geeigent. Da müßten schon ganze Reihen von Punkten weg und am besten eine Leitung mit Schutzerde dazwischen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099
    hallo Besserwessi

    was ist ein Snubber?? Würde ein Kondensator mit 350Volt ausreichen ? wieveil µF??

    das Relai ist für 250 volt und 10 Ampere geeignet.

    Für die Umsetzung von Relai auf das Kabel habe ich gedacht werde ich zwei Bahnen nehmen müssen damit es diese Belastung aushält.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Belastung ist mit strom ist weniger das Problme, das Problem ist es genug Kriechstrecke ( Platine ohne Kupfer) hinzukriegen, damit die isolation stimmt. Da reicht der Abstand der Pins am Relais oft gerade so aus, da darf dann also praktisch kein Kupfer dazwischen sein auf der Platine.

    Bei dem Kontakten sind die 10 A für den Strom bei Ohmscher Last oder wenn die Kontakte schon geschlossen sind. Beim Abschalten darf der Strom oft nicht so hoch sein, gerade bei induktiven Lasten wie Motoren oder Trafos. Das kann einige mal gut gehen, aber oft nicht auf dauer. Der Snubber sollte wohl so in der Größenordnung 100 nF und 100 Ohm sein, 350 V sollten dann aber der AC wert für den Kondensator sein, nicht der DC Wert.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Die Kriechstrecke muss nach EN IEC 61010-1 mindestens 3mm betragen (Richtwert bei 300V Arbeitsspannung und Verschmutzungsgrad 1).
    Dazu würde es also reichen, neben den Niederspannung führenden Leiterbahnen eine Reihe Kupfer wegzunehmen.
    Ich würde allerdings immer etwas mehr wegnehmen, wenn der Platz da ist. Und Platz scheinst Du ja genügend zu haben.

    askazo

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099
    Hallo,

    also zwischen relai und der Hauptsteuerung sind ca . 10 Reihen frei müsste wohl langen .

    Und die 100nf werde ich mir wohl dann noch bestellen müssen.

    Vielen Dank euch Beiden.

    Bilder:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc05685_klein.jpg  

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Hallo!

    Sehr sauberes Projekt! Cool!

    Was sind das für tolle Druckknöpfe auf den Tastern? Wo kriegt man die her?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099
    Hallo,

    die Druckknöpfe sowie Drehschalter Knopf habe ich selbst daheim gedreht.

    Neue Informationen kann ich hoffentlich die Tage bringen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099
    Hallo,

    Die neusten Bilder.

    Fortschritte sind Kabelverlegung, Anschlüsse fertig gestellt, Stromversorgung fertig gestellt.

    Noch zu bearbeiten sind:
    -Stromkabel verlegen 230 Volt, verbindung der Leiterplatte
    -Bascom Programm verbessern.
    -Verbindungskabel Sensor verändern.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc05700_2.jpg   dsc05696_2.jpg   dsc05688_2.jpg  

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Die 230V leitest du aber nicht über den sub-d stecker, oder?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •