-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: LED flimmern

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.04.2007
    Ort
    Frankenwinheim
    Alter
    48
    Beiträge
    68

    LED flimmern

    Anzeige

    Hallo erstmal,

    ich habe mir eine LED-Lampe gebastelt, die auch am Anfang gegangen ist. Ich habe ein 9V-Netzteil, daran hängen 2 LED's 3,7V in Reihe mit einem 82 Ohm Wiederstand, davon 4 Paare.
    Nun fangen in letzter Zeit 2 Paare an zu flimmern und nach einiger Zeit wird das flimmern langsamer bis die LED-Paare ganz aus gehen. Die anderen beiden Paare leuchten ganz normal weiter. Nach kalten Lötstellen habe ich schon gesucht und hab auch teilweise nachgelötet. Das die LED's kaputt sind schließe ich aus, Widerstände hab ich auch schon durchgemessen.
    Hat evtl eine von euch eine Idee was das sein könnte?

    Gruß Uwe

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo uwe44k!

    Ich vermute, dass nicht alle LEDs vom Parameter gleich sind. Das Ausgehen deutet auf Überhitzung der betroffenen LEDs. Du kannst tatsächliche Ströme, die durch jedes Paar fliessen, messen und entsprechend die seriell geschaltete Widerstände korriegieren oder die LEDs anders paaren. Ich bin mir nicht sicher, aber das Messen der Ströme schadet ja nicht.

    MfG

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.04.2007
    Ort
    Frankenwinheim
    Alter
    48
    Beiträge
    68
    Danke für deinen Tipp,
    aber ich glaube ich habe gerade einige LED's geschrottet, weil ich nen Kurzen beim messen gebaut habe!!!
    So ein Schrott! na ja muß halt ein neues bauen. Soll ich dann andere Wiederstände verwenden?

    Gruß Uwe

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Ich hatte schon mal eine Art Wackelkontakt / kalte Lötstelle im inneren eine LED. Muss sowass wie an loser Bonddraht gewesen sein. Das war auch so, dass es erst eine Zeit ging, dann aber zunehmend Aussetzer hatte. War zwar eine IR LED, aber möglich ist so etwas.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Nein, die Widerstände sollten passen. Sowas wie der Besserwessi habe ich noch nicht gehabt, ist aber möglich. Ich würde zuerst alle LEDs langzeitig testen, bevor sie fest eingebaut werden, dann ist es einfacher zu wechseln.

    MfG

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.04.2007
    Ort
    Frankenwinheim
    Alter
    48
    Beiträge
    68
    Danke Besserwessi und PICture,
    ich schieb den Fehler auf die LEDs, wie es Besserwessi beschrieben hat.

    @PICture: Wie lange ist so ein Langzeittest?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Rösrath
    Alter
    33
    Beiträge
    332
    Ich hatte sowas mal in meinem Tacho. Da waren 2 LEDs in Reihe geschaltet, eine von denen hat aber aufgrund von Fertigungsschwankungen einen geringeren Innenwiderstand gehabt. Da der Widerstand auf den maximal zulässigen Stromfluss für beide LEDs zusammen eingestellt war, hat eine etwas mehr bekommen und ist langsam gestorben.

    Lösung: Für jede LED einen eigenen Widerstand oder den gemeinsamen Widerstand so dimensionieren, dass maximal soviel Strom fließen kann, wie eine LED alleine verkraftet. Das ist dann allerdings nicht so hell.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Derartige Ausfälle bei LEDs sind ausgesprochen selten, aber nicht ganz unmöglich. Ein vorheriger Test macht meiner Meinung nach nur wenig Sinn. Wenn der Strom paßt sollte es reichen einfach die LEDs zu ersetzen. Eine der LEDs könnte dabei sogar noch gehen, denn bei Reihenschaltung reicht es wenn eine defekt (offen) ist.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    252
    Hallo.

    Man sollte allein wegen der Lichtausbeute der Led's und der gleichmäßigen Beleuchten, Konstantstromquellen verwenden.

    Hatte übrigens auch so einen Fall, jedoch war es bei mir so das ich schlechte Lötstellen hatte.

    Mfg niki1

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •