-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Attiny13 RGB Steuerung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.12.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    27

    Attiny13 RGB Steuerung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo an alle die mir hier vll. helfen können,
    Ich habe mir von Franzis das Mikrocontroller Set für den Tiny13 gekauft.
    Habe dann bei Franzis ein wenig recharchiert und habe dort eine RGB Steurung gefunden welche ich unabhängig der Programmierplatine betreiben möchte.
    RGB Steuerung
    dazu habe ich mich hingesetzt und den Schaltplan vom Mikrokontroller etwas umgebaut. Aber irgendwie möchte trotz alle dem das ganze nicht auf einer seperaten Platine laufen.

    Vielleicht könnt ihr mir helfen was vielleicht an meinem Schaltplan Falsch ist oder noch fehlt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken rgb.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Passt schon so. Die LEDs werden nicht sehr hell sein.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.12.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von Hubert.G
    Passt schon so. Die LEDs werden nicht sehr hell sein.
    Leider eben nicht. Ich sehe entweder den Spannungsregler qualmen und gestern bei einem neuversuch ist mir der tiny abgefackelt.

    Die enden der RGB müssen die an VCC oder an GND?
    Spannungsversorgung sind 5V? GND "-" und VCC "+"
    Habe hier nur ein Netzteil mit 5V 2A ist das zuviel des guten?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    252
    Hallo.

    Ich vermute mal das deine Leds zuviel Strom ziehen, und dein Tiny 13 kann nicht soviel liefern.

    Somit würde es erklären warum dein Tiny begonnen hat zu rauchen.

    Versuch mal nach dem µC Pin einen Basiswiderstand und einen NPN Transistor nachzuschalten. Um somit deinen µC nicht zu belasten.

    Schau mal im Datenblatt deiner Leds.

    Was meinst du mit


    Die enden der RGB müssen die an VCC oder an GND?
    Mfg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken unbenanntdasdasdasdsa.png  

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.12.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    27
    Habe ja PB0/3und4 und die kathode der LED an VCC oder GND?

    Und da ich fast null ahnung habe keine ahung was für ein basiswiderstand und was ein npn Transistor ist.

  6. #6
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Das sollte eine Dreifach-LED mit gemeinsamer Kathode sein, also ein "Draht" an GND (=die Kathode) und die anderen an die Widerstände.

    Ich vermute mal das deine Leds zuviel Strom ziehen, und dein Tiny 13 kann nicht soviel liefern.
    Die Leds können nicht mehr "ziehen" als die Widerstände zulassen. Bei 1k/1k/560 würde selbst bei Kurzschluss in der blauen LED (am 560 Ohm) nicht mal 9 mA zusammenkommen -> Die Vorwiderstände sind viel zu groß. Deshalb glüht der tiny aber nicht, vielleicht steckt er falschrum im Sockel. Wie groß ist denn die Eingangsspannung nach dem LP2950 und was kommt dann raus? Woran erkennt man einen 5V-Typ? [Datenblatt LP2950]

    Da der tiny locker 20mA am Pin treiben kann sollte es auch ohne Transistor funktionieren. Vielleicht nicht sonderlich hell, aber immerhin sollte man erkennen dass was glimmt ;)

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    252
    Hallo die Kathode ist der Minus anschluss deiner LED , d.h. kommt diese auf GND(minus).


    Du musst einmal nachschauen wieviel deine LED Strom braucht um vernüftig zum Leuchten gebracht zu werden.

    Ps: mit deinem Netzteil kommst du locker aus.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •